Aldi Rio D´oro Orangensaft Testbericht

No-product-image
ab 140,71
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Erfrischungsfaktor:  gering
  • Eignung zum Durstlöschen:  sehr gut
  • Grad der Süße:  hoch

Erfahrungsbericht von Herr_Tom

Orangig und labend – auch recht lecker am Abend!

  • Geschmack:  sehr gut
  • Erfrischungsfaktor:  sehr gering
  • Eignung zum Durstlöschen:  sehr gut
  • Grad der Süße:  durchschnittlich
  • Kaufanreiz:  Preis

Pro:

Super Preis, toller Geschmack

Kontra:

Nichts

Empfehlung:

Ja

Egal, ob einem nach entsprechend körperlichen Anstrengungen - in welcher Form auch immer – das Wasser geradezu runterläuft, man Entsprechendes gespachtelt hat, das einem geradezu das Wasser entzogen hat oder man sonst irgendwie sich und seinem Body was Gutes und Flüssiges verabreichen möchte, dann sind Säfte immer irgendwie gut.

Sie müssen halt in erster Linie den Durst löschen, aber auch vom Geschmack her in Ordnung sein, denn sonst kann es im Extremfall sein, dass man mit dem Bewässern lieber noch wartet und nach einer Alternative Ausschau hält.
Während ich Fruchtsäfte grundsätzlich total lecker finde, gibt es immer wieder welche, die halt doch noch schneller bei mir ganz oben anzusiedeln sind. Dazu gehört auf alle Fälle der Orangensaft und insbesondere der von Rio d’oro.
Man bekommt diesen schmackhaften Saft bei Aldi im 1 Liter-Tetra Pak für 0,49 Euro, wobei meist gleich ein ganzer Karton mit 12 Packungen besorgt wird.


- Verpackung -:

Das 1 Liter-Tetra Pak mit Grünem Punkt zeigt auf der Vorderseite oben das Logo von Rio d’Oro in blassen lilafarbenen Lettern mit jeweils orangefarbenem Rand und einem Regenbogenschweif austretend aus dem ersten O in Oro.
Darunter eine Abbildung frischer Orangen sowie links oben ein Glas mit diesem Saft und rechts weiter unten versetzt eine frisch angeschnittene Orange.
Weiter Angaben, die man darunter bekommt, sind unter anderem, dass es sich dabei um ein Orangensaftkonzentrat mit einem 100%igen Fruchtgehalt ohne Zuckerzusatz handelt.
Seitlich bekommt man zusätzlich Hinweise unter anderem zum Kalorienanteil, sowie zum Hersteller und auf der Oberseite befindet sich ein kleiner Plastikverschluss, der zum inneren der Packung führt.


- Kalorienanteil -:

Dieser beläuft sich bei 100 ml dieses orangigen Wässerchens auf 186 kJ bzw. 44 kcal, wobei der Anteil an Kohlehydraten und Zucker bei 9,0 Gramm liegt. Desweiteren beläuft sich der Anteil von Eiweiß auf 0,7 Gramm, der von Fett auf 0,2 Gramm. Die Anteile von Fettsäuren mit 0,04 Gramm, Ballaststoffen mit 0,2 Gramm, Natrium mit 0,001 Gramm und Vitamin C mit 32,0 Milligramm sind vergleichsweise gering, wobei der Vitaminanteil allerdings mit 53 % die empfohlene Tagesdosis einnimmt.


- Haltbarkeit -:

Bleibt die Packung schön verschlossen im Kühlschrank oder in einer Aufbewahrung, die idealerweise schon kühl sein sollte, dann ist der Saft ab Anschaffungszeitpunkt etwa ein Jahr haltbar.
Ist die Packung geöffnet worden, dann wird empfohlen, den Saft auch innerhalb von drei Tagen zu trinken, da dieser vermutlich dann eher ungenießbar ist.


- Hersteller -:

Fabriziert wird der Saft von der Firma Dr. Siemer Getränke GmbH, 49377 Vechta-Spreda.


- Erfahrung -:

Zur Aufbewahrung hatte ich die zwei Tetra-Paks zum einen in den Kühlschrank verfrachtet und die andere stellte ich griffbereit auf den Küchentisch, da sie alsbald dran glauben sollte.

Den ersten Schluck nahm ich einfach mal so, um zu testen, ob mir dieser Saft überhaupt schmeckt, zumal er ja vom Preis nicht gerade hoch angesiedelt war.
Also klappte ich den Verschluss nach oben, entfernte den darunter befindlichen Verschluss-Streifen und goss mir ein Glas ein.

Die Farbe des Orangensafts erscheint in sattem Orange und macht in keiner Weise den Eindruck als handle es sich um ein wässriges Säftchen. Auch der Geruch ließ keine Zweifel entstehen, dass es sich hier schon um einen leckeren Orangensaft handeln sollte – schön fruchtig.

Also wurde der erste Schluck zu sich genommen. Der Geschmack war ebenfalls mehr als okay, auch hier konnte ich keine anderen Feststellungen machen als zuvor.
Am besten schmeckt mir der Orangensaft auf alle Fälle frisch aus dem Kühlschrank, wobei ich allerdings auch zugeben muss, dass es vom Geschmack her durchaus auch noch ganz gut mundet, wenn er etwas länger draußen stand.
Dies fand ich schon mal gut, da ich so durchaus das Getränk auch mal draußen stehen lassen kann, ohne aber die Befürchtung zu haben, dass mir der Saft dann nicht mehr schmeckt.


-Fazit -:

Geschmeckt hat mir der Saft auf alle Fälle im kalten wie im wärmeren Zustand, weshalb ich diesen Saft schon auch wegen seines günstigen Preises sehr empfehlen kann.

43 Bewertungen, 3 Kommentare

  • Fossibaer2002

    13.04.2005, 00:34 Uhr von Fossibaer2002
    Bewertung: sehr hilfreich

    Entweder ich trink den oder ich presse selber.

  • redwomen

    12.04.2005, 23:05 Uhr von redwomen
    Bewertung: sehr hilfreich

    schmeckt sogar mir. -und ich bin sehr penibel. *ggg*- LG Maria

  • sunny87

    12.04.2005, 22:44 Uhr von sunny87
    Bewertung: sehr hilfreich

    Da gebe ich dir recht :) LG Cathi