Amoklauf in Erfurt Testbericht

No-product-image
ab 13,64
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Kuschelbiene

Schock!!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Nein

Hallo liebe User,

heute will ich euch noch über ein ziemlich ernstes Thema berichten das gerade mal 5 Tage zurück liegt. Es war ein ganz normaler Tag. Doch für eine von uns hat sich dieses ziemlich schnell geändert.

Bei uns in der schule, ich hatte gerade eine Freistunde, hatten wir über Gewalt und Amogläufe gesprochen. Wir sind auf den entschluss gekommen. Das sowas auch häufig vorkommt wenn z. B. 32 Schüler auf 5m³ aufeinander sitzen und das Tag für Tag. So ist es zumindestens bei uns an der Schule. An dieser Schule ist es auch so das dem öfteren was passiert wie zum Beispiel Messerstecherein und so. Deswegen ging mir der Amoglauf in Erfurt ziemlich nahe.
Aber eins müsst ihr doch zugeben. Im Fernsehn sieht man doch nichts anderes mehr. Es fängt im jungen alter an. Sicher Pokemon ist zwar nur ein Zeichentrick film trotzdem handelt sich dabei nur um Gewalt. Es gibt nichts anderes mehr im Fernsehen außer Gewalt und Erotik. Dann ist es doch kein Wunder wenn sowas passiert.
Das sieht man doch schon bei den 5. klässlern auf der Schule. Die rämpeln einen an und machen dich dann noch blöd von der Seite an. Weil sie alle denken sie wären die größten.

Sicher bei diesem war es ein anderer Grund. Ich bin der Meinung das alle auf der Welt denken, dass alles nur noch mit Gewalt geht. Sonst wäre doch nicht so viel.

Aber jetzt mal zum eigentlichen Thema

Am Freitag den 26.04.2002 wurden in Erfurt am Gutenberg-Gymnasium 17 Menschen umgebracht. Der 19-jährige Robert Steinhäuser war mit einer Pump-Gun durch die Schule gelaufen und hatte in den Zimmer nach Lehrern gesucht. 2 Schüler seien anscheinend unabsichtlich erschossen worden. 12 Lehrer, 1 Säkreterin und 1 Polizist wurden meist durch Kopfschüsse getötet. Durch den bisherigen Ermittlungen gab Robert Steinhäuser 40 Schüsse aus der Pistole jedoch keine schüsse aus der Pump-Gun. Er log seine Eltern an, das er in die schule ging da er Prüfungen hat. Jedoch wussten die Eltern nicht das er längst von der Schule verwiesen wurde. Er warnte manche Schüler per SMS am nächsten Tag nicht in die Schule zu gehen. Aber er nannte jedoch keinen Grund.
²Der Held von Erfurt" Rainer Heise sperrte den Amokläufer indem er ihn in ein Klassenzimmer sperrte um ein größeres Blutbad zu verhindern. Kurz davor rief Rainer Heise dem Amogläufer zu er soll ihm in die Augen schauen wenn er ihn erschießt. Er nahm dann die Pistole runter und sagt das es für diesen Tag reicht.
Es wurden noch 500 Patronen Monition in der Schultoilette gefunden.

Am Monntag um 11.05 Uhr wurde in ganz Deutschland die Arbeit niedergelegt um den verstorbenen eine Gedenkminute zu wittmen.

17 Bewertungen, 4 Kommentare

  • KevinAlan

    01.05.2002, 23:04 Uhr von KevinAlan
    Bewertung: sehr hilfreich

    Dies ist schon ein update deines Berichtes aber leider für mich immer nock kein sn. Aber auf jedenfall etwas besser wie vorher

  • Urquhart

    01.05.2002, 22:15 Uhr von Urquhart
    Bewertung: sehr hilfreich

    Da kann ich KevinAlan nur recht geben....

  • rapid8

    01.05.2002, 22:08 Uhr von rapid8
    Bewertung: weniger hilfreich

    ja muss ich dani recht geben

  • dani___

    01.05.2002, 22:06 Uhr von dani___
    Bewertung: sehr hilfreich

    danke, dass du mir wegen des Updates Bescheid gesagt hast... Für ein sn reicht es aber meiner Meinung nach noch nicht, weil einige Fehler zu finden sind (Amoklauf mit k, oder widmen anstatt wittmen)... also dann ciao die dani *;)