Braun HC 50 Testbericht

ab 22,18
Auf yopi.de gelistet seit 11/2001
5 Sterne
(4)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Rasur:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  sehr lang

Erfahrungsbericht von kids123

Unser privater Friseursalon

5
  • Rasur:  gut
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Kaufanreiz:  Preis
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

einfache Bedienung, zuverlässig, langlebiger Akku, scharfe Messer

Kontra:

--

Empfehlung:

Ja

Wir haben drei Jungs und alle drei haben dicke, feste Haare. Seit Jahren bin ich der Familienfriseur und schneide den dreien mit einem elektrischen Haarschneider die Haare. Nach einigen Jahren guter Arbeit hat sich vor ein paar Monaten mein alter Haarschneider verabschiedet. Inzwischen habe ich den Nachfolger einige Male getestet und will Euch darüber berichten.


Braun Hair Perfect HC 50

Gekauft habe ich diesen Haarschneider weil ich schon das Vorgängermodell von Braun sehr gut fand und ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe. Den Haarschneider habe ich bei amazon bestellt, da er dort gerade für 42,99 statt für 49,99 Euro zu haben war.



Wie wird der Haarschneider geliefert? Was ist alles mit dabei?

Verpackt ist der Haarschneider mit allen Zubehörteilen in einem stabilen Karton. Neben dem Haarschneider selbst sind noch einige weitere Teile im Lieferumfang enthalten: eine Schere und ein Kamm, eine kleine Bürste zum Reinigen, ein Fläschchen Öl zum ölen des Haarschneiders, ein Netzkabel zum Laden des Gerätes, eine kurze Anleitung, ein Haarschneideumhang und eine Aufbewahrungstasche.

Auf ein paar Sachen davon möchte ich näher eingehen:

** Schere & Kamm: der Kamm ist 0815 aber die Schere, die man an manchen Stellen zum Nachschneiden gebrauchen kann, ist sehr gut und schneidet sehr exakt.

** Anleitung: Die Anleitung ist zwar in vielen Sprachen, dafür aber je Sprach ein wenig dürftig ausgefallen.

** Haarschneideumhang: Dank mitgelieferter Klettverschlüsse, die man selbst noch aufkleben muss, kann der Umhang in verschiedenen Kragenweiten geschlossen werden. Dadurch passt er sowohl meinem Mann als auch unserem knapp zweijährigen Sohn.

** Aufbewahrungstasche: Zum Glück habe ich mir vom Vorgänger die wirklich gute Tasche aufgehoben, denn dieses Mal war nur ein dünner Beutel mit dabei. In diesem bewahre ich jetzt den Umhang auf, das Gerät selbst verpacke ich komfortabler und sicherer in der Tasche des alten Gerätes. Schade, hier wurde dieses Mal gespart.


Wie kann man mit diesem Gerät die Haare schneiden?

Zuerst einmal kann man mit diesem Gerät kabellos oder mit angeschlossenem Netzkabel arbeiten. Das kabellose Arbeiten finde ich sehr praktisch, da dann kein störendes Kabel im Weg ist und ich zum anderen im Sommer auch häufig im Garten die Haare schneide. Somit spare ich mir ein langes Verlängerungskabelgewirr.

Der Haarschneider hat an der Schnittkante einen Distanzkamm. Diesen kann man auf acht verschiedene Entfernungen vom Gerät einstellen. Je nach Einstellung wird das Haar automatisch länger oder kürzer geschnitten. Ich fange meist mit der längsten Stufe an und arbeite mich dann langsam an das Endergebnis näher. So schneide ich bei meinen Jungs meist das Deckhaar etwas länger, aber im Nacken und an den Seiten deutlich kürzer. Mit ein wenig Übung bekommt man hier einen guten Übergang hin, so dass es keine Ecken und Kanten gibt. Längere Haare habe ich auch schon über den Finger mit dem Schneider geschnitten. Das geht schneller als mit einer Schere. Zum Ausrasieren des Nackens verwende ich den Haarschneider ohne Aufsatz. Am besten lässt man sich beim ersten Schneiden ein wenig helfen. Mir hat eine Freundin die Sache gut erklärt und seitdem komme ich gut klar.


Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Haarschneider:

Anfangs habe ich mir einen sehr günstigen Haarschneider bei Aldi gekauft. Der war zwar ganz OK, aber zum einen musste man für die unterschiedlichen Haarlängen unterschiedliche Aufsätze verwenden. Das war umständlich und die vielen Aufsätze haben viel Platz in meiner Schublade weggenommen. Zum anderen war er für normales Haar sicher gut geeignet, aber für unsere wirklich sehr dicken Haare war der Schneider einfach zu schwach. Daher habe ich mir den ersten Haarschneider von Braun gekauft. Das Schneiden ging damit deutlich einfacher und erst nach ca. 4 – 5 Jahren häufigem Gebrauch hatte ich das Gefühl, dass die Messer stumpf waren. Dann ist noch der Akku ausgefallen, aber er hat mir fast 5 Jahre gute Dienste geleistet. Aufgrund der guten Erfahrung habe ich mir das Nachfolgemodell gekauft und auch das hat mich nicht enttäuscht. Die Messer sind super scharf und schneiden auch die dicksten Haare problemlos und gut. Die Anwendung ist super einfach und vor allem der mit einem Handgriff verschiebbare Distanzkamm ist super. Auch der Akku hält wirklich lange, so dass ich zwei Kindern problemlos schneiden kann ohne nachladen zu müssen. Von mir gibt es daher eine klare Kaufempfehlung und fünf dicke Sterne.


Wie lässt sich der Haarschneider reinigen?

Dank des mitgelieferten Bürstchens geht das einfach und gut. Man bürstet zuerst das ganz Gerät ab. Den Distanzkamm kann man abnehmen und unter klarem Wasser waschen. Zum reinigen der Messer kann der Messerblock weggeklappt werden. Mit der Bürste putzt man die eingedrungenen Härchen einfach weg. Nach jedem Gebrauch gibt man ein Tröpfchen Öl auf das Messer, schaltet den Schneider kurz an und schon verteilt sich das Öl von allein.


Viel Spaß beim Haare schneiden!!

44 Bewertungen, 19 Kommentare

  • Striker1981

    18.09.2008, 23:51 Uhr von Striker1981
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und Liebe Grüße vom STRIKER

  • cosch

    02.09.2008, 22:41 Uhr von cosch
    Bewertung: sehr hilfreich

    schönen abend noch und LG cosch

  • Tratschonkelchen

    02.09.2008, 14:07 Uhr von Tratschonkelchen
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich! Liebe Grüsse aus der Schweiz, Raphael

  • giselamaria

    29.08.2008, 22:18 Uhr von giselamaria
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr gut berichtet!! LG Gisela

  • Clarinetta2

    29.08.2008, 21:36 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr gut geschrieben

  • OmaBruni

    29.08.2008, 14:55 Uhr von OmaBruni
    Bewertung: sehr hilfreich

    Einen sehr schönen und sonnigen Tag wünscht die Oma Bruni

  • Music-King

    29.08.2008, 14:54 Uhr von Music-King
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß, Roland

  • Mondlicht1957

    29.08.2008, 13:40 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüsse aus Berlin

  • Baby1

    29.08.2008, 09:51 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • tk7722

    29.08.2008, 05:55 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht, liebe Grüße

  • ingoa09

    29.08.2008, 00:51 Uhr von ingoa09
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr informativ! Liebe Grüße, Ingo

  • anonym

    28.08.2008, 22:53 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    schönen abend und lieben gruss

  • Jerry525

    28.08.2008, 22:34 Uhr von Jerry525
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße sh Jerry

  • Estha

    28.08.2008, 17:14 Uhr von Estha
    Bewertung: sehr hilfreich

    Nette Grüße

  • blackangel63

    28.08.2008, 16:40 Uhr von blackangel63
    Bewertung: sehr hilfreich

    WuEnScHe EiNeN sChOeNeN tAg..GrUsS aNjA

  • chevyfan

    28.08.2008, 16:06 Uhr von chevyfan
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh beschrieben

  • anonym

    28.08.2008, 15:48 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich berichtet

  • NancyNoack

    28.08.2008, 15:45 Uhr von NancyNoack
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und einen regenfreien Donnerstag

  • warismoney

    28.08.2008, 15:38 Uhr von warismoney
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht - sehr hilfreich! Schönen Tag noch, Dominique