Discobesuch schon ab 14 Jahre? Testbericht

No-product-image
ab 19,77
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von PrinceofLies

Legalisierungen der Realität?

Pro:

Lediglich die Realität würde legalisiert werden

Kontra:

es gibt bessere Antworten,Twen/Teen Konflikt im Musikgeschmack

Empfehlung:

Nein

Gliederung:

  • 1.Vorwort
  • 2.Die aktuelle Situation
  • 3.Vorteile des Gesetzesvorschlages
  • 4.Nachteile des Gesetzesvorschlages
  • 5.Fazit

1.Vorwort
Vor gar nicht allzulanger Zeit gab es den kühnen Vorschlag das deutsche Jugendschutzgesetz abzuändern.
Bereits mit 14 solle man zeitweise in die Diskotheken dürfen und ab 16 sogar ganz.
Nun wurde dieses Gesetz bereits abgelehnt hierzulande,doch ein paar Blicke hierauf sind doch noch immer aktuell.

2.Die aktuelle Situation
Letzten Endes wäre dieses Gesetz nämlich nur eine Legalisierung der Realität gewesen.
Zumindest mich verwundert das Durchschnittsalter nahezu jedes Mal,wo ich eine Diskothek besuche und,sofern ich nicht völlig unfähig bin ein Alter einzuschätzen,es bleibt festzuhalten,daß man 16/17-jährige noch nachts um dreie und 13/15-jährige zumindest bis Mitternacht allzu oft hier antrifft.
Nun mag sich der eine oder andere verwundern,wie das möglich sein kann,aber Schminke läuft nunmal erst beim Schwitzen und so manches Alter ließ sich schon hierdurch am Türsteher vorbeimogeln.

Nach Aussagen diverser Polizisten blieb festzuhalten,daß Kontrollen in Diskotheken was Drogen betrifft am Problem scheitern,daß sie anderweitig beschäftigt sind.
So müssen sie zunächst einmal die Minderjährigen hinauskomplimentieren,wovon natürlich jeder Dealer sofort gewarnt wird.

Also sieht die Realität doch tatsächlich so aus,daß dieses Gesetz an der Situation nichts geändert hätte,nur an der Rechtslage.

Aber wie sieht die Situation von Jugendlichen aus?
Oftmals wird erzählt,die Jugend sei heute reifer,als vor Mutterns Zeiten.
Ein Vergleich,den ich nicht einschätzen kann,da ich nicht so alt und nicht so jung bin,doch eines kann ich sagen:
Wenn ich mir betrachte,wie die Jugend heute sich für allgemeine Themen interessiert so kann ich dies mit einem vermutlichen Nein beantworten.

Oder gibts in dieser Generation eine Menge,die an Politik,Gesellschaft oder schlicht der Weltsituation Interesse hat?
Denn wie gesagt,der Vergleich,den so viele hier und andernorts anstreben ist jener mit der Woodstockgeneration!

3.Vorteile des Gesetzesvorschlages
Ein klarer Vorteil ist die Entlastung für die Polizei,die sich in Diskotheken auf anderweitige Dinge konzentrieren können.

Ein weiterer Vorteil ist eben jener,daß lediglich die Realität legalisiert worden wäre und nicht versucht worden wäre,die Gesellschaft umzuschmeißen.

4.Nachteile des Gesetzesvorschlages
Das gern gerufenene Wort von dem "möglichen Kontakt mit Drogen und der Drogenszene",den man auch hier auf Yopi immer wieder liest ist natürlich Humbug!
Zum Einen,weil dies voraussetzen würde,daß es keine Kontrollen gäbe,zum Anderen weil übersehen wird,daß dies bereits existent ist.

Jugendliche sind in Diskos zu finden,also wird mit diesem Gesetzesvorschlag nicht hierzu die Gelegenheit gegeben.
Auch der Kontakt zu Alkohol ist vernachlässigbar,denn zum Einen wären nunmehr auch die Barkeeper verpflichtet nachzuschauen,anstatt sich auf die Einschätzung der Türsteher zu verlassen.

Was jedoch ein klarer Nachteil ist in diesem Zusammenhang ist,daß Barkeeper kurz angebunden sind und nicht die Zeit haben sich nen Ausweis zeigen zu lassen.
Sie müssen Alter schätzen und dies ist eine schwere Prüfung in Zeiten von Kosmetika en masse!

Ein weiterer Nachteil ist eben jener,daß es in Diskotheken mal etwas ungewohnter zur Sache geht.
Neben dem blamablen Versuchen sechzehnjähriger eine 25jährige anzubaggern sei hier vor allem die Tanzfläche gemeint.
Ich meine,mich schon stets zu ärgern,wenn ein 18-jähriger meint rummeckern zu müssen,daß wir Slamdance zu Sex Pistols und co betreiben,doch um wievieles schlimmer würde dies,wenn man gezwungen ist auf zwei Kopf kleinere Gestalten achtzugeben.

Der dritte und entscheidende Unterschied jedoch ist eben jener,daß der Musikgeschmack zwischen den heutigen Teens und den Twens sehr variiert.
Wuchsen die heutigen Twens mit der sogenannten "Grunge"-Ära,Old School oder Heavy Metal heran,so ists bei den heutigen Teens schlicht die aktuellen Charts.
Musik,die unterschiedlicher kaum sein kann und ein gemeinsamer Nenner ist kaum zu finden.

5.Fazit
Wie ihr seht bin auch ich gegen jenen Vorschlag gewesen,doch aus anderen Gründen,als benannt wurden,als er abgelehnt wurde.
De Facto ist es so,daß dieses Gesetz nur bedingt die Situation ändern würde,doch der Zustrom würde wachsen,da noch immer der eine oder andere sich nicht traut.
Dies hätte zur Folge,daß der Konflikt Twen/Teen in der Musik stark eskalierbar wäre und dies lediglich die Mainstreamdiskotheken als Anlaufstelle der Teens gestatten würde.
Diese jedoch sind sowieso bereits überfüllt und die Problematik der überforderten Barkeeper wäre komplett.

Abschließend ließe sich sagen,daß dieses Gesetz nichts ändern würde,doch damit die Situation auch nicht verbessern würde.
Diskotheken für Jugendliche wäre die angenehmere Variante,da es hier an ähnlichem Geschmack und ähnlichen Voraussetzungen nicht mangelt.

50 Bewertungen, 15 Kommentare

  • moniseiki

    05.12.2007, 21:57 Uhr von moniseiki
    Bewertung: sehr hilfreich

    ***-SH-***-LESEN UND GELESEN WERDEN---Liebe grüße moniseiki

  • anonym

    20.05.2007, 12:19 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    meine Tochter ist 13 Jahre alt und wenn man sieht, wie weit die (meisten) Kids in dem Alter schon sind sollte manches mal neu überdacht werden,....

  • campimo

    17.02.2007, 13:14 Uhr von campimo
    Bewertung: sehr hilfreich

    *°* SH & LG *°*

  • Baby1

    30.01.2007, 15:01 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • Zuckermaus29

    03.11.2006, 16:52 Uhr von Zuckermaus29
    Bewertung: sehr hilfreich

    :o) liebe Grüße Jeanny

  • jassimaus21

    28.09.2005, 21:28 Uhr von jassimaus21
    Bewertung: sehr hilfreich

    sieht man mal wie schlimm das schon geworden ist mit den Kids.Als ich 14 Jahre alt war hab ich noch nicht mal an Discos gedacht.gruß jassi

  • Anastasia86

    17.05.2002, 17:21 Uhr von Anastasia86
    Bewertung: sehr hilfreich

    zähl mich mal zu den kleinen :-) aber da ich eh so gut wie nie abends weggeh und inzwischen eh 16 bin hat sich dsa im grunde genommen erledigt...aber der bericht is gut gut..greez Anastasia

  • anonym

    15.05.2002, 21:10 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    der letzte Satz ist wohl der gescheiteste Vorschlag: eigenständige Discos für "die Kleinen". Vom Musikgeschmack mal ganz abgesehen (gibt es doch Discotheken, die sichtäglich einem neuen thema widmen)... so macht doch eh jeder, was

  • DERWUNDERBARE

    08.05.2002, 01:10 Uhr von DERWUNDERBARE
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich denke,das Thema ist jetzt vom Tisch, wenn man schon darüber diskutiert, die Volljährigkeit auf 21 Jahre anzuheben...

  • Jakini

    15.04.2002, 13:19 Uhr von Jakini
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich war früher immer in der Disco der Tanzschule, die ging von 20.00 bis 22.00 Uhr und war auch ganz nett, für mich hat es gereicht. Ich wäre froh, wenn meine Töchter so etwas auch machen, aber die richtige Disco, wo es auch Alkohol, un

  • Alusru

    14.04.2002, 20:38 Uhr von Alusru
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sag ich auch immer Diskos für 14 jährige das wäre die Lösung vor allem sollte es keinen Alkohol geben bin halt altmodisch lieben Gruß uschi.

  • DrDuke

    14.04.2002, 12:50 Uhr von DrDuke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Kinder mit 14 haben nix in Discos zu suchen, da ich die risiken für sie zu hoch sehe. Ist zwar teilweise schon realität aber man muss es ja nicht noch födern

  • Lachesis

    12.04.2002, 18:20 Uhr von Lachesis
    Bewertung: sehr hilfreich

    hab mich immer furchtbar aufgeregt, als meine mama mich mit 14 nicht ewig in die disco lassen wollte wie die meisten anderen es durften. aber inzwischen würde ich es genauso machen! :-) ist wirklich schon immer ein halber kindergarten.

  • schweitzman

    12.04.2002, 17:50 Uhr von schweitzman
    Bewertung: sehr hilfreich

    Holla, ich komm mir jetzt schon wie die "Aufsicht" in solchen Etablissements vor, wenn die dann noch jünger werden....*kopfschüttel* die sollen mal lieber ihre Jugend genießen und nicht so schnell Erwachsen werden...

  • DrKnickely

    12.04.2002, 17:39 Uhr von DrKnickely
    Bewertung: sehr hilfreich

    hmm... da wurde wohl am ende was geschluckt, schade