Evolution (DVD) Testbericht

ab 5,00
Bestes Angebot
mit Versand:
blaulicht52
5,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 04/2011

Erfahrungsbericht von DSchäferhund

Powered by Head n\' Shoulders

Pro:

Super Darsteller, klasse Story

Kontra:

nichts

Empfehlung:

Ja

Man nehme eine Handvoll guter Schauspieler, eine gute Story, Action, Science Fiction und viel viel Comedy. Was dabei raus kommt, kann man Evolution nennen!



-=| Die Story: |=-

Ein junger Mann fährt mit einer Gummipuppe zu einer abgelegenen Hütte. Er wirft die Puppe rein und zündet das Haus an! Anschließend rennt er hinterher und rettet seine Puppe! Keine Angst er ist vollkommen gesund und trainiert nur für seine Feuerwehrmann Prüfung. Während er die Puppe wieder belebt kommt ein Licht am Himmel, welches immer größer wird. Er erkennt das es auf ihn zu rast und er flieht. Sein Auto, das Haus und auch die Gummipuppe werden von einem Kometen erfasst.

Am nächsten Tag erhält Harry Block, ein Universitätsprofessor, einen Anruf das der Komet eingeschlagen ist. Er nimmt seinen Kollegen, Professor Ira Kane, mit und Sie fahren zu dem Kometen hin.

Aus dem Kometen tritt eine Flüssigkeit aus und es haben sich erste retardierte Pflanzen gebildet.

Einen Tag später kommen Ira und Harry mit ihrer Biologie Klasse noch mal zu dem Ort. Die Pflanzen haben sich weiter ausgedehnt und am Boden ist ein Nebel, in dem etwas krabbelt. Die Würmer teilen sich mit rasender Geschwindigkeit und sie leben in ihrer eigenen Atmosphäre, der Nebel besteht aus Stickstoff.

Zusammenfassend kann man sagen, was bei uns Millionen und aber Millionen von Jahren gedauert hat vollzieht sich hier in wenigen Stunden bis Tagen.

Leider bekommt die Army von dem Fund auch etwas mit, denn unglücklicher Weise wurde Ira’s Computer überwacht. Die Army „überwacht“ den Fundort und kontrolliert alles, aber was dann passiert damit hätte selbdt nicht die Army gerechnet. Denn als man auf die Idee kommt die Aliens zu vernichten, weil zu nehmend Menschen angreifen, passiert das ... ... was nicht verraten wird.



-=| Die Eigene Meinung: |=-

Der Film ist eine Mischung aus Science Fiction und Comedy. So ist der Anspruch hoch da ein bestimmtes Grundwissen über die Evolution vorrausgesetzt wird. Aber wer die Begriffe nicht kennt, versteht den Film trotzdem.

So heißt retardiert zurück gebildet. So sind die Stachel an einem Kaktus retardierte Blätter, als Beispiel.

Die Unterhaltung im Film ist von feinsten, alle kommen auf ihre Kosten, Action Fans, Komödien Fans und auch Science Fiction Fans.

Alle Szenen sind ein Treffer, so sind sie lustig, faszinieren aber auch.
Die Effekte im Film sind wirklich genial gemacht, alle Aliens sehen so genial echt aus, das man gar nicht glaubt das die aus dem Computer kommen.
Der Einschlag des Meteoriten oder auch die Explosion und der daraus folgende Schleimregen sind wirklich gelungen und überzeugen auf der ganzen Linie.

Auch die Höhle ist eine fanzierende Welt, so fressen sich die Aliens gegenseitig und nur der Stärkste gewinnt.

Die Musik ist gelungen, haut zwar nicht vom Hocker aber gelungen. Sie wird eingesetzt um Szenen zu unterstützen.

Der Film hat eine Gesamtlänge von 92 Minuten aber durch die Werbung kommen wir am Ende auf 120 Minuten. Juhu. Die Länge ist in Ordnung man schläft nicht ein weil sich alles in die Länge zieht sondern sieht interessiert zu.

Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben. Kein Grund zum Meckern, denn Blut sieht man keins und sonstige Brutale Szenen gibt es wenig bis gar nicht. Die Fäkalsprache kann man aushalten und deshalb ist die Freigabe ab 12 Jahren vollkommen in Ordnung.

Regie führte Ivan Reitman, er hat schon an Projekten wie Twins gearbeitet bei nächsten Projekt Pink Panther führt auch Regie.



-=| Die Darsteller: |=-

Ira Kane als David Duchovny, oder auch besser bekannt als Fox Mulder vom FBI aus der Serie Akte X. Seine Schauspielerische Leistung ist konstant gut, er überzeugte damals und überzeugt heute auch noch. Das Thema des Films passt ziemlich gut zu ihm denn in Akte X musste er sich auch mit außerirdischen Lebensformen rum schlagen. Er ist geübt lässig und cool, auch seine Synchronstimme wurde gut gewählt.

Harry Block wird von Orlando Jones gespielt, man kann ihn aus Filmen wie Ohne Worte oder auch Helden aus der zweiten Reihe kennen. Er ist ein guter Schauspieler und überzeugt in seiner Rolle, als Schwarzer der teils klischeehaft denkt. Seine Mimik und Gestik sind immer großartig. Ich sag nur als die Fliege entfernt werden musste und das noch Rektal. Der Gesichtsausdruck war herrlich.

Sean William Scott spielt Wayne Green, einen Feuerwehrmann aus Leidenschaft, leider verschläft er seine Prüfung. Man kennt ihn aus Filmen wie American Pie ( I- III) und Road Trip. Er spielt seine Rolle gut und verkörpert den naiven und nicht ganz so intelligenten Charakter gut.

Julianne Moore spielt Allison Reed. Man kann sie aus dem Film Hannibal kennen, wo sie eine Agentin gespielt hat. Sie spielte ihre Rolle genial und zeigt auch eine Entwicklung nämlich von der Feindin zur Unterstützerin . Ihre Rolle wirkt auch etwas tollpatschig so fällt sie im Minutentakt hin oder läuft irgendwo gegen. :-)

Dan Aykroyd, spielt den Gouverneur von Arizona. Er hat nur eine Nebenrolle, spielt aber seine Rolle gut und seine Sprüche und seine Art kommen gut rüber. Er gibt ihm die überhebliche und angeberische Art.



-=| Die Empfehlung: |=-

Ehrlich gesagt fand ich den Abspann zum brüllen, wo am Ende dann Werbung für Head n Shoulders gemacht wurde.

Der Film ist eine gekonnt gelungene Mischung aus Action, Science Fiction und Comedy, ein bisschen Romantik auch. Klasse Effekte die überzeugen. 5 Sterne.

Man muss den Film gesehen haben! Wer ihn nicht gesehen hat, hat was verpasst!
Guckt euch den Film an!

7 Bewertungen