Rettungsassistent/in Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Einstellungschancen:  gut
  • Aufstiegschancen:  durchschnittlich
  • Verdienstmöglichkeiten:  gut
  • Sozialleistungen:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von Markdo

Ausbildung Rettungsassistent

  • Einstellungschancen:  durchschnittlich
  • Aufstiegschancen:  durchschnittlich
  • Verdienstmöglichkeiten:  gut
  • Sozialleistungen:  durchschnittlich

Pro:

Einblick in alle Bereiche des Berufes Gute Nebenjobmöglichkeit

Kontra:

schlechte Arbeitszeiten als Hauptberuf nur bedingt geeignet

Empfehlung:

Ja

Hi.

Ich bin nun schon seit fast 5 Jahren als Rettungsassistent tätig- auch wenn es nur neben dem Studium geschieht macht es mir doch sehr viel Spaß.
Da ich als Ehrenamtlicher diese Ausbildung gemacht habe musste ich sie Studiumbegleitend machen und so gingen viel Wochenenden und Nächte drauf um meine Praktikumsstunden zu sammeln.

Zuerst fing es an mit 420 Stunden Unterricht in Abendschulform und dann noch 280 Stunden Praktikum im Krankenhaus in verschiedenen Fachbereichen wie Anästhesie,Op,Intensivstation und Notaufnahme. Daran schloß sich dann das Examen an was 3 Tagen Prüfung bedeutet und zwar mündlich,schriftlich und praktisch.

Als ich dann mein 1600 Stunden einsatzpraxis nachweisen konnte musste noch ein Abschlußgesprach gemeistert werden.
Insgesamt zog sich diese Studium (Arbeit) begleitende Ausbildung ca. 2,5 Jahre hin.

Je nach Bundesland könne in anderen Bundesländern die Ausbildungszeiten voneinander abweichen.
Abschliessend kann ich sagen das ich die Ausbildung nicht bereue.zum einne half sie mir die trockene Studienzeit zu überstehn und verhilft mir nun auch zu guten Nebenjobs.
Nicht nur im Rettungsdienst/Krankentransport sondern auch im Krankenhaus und in der Ausbildung kann man sich mit der Ausbildung Rettungsassistent verdingen.

16 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Tris.

    06.03.2005, 21:51 Uhr von Tris.
    Bewertung: sehr hilfreich

    Kenne da jemanden, der das auch gerade macht und sehr begeistert davon ist.