Tipps & Tricks Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von mschmidt534

Mehr Lesungen durch hohen Bekanntheitsgrad!

Pro:

Bekanntschaften

Kontra:

???

Empfehlung:

Ja

Wie werde ich bekannter, oder besser, wie komme ich an mehr Lesungen? Das sind die Fragen die sich eigentlich jeder stellt, bzw. gestellt hat. Die Antwort darauf ist eigentlich ganz einfach!

Man sollte recht regelmäßig sich einloggen und die Berichte seiner Mitautoren lesen.
Reicht nur lesen? Nein, natürlich nicht. Da Yopi auf Meinungen aufgebaut ist sollte man sich auch nicht scheuen seine ehrliche Meinung abzugeben. Das soll bedeuten, wenn mir ein Bericht gefällt bewerte ich ihn besser als einen Bericht, der mir nicht zusagt. Egal ob es an der Struktur, an der Sprache oder an sonstigem liegt. Sollte jedoch die eigene Meinung von der der anderen Mitgliedern stark abweichen halte ich es für wichtig und notwendig einen Kommentar dazu abzugeben. Es nützt natürlich nicht wenn man in diesen dann schreibt: "Ich finde deinen Bericht schlecht!" Das ist der flasche Weg. Richtig wäre es wenn man richtig Begründet wieso.
Ein Beispiel: "Ich finde deinen Bericht nicht so gut, weil viele Informationen über das Produkt fehlen." Man sollte also nicht die Begründung vergessen, denn sonst kann sich der betreffende Autor nicht richtig weiterentwickeln und die Fehler die er gemacht hat verbessern. Es ist klar, das die ersten Berichte eines Neuen Schreibers nicht perfekt sind, aus diesem Grund sollte man auf jeden Fall einen Kommentar abgeben und darin schreiben was man ändern würde und warum. Jeder fängt nunmal klein an.

Wenn man jetzt also schon ein paar Wochen dabei ist und fleissig Berichte geschrieben hat, und natürlich auch bewertet hat dann kommt der nächste Punkt eigentlich von ganz alleine. Das Buddynet! Es ist anfangs noch leer, doch je länger man bei Yopi ist desto mehr Leute lernt man kennen. Es ist ganz einfach. Man liest sich nunmal. Mir gefällt wie Person X seine Berichte schreibt. Ich lasse mir per E-Mail zuschicken wenn Person X einen neuen verfasst hat. Da ich immer bewerte und ab und zu Kommentare abgeb werde ich auch bei diesem Mitglied bekannt. Man tauscht sich aus. Entdeckt vielleicht sogar Gemeinsamkeiten. Wenn man überzeugt ist, das diese Person X langfristig gute und interessante Berichte schreibt, so kann man ihn oder sie in das Buddynet einfügen. Nun ist Person X ein Buddy das bedeutet sie wird farblich herforgehoben. Auf der Startseite kann man dann leichter Berichte erkennen. So scheigt nach und nach der Erkennungsgrad bei Yopi! Je mehr Bekannte man kennt desto mehr Lesungen bekommt man von diesen.

Ein weiterer Punkt ist das Lesen und gelesen werden. Man liest beispielsweise einen Bericht von Autor Y bewertet ihn und gibt einen kurzen Kommentar ab. Autor Y sieht die Bewertung und den Kommentar und liest als "Dankeschön" einen eurer Beiträge, ist vielleicht positiv Überrascht und lässt sich per Mail neue Bericht von Euch zuschicken. und so kommen wir wieder zu punkt 2, dem Buddynet.

Das A und O ist also das Lesen und Kommentieren. Sollte Yopi irgenwann einmal die Tore schliessen müssen liegt es also nicht an "schlechten" Berichten sondern an der aktivität und dem Leseverhalten der Yopi-Autoren.

Ich hoffe ich konnte euch etwas beibringen ;-) Viel Spaß beim bewerten und Kommentieren!

50 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Clarinetta2

    26.06.2007, 19:14 Uhr von Clarinetta2
    Bewertung: sehr hilfreich

    nicht immer schaffe ich alles