GarantiBank International N.V. Testbericht

No-product-image
ab 7097,44
Auf yopi.de gelistet seit 10/2008
Summe aller Bewertungen
  • Filialnetz:  klein
  • Support & Service:  gut
  • Online Banking:  gut
  • Fachliche Beratung:  kompetent

Erfahrungsbericht von audicla

UGBI-Bank Tagesgeldkonto - Schnell, wenn sie wollen

Pro:

schnelle Verfügbarkeit des Geldes, hohe Zinsen, keine Mindesteinlage, keine Gebühren

Kontra:

schlechter Service, kein online-banking möglich

Empfehlung:

Nein

Schnell, wenn sie wollen ...
Seit ca. 1 ½ Jahren habe ich ein Sparkonto bei der UGBI, neuerdings Garanti Bank International N. V.
Als ich mein Sparkonto in Form eines Tagesgeldkontos eröffnet habe, lag der Zinssatz bei sage und schreibe 4,5 % und das, ohne dass man eine Mindesteinlage leisten musste und bei jedweiliger Verfügbarkeit über das angesparte Geld. Das hatte mich überzeugt.
Ich nahm es also auf mich dort die Unterlagen für das Tagesgeldkonto anzufordern und dann mit Personalausweis eine Post-Identity vorzunehmen. Das ganze ist recht unkompliziert. Man muss nur einmal seine Identität und Richtigkeit der Anschrift usw. bei der Post prüfen lassen und schickt die Unterlagen dann hin, da es ja bei dieser Bank keine Filialen sondern nur einen (oder mittlerweile zwei) zentralen Firmensitz in Deutschland gibt. Den Freistellungsauftrag gibt es gleich mit dazu, den schickt man dann mit.

Das Prinzip des Tagesgeldkontos funktioniert – für die, die es nicht kennen – folgendermaßen: Man gibt sein Girokonto an, kann unabhängig Überweisungen auf das Sparkonto vornehmen oder auch Daueraufträge etc.. Möchte man nun wieder an sein Geld heran oder an einen Teil davon ruft man bei UGBI an oder schickt ein Fax und der entsprechende Betrag wird auf das Girokonto zurücküberwiesen.
Hiermit mache ich folgende Erfahrungen: Mit dem Fax geht es genial schnell. Wenn ich heute ein Fax schicke, ist das Geld, was ich brauche, morgen schon wieder auf meinem Girokonto. Mit dem Telefon ist es schwieriger. Man kommt schlecht durch, braucht Geduld.

Der geniale Zinssatz wurde leider schon nach kürzerer Zeit zunächst auf 4, mittlerweile auf 3,75 % gesenkt, das alles, ohne dass es vorab eine schriftliche Mitteilung darüber gab. Für mich ein deutlicher Minuspunkt.

Ein weiteres Ärgernis: Erst nach 1 Jahr stellt UGBI fest, dass etwas mit meinem Freistellungsauftrag nicht stimmte. Konsequenz: Ich musste für die Zinsen Steuern zahlen, die UGBI nicht erstattete, obwohl es deren Schuld war, weil sie den Freistellungsbetrag nicht richtig geprüft hatten. Nicht nur das: Auf meine ärgerliche Nachfrage per mail erhielt ich gar keine Antwort. Daraufhin probierte ich es telefonisch und mir wurde gesagt, alles wäre in Ordnung, ich bräuchte mir keine Sorgen machen. Nachdem die Steuern dann abgebucht waren und ich einen Brief schrieb, erhielt ich gar keine Antwort mehr.

Das gleiche gilt für die Nachbestellung von Ordnern zur Abheftung der Kontoauszüge – schriftlich – leider keine Reaktion. Insofern ist der Service grottenschlecht. Das einzige, was schnell funktioniert ist per Fax sein Geld zurückzuordern. Außerdem bekommt man monatliche Kontoauszüge (auch besser als bei vielen anderen). Kontaktaufnahme per mail, Brief oder Telefon ist schwierig und die Sachbearbeiter wissen schlecht Bescheid.

Ich bin übrigens trotzdem noch bei UGBI, weil ich zu faul war ein neues Unternehmen zu suchen und der Zinssatz immer noch vergleichsweise hoch ist.

16 Bewertungen, 3 Kommentare

  • Qualle

    21.05.2002, 11:21 Uhr von Qualle
    Bewertung: sehr hilfreich

    Interessanter Bericht.

  • LaMagra

    21.05.2002, 10:37 Uhr von LaMagra
    Bewertung: sehr hilfreich

    guter Bericht. interessant zu lesen.

  • Mathias.Belka

    21.05.2002, 10:29 Uhr von Mathias.Belka
    Bewertung: sehr hilfreich

    das ist mal ein Erfahrungsbericht!!!!!! Grüße Mathias