Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (VHS) Testbericht

Star-wars-episode-i-die-dunkle-bedrohung-vhs-science-fiction-film
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 10/2004

Erfahrungsbericht von discodancer

Die dunkle Bedrohung

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo,

Jeder von ihnen wird den Film Star Wars - Episode I: Die Dunkle Bedrohung im Kino oder auf Video gesehen haben. Der Film spielt in der Zukunft, wo sich die Menschen vorstellen andere Planeten zu besiedeln. Wie immer kämpfen die Guten gegen die Bösen´, wo bei die guten Jedi-Ritter sind. Im Laufe des Films lernen die zwei vorhandenen Jedi-Ritter einen Jungen kennen, von dem sie glaube er könnte auch ein Jedi-Ritter werden.

Aber nun zum genauen Inhalt des Filmes:
Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis: Ohne Vorwarnung schneidet die geldgierige Handels-
föderation den friedlichen Planeten Naboo vom Nachschub ab und setzt damit weitreichende Ereignisse in Gang. Um den Konflikt zu entschärfen, reist der Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn, gespielt von Liam Neeson, mit seinem Adepten Obi-Wan Kenobi, gespielt von Ewan MacGregor, nach Naboo, kommt aber leider zu spät. Nur durch die Flucht kann Königin Amidala ihrem Volk eine Chance auf die Rettung veschaffen. Beim einem unfreiwilligen Zwischenstopp auf dem dünn besiedelten Wüstenplaneten Tatooine treffen die Verfolgten auf den Jungen Anakin Skywalker, gespielt von Jake Lloyd.

Dieser Junge hilft ihnen indem er ein Rennen gewinnt. Mit dem Preisgeld können sie sich Ersatzteile für ihr beschädigtes Raumschiff kaufen. Da einer der Jedi-Ritter mit dem Besitzer des Jungens um die Freigabe des Jungen gewettet hatte und gewonnen hatte, durften sie den Jungen mitnehmen, der davor noch ein Skalve war. Beim Verlassen des Wüstenplaneten treffen sie das erste Mal auf den Lehrling des Bösen, dem sie aber mit Glück noch entkommen können. Danach wollen sie den Jungen zu einem Jedi-Ritter ausbilden lassen. Da dies von Hohen Rat nicht gestattet wird, entschließen sie sich den Jungen selbst auszubilden. Am Ende kommt es zum großen Showdown zwischen Gut und Böse. Der Ausbilder des einen Jedi-Ritter stirbt im Kampf gegen den Schüler des Bösen. Doch der andere kann ihn in einem harten Kampf besiegen. Da der Schüler kurz davor stand selbst ein Jedi-Ritter zu werden und damit ausbilden zu dürfen, übernimmt er díe Ausbildung des Jungne.

Mir hat der Film sehr gut gefallen, da er viele Szenen mit Action beinhaltet. Insgesamt ist zu sagen, dass die sog. Vorgeschichte zu den drei "Star-Wars"-Klassikern von George Lucas als sehr ansehlich gilt.

Danke für´s Lesen
MfG discodancer

25 Bewertungen, 2 Kommentare

  • angi3000

    18.03.2007, 21:09 Uhr von angi3000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüsse!

  • technoforever

    17.05.2002, 21:47 Uhr von technoforever
    Bewertung: weniger hilfreich

    naja zu wenig infos