Rockstar Games GTA 3 App Testbericht

No-product-image Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2012
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von atrachte

Großer Autoklau fürs kleine iOS

Pro:

sB

Kontra:

sB

Empfehlung:

Ja

„Grand Theft Auto 3“ (fortan GTA 3) zählt heute zu den bedeutendsten Videospielen überhaupt. Das 2001 erschienene Spiel etablierte ein gesamtes Genre (das, der Open-World Games), legte eine vollkommen neue Messlatte in Sachen Inszenierung und bot dem Spieler in seiner 3D-Welt bisher kaum gekannte Möglichkeiten. Nun, zehn Jahre nach dem erstmaligen Release veröffentlicht Entwickler Rockstar Games den Klassiker für die tragbaren iOS Systeme von Apple, sprich für das iPhone, den iPod Touch, sowie das iPad.
Allzu viel geändert hat sich in der Neu aufgelegten Version nicht. Noch immer schlüpft der Spieler in die Rolle eines namenlosen Antihelden, welcher nach einem misslungenen Überfall ins Gefängnis der virtuellen Großstadt Liberty City überführt werden soll. Sein Glück, das im gleichen Transporter eine große Nummer der ortsansässigen Unterwelt sitzt, welcher von seinen Leuten befreit wird. Da sich die Möglichkeit bietet, flieht natürlich auch der namenlose Held und versucht fortan sich in Liberty City selbst einen Namen zu machen. Kenner des Spieles wissen, das sich im Laufe der Kampagne eine geradezu filmreife Geschichte mit allerlei Zitaten und Verweisen auf Gangsterfilme, die Popkultur und den American Way of Life entwickelt. Storytechnisch gehört „GTA 3“ aus heutiger Sicht zu den weniger komplexen Ablegern der Reihe, dennoch fesselt der Plot nach wie vor, was insbesondere an den fantastischen Zwischensequenzen liegt, die die Geschichte kontinuierlich weiterführen.

Wie gehabt, erledigt man auch im iOS Ableger allerhand Missionen für verschiedene Verbrecherorganisationen in Liberty City, darunter die Mafia, der Yakuza und kleineren Gangs. Das Missionsdesign erweist sich dabei als ungemein abwechslungsreich: mal muss man unter Zeitdruck auf einem Restaurant Parkplatz das Auto einer unliebsamen Person klauen, es bei einem befreundeten Autoschrauber in die Werkstatt fahren, und mit anschließend installierter Bombe wieder zurückbringen und auf das Feuerwerk warten. Ein anderes mal sammelt man leichte Damen ein und scharrt diese zu einer Party, oder man verfolgt mit einem zum Glück mit einem MG ausgestatteten Schnellboot einen Verräter. Zu tun gibt es für einen aufstrebenden Gangster in Liberty City auf jeden Fall genug, weshalb das unter anderem mit Pumpgun, Maschinengewehr und Raketenwerfer ausgestattete Waffen Repertoire oft genug zum Einsatz gelangt. Wenn man mal keine Lust auf die Hauptmissionen hat, kann man sich auch in nicht Story relevanten Missionen betätigen, wie Autorennen fahren, oder den Gesetzeshüter spielen.
Angesichts der noch immer beachtlichen Größte des virtuellen Spielplatzes Liberty City (welches dem echten New York nach empfunden ist) ist es natürlich auch nicht ganz unpraktisch, das der namenlose Held auch vor spontanen Autoklaus nicht absieht und sich wann immer ein fahrbarer Untersatz nötig ist, an den Autos der Bewohner von Liberty City bedient. Dabei stehen einem flotte Sportwagen, elegante Limousinen, schrottreife Mühlen und vieles mehr zur Verfügung. Wie schon angedeutet, ist es aber auch möglich mit Booten durch die trüben Gewässer der Metropole zu dreschen. Boote sind auch nötig, da niemand dem Protagonisten das schwimmen beigebracht hat und dieser bei Wasserkontakt sofort das Zeitliche segnet.

Aus technischer Sicht hat sich nicht viel getan. Zählte „GTA 3“ vor zehn Jahren zu dem Besten, was es gibt, so wirkt die Optik heute natürlich veraltet. Für ein mobiles Gerät, wie das iPhone, ist die Grafik aber dennoch eindrucksvoll, zumal das Spiel sehr flüssig und ohne Clipping-Fehler läuft. Auch die Soundkulisse, insbesondere die englische Sprachausgabe, sowie die Musikvielfalt, gehört nach wie vor zu den Highlights des Spieles. Lediglich die Touch-Steuerung gestaltet sich kompliziert, sodass es tatsächlich eine ziemlich lange Zeit braucht, bis man sich vollkommen an die doch recht schwammige Bedienung gewöhnt hat. In Anbetracht dessen, was das Spiel aber ansonsten bietet, ist dies ein Manko, über welches man hin wegschauen sollte.
Für gerade einmal 3,99 Euro bekommt man mit „GTA 3“ für die iOS Systeme ein absolut hochwertiges Spiel geboten, welches den Spieler mehrere Wochen fesselt. Der Titel hat nach wie vor nichts an seinem Charme verloren und eignet sich – trotz anstrengender Bedienung – auch auf Apples mobilen Geräten zum durch zocken. Sehr viel besser, kann man Spieletechnsich eigentlich gar nicht unterhalten werden.

51 Bewertungen, 11 Kommentare

  • dadolger

    16.03.2012, 10:10 Uhr von dadolger, Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse

  • elkoma

    25.02.2012, 01:22 Uhr von elkoma, Bewertung: besonders wertvoll

    Viele Liebe Grüße, Michael

  • hundeliebe02

    15.02.2012, 20:42 Uhr von hundeliebe02, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Edith und Claus

  • hameln58

    15.02.2012, 13:29 Uhr von hameln58, Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße..Gina

  • titus01

    15.02.2012, 10:40 Uhr von titus01, Bewertung: sehr hilfreich

    Über Gegenlesungen würde ich mich sehr freuen...LG...titus01

  • pidimaus2

    15.02.2012, 09:57 Uhr von pidimaus2, Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße pidimaus

  • XXLALF

    15.02.2012, 09:32 Uhr von XXLALF, Bewertung: sehr hilfreich

    ...und einen wunderschönen tag

  • uhlig_simone@t-online.de

    15.02.2012, 08:37 Uhr von uhlig_simone@t-online.de, Bewertung: sehr hilfreich

    LG. v. Simone , freue mich auf Deine Gegenlesungen

  • morla

    15.02.2012, 00:38 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^^petra

  • katjafranke

    14.02.2012, 23:44 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß von der KATJA

  • Lale

    14.02.2012, 22:29 Uhr von Lale, Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~+