Ohrschmuck (Taschenbuch) / Doris Kuhn Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 03/2012
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von domiaustria

Ohrschmuck im 80er Jahre Stil

Pro:

- viele Fotos - gute Ideensammlung - einfach erklärt

Kontra:

- 80er Jahre stil (= kitschig!) - muss man auf heutigen Geschmack umbauen - unübersichtlich beschrieben

Empfehlung:

Ja

Ein wirklich interessantes und kreatives Buch möchte ich Euch mit meinem folgenden Bericht näher vorstellen. Es handelt sich dabei um ein Buch das sich mit verschiedenem Ohrschmuck beschäftigt. Dabei wird gezeigt wie man hier den Ohrschmuck herstellt, aber auch wie hier das Ganze dann arrangiert wird. Ich habe ja mittlerweile schon eine richtige Bibliothek an kreativen Büchern zu Hause. Ja und da mache ich immer meine Streifzüge durch verschiedene Second Hand Läden oder aber auch auf Flohmärkten. Da kann man wirklich um sehr wenig Geld unglaublich viele Schnäppchen bekommen – also ruhig auch einmal auf so einem Markt vorbei schauen, weil das lohnt sich wirklich sehr! Jetzt aber genug der einleitenden Worte. Schließlich wollt Ihr hier auch erfahren worum es in dem Buch genau geht bzw. was Ihr hier von diesem Buch erwarten könnt.

*** Allgemeine Daten zum Buch ***

- Englisch Verlag
- Autorin: Doris Kuhn
- Erscheinungsjahr: 1990
- ISBN-10: 3824103591
- Taschenbuchformat mit 63 Seiten
- Format geschlossen von ca. DIN A5

Das Buch habe ich mir wie bereits erwähnt gebraucht gekauft und ich habe mit gut 1 Euro dafür ein wahres Schnäppchen gemacht. Es hatte hier keinen besonderen Grund warum ich mir gerade dieses Buch gekauft habe – mehr weil ich einfach immer wieder nach kreativen Büchern Ausschau halte und da kam mir dieses Buch natürlich auch gerade recht.

*** Der Inhalt des Buches ***

Nun möchte ich kurz auch auf den Inhalt des Buches näher eingehen. Hier werde ich die einzelnen Kapitel auflisten, damit Ihr hier dann auch einen Eindruck davon gewinnen könnt wie umfangreich dieses Buch ist. Dadurch könnt Ihr dann auch einen Eindruck gewinnen worum es hier geht bzw. was Ihr hier von diesem Buch zu erwarten habt. Also legen wir los…

1. Einleitung
2. Perlen
3. Schleifen
4. Spieglein, Spieglein
5. Uhren
6. Federn
7. Schwimmer, Spinner und Wirbel
8. Gummi und Dichtungen
9. Knöpfe
10. Kordeln und Quasten
11. Naturmaterialien
12. Schwämme
13. Blüten und Beeren
14. Modelliermasse
15. Safari Look
16. Papilloten
17. High-Tech

Das ist jetzt mal eine Übersicht über den Inhalt. Aber wie mir das ganze nun gefallen hat möchte ich Euch nun in meinem nächsten Teil des Berichts näher ausführen. Schließlich kann man sich hier zwar nun zusammen reimen was im Buch alles vorkommt, aber schlußendlich geht es ja um meine Meinung und die kommt hoffentlich im nächsten Teil zur Geltung! In dem Buch gibt es immer auf jeder Seite sehr viele große Farbfotos und dann mit dazu eine kurze Beschreibung was man auf dem jeweiligen Foto so sieht bzw. wie man hier das Ganze dann jeweils herstellt. Die Beschreibungen sind eher kurz gehalten und das Ganze lebt eher davon, dass hier die vielen Farbfotos vorgestellt werden. Dabei ist es wirklich faszinierend zu sehen wie viele verschiedene Materialien hier in dem Buch verwendet worden sind – ja vor allem die Kombination der Materialien und Formen ist hier sehr interessant.

*** Wie gefällt mir das Buch? ***

Nun möchte ich auf verschiedene Aspekte des Buches näher eingehen.

Die Beschreibungen:

Ein sehr wichtiger Bereich bei einem derartigen Bastelbuch ist natürlich immer die Beschreibung der Werke. Dabei muss ich sagen, dass das Ganze hier nicht so rüber kommt wie es eigentlich sollte. Das liegt vor allem an der textlichen Umsetzung. Alles ist in einer Reihe hintereinander geschrieben ohne wirklich Hervorhebungen oder Absätze. Das macht es dann doch etwas schwer dem Ganze dann auch immer wieder zu folgen. Grundsätzlich kann man hier aber schon damit arbeiten – schließlich ist es ja von der Technik her nicht allzu schwer. Man muss ja immer nur an das Metall die verschiedensten kleinen Gegenstände zur Zierde anbringen und schon ist der Ohrschmuck auch fertig.

Die Werke an sich:

Gut… Das Buch ist aus dem Jahr 1990 und das hätte ich bei meinem Kauf auch bedenken müssen. Hier sind doch teilweise sehr viele 80er Jahre Modelle (um nicht zu sagen „unglaublich kitschige“) vorhanden. So Schleifen oder extrem „aufgerüschte“ Sachen. Alles teilweise etwas übertrieben und überzeichnet für den heutigen Geschmack. Heute ist ja alles viel geradliniger und einfacher gehalten. Es liefert aber meiner Meinung nach noch immer eine gute Basis – vor allem mit den vielen Farbfotos. Da kann man sich dann doch das eine oder andere Stück heraus picken und dann auch selbst mal nach machen. Aber wie gesagt… vom heutigen Standpunkt aus mit Sicherheit nicht mehr Up to date. Ich bin grundsätzlich überhaupt nicht gegen ältere Bücher – ganz im Gegenteil! Aber hier muss man sich einfach bewusst sein dass der Geschmack nicht gerade zeitlos sondern teilweise echt kitschig ist… Aber gut… geht ja vor allem auch um die kreativen Ansätze und man muss hier ja auch nicht unbedingt alles dann 1:1 nachmachen oder?

Der Umfang der Werke:

Hier kann ich wiederum überhaupt nicht meckern. Es gibt hier die verschiedensten Varianten und es ist ja teilweise echt unglaublich was man sich alles an die Ohren hängen kann! ;-) Vor allem den Teil mit den Naturmaterialien finde ich persönlich wieder sehr interessant. Ist einfach wieder mal was „anderes“ und nicht so der alltägliche Trott. Das Buch lebt ja vor allem von diesen Vielen Fotos und man kann es daher auch als eine Art von Galerie für die eigenen Werke verwenden. Einfach auch als „Startpunkt“ damit man dann auch selbst nach Materialien, Formen und Farben suchen kann. Hier liefert das Buch dann doch wieder sehr viel Ausgangsmaterial.


Das Buch werde ich einer Freundin weiter schenken. Die macht sehr viel Schmuck selbst und ist auch immer wieder auf der Suche nach kreativen Ideen für ihre Werke. Da kommt dieses Buch dann natürlich auch mehr als gerufen. Sie wird hier dann auch mit Sicherheit wieder einiges Neues daraus kreieren und als Basis für eigene Werke kann ich das Ganze wirklich sehr empfehlen. Allerdings muss man sich einfach bewusst sein, dass das Ganze dem heutigen Geschmack wohl nicht mehr ganz entsprechen wird! Aber gut… Geschmäcker sind verschieden und mit einer kleinen Abänderung kann man hier natürlich auch heutzutage noch immer das Ganze gut verwenden – daher auch meine Empfehlung für das Buch und wünsche Euch viel Spaß solltet Ihr jetzt Lust darauf bekommen haben das Ganze auch mal selbst auszuprobieren!

54 Bewertungen, 7 Kommentare

  • quacky

    25.04.2012, 02:01 Uhr von quacky, Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht.LG Quacky bw

  • mima007

    22.04.2012, 15:25 Uhr von mima007, Bewertung: besonders wertvoll

    bw. Viele Gruesse, mima007

  • XXLALF

    22.04.2012, 10:37 Uhr von XXLALF, Bewertung: sehr hilfreich

    ...und einen schönen sonntag noch

  • Lale

    22.04.2012, 04:49 Uhr von Lale, Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • morla

    22.04.2012, 01:25 Uhr von morla, Bewertung: besonders wertvoll

    lg. ^^^^^^^^^^^^^^petra

  • xSunnyx

    21.04.2012, 22:33 Uhr von xSunnyx, Bewertung: sehr hilfreich

    ........Viele liebe Grüße .........

  • katjafranke

    21.04.2012, 21:14 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße von der Katja