Die Verwandlung (Taschenbuch) / Franz Kafka

Reclam-philipp-jun-die-verwandlung-taschenbuch
ab 5,90
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
5,90 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004

Preisvergleich









1,00 €
+ 1,30 € Versand
Shop:
sprachenpuppe69 (eBay)


1,60 €
+ 2,49 € Versand
Shop:
preigu-com (eBay)


2,00 €
Kostenloser Versand
Shop:
dodax-germany (eBay)





3,53 €
+ Versand
Shop:
Amazon



8,99 €
Kostenloser Versand
Shop:
hugendubel.de


9,00 €
Kostenloser Versand
Shop:
OTTO (GmbH & Co KG)

Produktbeschreibung

Die Verwandlung (Taschenbuch) / Franz Kafka

EAN 9783872911865, 9783423026291, 9783150099001, 9783596258758
ISBN 3872911864, 3423026294, 3150099005, 3596258758
gelistet seit 06/2004

Allgemeine Informationen

Abbildungen 1 Abb.
Auflage N.-A.
Ausgabeformate Taschenbuch
Erscheinungsjahr Januar 1986
Gattung Erzählung
Hersteller / Verlag Reclam Philipp Junior
Kurztitel Kafka, F: Verwandlung
Maße (L x B x H) 148 x 96 x 7
Schlagworte Roman
Seitenzahl 79 Seiten
Untertitel Taschenbuch
Unverbindliche Preisempfehlung 2,10

Pro & Kontra

Vorteile

  • die Geschichte, lässt dich gut lesen, preiswert
  • literarischer Wert; einfache Lektüre; Idee;
  • leicht zu lesen . . .

Nachteile / Kritik

  • Einband nicht stabil
  • nichts;
  • . . . aber nicht so einfach zu verstehen

Tests und Erfahrungsberichte

  • Manu1812 sagt zu Die Verwandlung (Taschenbuch) / Franz Kafka

    • Handlung:  spannend
    • Niveau:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  hoch
    • Spannung:  hoch
    • Humor:  durchschnittlich
    • Stil:  durchschnittlich
    • Zielgruppe:  jedermann
    Heute schreibe ich über ein Buch, dass wir zuletzt im Deutschunterricht behandelt haben. Es handelt sich hierbei um

    ***Die Verwandlung***

    Die Erzählung (Buch darf man ja nicht sagen fällt mir gerade wieder ein ;)) ist geschrieben von Franz Kafka. Bei Amazon gibt es die Geschichte für 1,30€ im Hamburger Lesehefte Verlag.
    Aber um was geht es in der Erzählung überhaupt? Der Protagonist ist Gregor Samsa, ein ca.25 jähriger Tuchwarenhändler. Durch seinen Beruf ist er häufig auf Reisen, und selten daheim bei seiner Familie. Er ist der einzige Geldverdiener in seiner Familie, die aus seinen Eltern, und seiner 17-jährigen Schwester besteht. Sein Vater führte ein Unternehmen, aber seit dieses zusammengebrochen ist, arbeitet auch dieser nicht mehr, und überlässt Gregor das Geldverdienen. Da die Samsa´s noch Schulden haben, muss Gregor gezwungenermaßen arbeiten, obwohl er seinen Job und vor allem seinen Chef nicht leiden kann. Der Druck lastet also alleine auf Gregor.

    Eines Morgens aber, wacht Gregor plötzlich als Käfer auf. Genauso beginnt auch die Erzählung. Ohne Einleitung, es beginnt, "als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte“ und sich „ in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt“ wieder findet. Die Geschichte nimmt nun einen seltsamen Verlauf. Gregor fragt sich nicht wirklich was passiert ist, er schiebt keine große Panik, ihm ist es eher gleichgültig. Da er immer alle seine Türen abschließt, können seine Eltern nicht zu ihm kommen. Irgendwann fällt ihm auf, dass es schon zu spät ist, um zur Arbeit zu gehen. Da er nicht in seiner Firma erscheint, kommt der Prokurist zu „Besuch“. Die Eltern versichern ihm, dass Gregor krank sein muss, und dass er die Arbeit nicht im Stich lassen würde. Der Käfer (Gregor) versucht indes die Tür zu öffnen, was ihm nach einigen Anstrengungen auch gelingt. Die Familie und der Prokurist sind geschockt und als der Prokurist geflüchtet ist, verscheucht der Vater Gregor zurück ins Zimmer. Auf die Idee einen Arzt zu rufen kommt komischerweise niemand. Den Samsas fehlt nun der einzige Geldverdiener und während die Eltern nichts mit dem Käfer zu tun haben wollen, bringt die Schwester, Grete, ihm täglich sein Essen, und säubert ihm das Zimmer.
    Gregor ist in der kompletten Erzählung, die sich über ca. 6 Monate zieht, in seinem Zimmer isoliert. Als er eines Tages aus seinem Zimmer kommt, bombadiert sein Vater ihn mit Äpfeln. Einer davon, bleibt in ihm stecken, verfault und wird ihm am Ende zum Verhängnis.
    Obwohl sich alle Familienmitglieder neue Jobs suchten, reicht das Geld nicht, um das Leben wie bisher weiterzuführen. Deswegen vermieten sie ein Zimmer an drei Herren. Am Ende der Erzählung, als Grete den 3 Mietern, ein Violinenspiel vorführt, kommt Käfer-Gregor aus seinem Zimmer, woraufhin die Mieter ihren Vertrag sofort kündigen. Die Familie, allen voran Grete, fassen nun den Entschluss, dass der Käfer weg muss. Einen Tag später findet die Bedienstete der Samsas (auf die Idee sie zu entlassen, um Geld zu sparen kam auch keiner), Gregor tot auf dem Bett liegen. Die Familie meldet sich für die Arbeit ab und fährt bei strahlendem Sonnenschein in die Stadt. Die Verwandlung findet also nicht nur bei Gregor, sondern auch bei seinen Eltern und seiner Schwester statt.

    ***Interpretation/ Eigene Meinung***

    Zuerst muss ich sagen: Im Vergleich zu anderen Büchern im Deutschunterricht ist es ziemlich leicht zu lesen, da recht einfach geschrieben. Der Inhalt ist natürlich befremdlich und man fragt sich natürlich, wem so eine Geschichte einfällt. Interpretationen gibt es hierfür natürlich einige. Eine davon ist, dass Franz Kafka sich selbst in Gregor sieht. Dafür würde auch der „Brief an den Vater“ sprechen, in dem Kafka über sein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater schreibt. Auch in der „Verwandlung“ hat Gregor kein wirklich gutes Verhältnis zu seinem Vater, der ja auch letztendlich zu seinem Tod führt.
    Man kann die Erzählung aber auch als Kritik an der Gesellschaft sehen. Alles dreht sich nur noch ums Geld, man muss immer arbeiten, und hat so keine Zeit mehr für die Familie. So ist es auch bei Gregor, der selten zu Hause ist, und wenn muss er Fahrpläne studieren oder Zeitung lesen. Deswegen hat er beispielsweise auch keine Freundin. Gregor war dann total isoliert, und im Prinzip schon vorher ein Käfer, da er kein Sozialleben führen konnte.

    ***Fazit***

    Diese Erzählung ist auf jeden Fall eine der besseren im Deutschunterricht. Es ist recht leicht geschrieben, und auch wenn es oft seltsam erscheint: Genau das macht das Buch aus, und sorgt für Spannung. Kafka hat einen sehr guten Schreibstil, und interessant sind auch die etlichen Interpretationen, die alle recht interessant zu lesen sind.

    Was noch zum Titelblatt zu sagen ist: Kafka hat sich das so nicht gewünscht, er wollte eigentlich nicht das der Käfer auf dem Titelblatt ist. Womöglich weil der Käfer eher eine Metapher ist. Nun ist es aber doch das Titelbild in diesem Verlag.
  • Lektüre zum Nachdenken

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Insgesammt finde ich das Buch wirklich gut geschrieben. Es handelt sich um eine kurze Geschichte über einen jungen Mann, der sich über Nacht in ein käferartiges Wesen verwandelt hat. Sehr gut zu lesen.
  • +++ exzellentes Meisterwerk Kafkas +++

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    "Die Verwandlung" fordert den Verstand des Lesers heraus, man hat Angst jeden morgen selbst als Käfer zu erwachen und als Verlierer enttarnt zu werden. Vielen Dank an diejenigen die sich die Zeit nehmen meinen Bericht zu lesen und ein ehrliches Kommentar abgeben.
  • Hilfe! Ich bin ein Käfer!

    Pro:

    die Geschichte, lässt dich gut lesen, preiswert

    Kontra:

    Einband nicht stabil

    Empfehlung:

    Ja

    Dieses Buch ist mal etwas anderes und die Geschichte ist sehr interessant. Der Preis von 1,30€ bei den Hamburger Leseheften ist in Ordnung und es lohnt sich das Buch zu lesen.
  • Schatz, wo ist das Insektenspray?!?

    Pro:

    leicht zu lesen . . .

    Kontra:

    . . . aber nicht so einfach zu verstehen

    Empfehlung:

    Ja

    Nachdem ich gestern meine Deutschklausur zum Thema \"Die Verwandlung\" von Franz Kafka geschrieben habe, wage ich mich diesmal, eine Buchrezension anzugehen.
    Ich habe zwar schon einige Werke von Kafka gelesen, aber durch \"die Verwandlung\" bin ich auf diesen Ausnahme-Schriftsteller aufmerksam geworden.

    *****Die Story...*****

    Protagonist der \"Verwandlung\" ist Gregor Samsa, ein Mitte-zwanziger,...
  • Franz Kafka,Die Verwandlung-unbedingt lesen!

    Pro:

    Spannung,interessant zu lesen,aussagekräftig

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo allemiteinander,

    heute schreibe ich über Die Verwandlung von Franz Kafka.Jeden Sommer lese ich ca. 7 klassische Werke,zu denen im letzten Sommer auch dieses Buch gehörte(ja,ich weiß,wie krank,und das auch noch freiwillig ;-) ) aber es beeindruckt Lehrer!
    Nun komme ich mal zu dem Werk:

    1. Angaben zum Werk

    Titel/Autor: ...
  • Gregor Samsa und der Käfer

    Pro:

    literarischer Wert; einfache Lektüre; Idee;

    Kontra:

    nichts;

    Empfehlung:

    Nein

    Gregor Samsa wacht eines Morgens auf. Anders als sonst, denn jetzt sitzt er als Käfer im Bett und kann weder ein noch aus. Ein Albtraum beginnt, denn die Verzweiflung übermannt ihn, als er daran denkt, was dies alles für Folgen für seine Familie haben wird. Er versorgt diese...