Oettinger Schwarzbier

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Produktbeschreibung

Oettinger Schwarzbier

gelistet seit 08/2003

Allgemeine Informationen

Typ Schwarzbier

Pro & Kontra

Vorteile

  • Keinen Kater nach dem Genuß, wirklich schwarzes Bier,
  • günstiger Preis, guter Geschmack
  • Guter Geschmack, gute Bekömmlichkeit
  • guter Geschmack, ansprechndes Etikett, günstiger Preis

Nachteile / Kritik

  • undefinierbarer Geschmack, nur ein normales o815 Bier,
  • nur gut gekühlt geschmacklich o.k.
  • keines
  • einfach nichts

Tests und Erfahrungsberichte

  • prost

    Pro:

    guter Geschmack, ansprechndes Etikett, günstiger Preis

    Kontra:

    einfach nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Oettinger Schwarzbier, wie kommts?

    Ich kann mich wohl als Bierliebhaber bezeichnen. Ja hier und da gönne ich mir mal ein schönes Bier. In letzter
    Zeitbin ich in den Genuß gekommen und habe schon einige Sorten Bier probieren können und es heißt ja, jedem sein Bier, nur wirklich begeistert war ich nicht, nun es ist bekannt das einige Biersorten recht teuer sind wo man doch in dieser Zeit gerade auf den Preis achten muß. Ganz zuffällig bin ich auf Oettinger Schwarzbier im Kaufhaus gestoßen. aufgefallen war mir diese Bier durch das braun, silberne Etikett, was schon sehr ansprechend gedruckt ist mit einer goldenen Umrandung und mich doch neugierig machte. Die Schrift ist
  • Ich mag meine kleine Schwarze,

    • Geschmack:  sehr gut
    • Wirkungsgrad:  durchschnittlich

    Pro:

    Guter Geschmack, gute Bekömmlichkeit

    Kontra:

    keines

    Empfehlung:

    Ja

    Flasche Bier...

    Ich habe mir einmal etwas Gutes gegönnt und mir in unserem Kaufland einen Kasten Bier mitgenommen. Da ich hier eine große Auswahl hatte war die Wahl sehr schwer. Ich entschied mich jedoch für ein relativ günstiges Bier der Marke „Oettinger“. Es handelt sich hierbei um das Schwarzbier dieser Brauerei das in einem Kasten zu 20 Flaschen a’ 0,5 Liter zum Preis von 6 Euro angeboten wird. Es ist also im Vergleich zu anderen Sorten recht günstig.


    ++++ Vorwort ++++

    Bier ist ja traditionell das Standardgetränk der Deutschen und rangiert auf der Beliebtheitsskala sehr weit vorne. Da es hierzulande sehr viele verschiedene Biersorten gibt ist eine
  • Magayla und sein (kleines) Schwarzes

    Pro:

    günstiger Preis, guter Geschmack

    Kontra:

    nur gut gekühlt geschmacklich o.k.

    Empfehlung:

    Ja

    Ich würde mich zwar nicht als den regelmäßigen Biertrinker bezeichnen, aber einen Kasten Bier habe ich meistens im Keller stehen.
    Heute möchte ich über ein Bier berichten, das ich mir vor kurzem zugelegt habe.
    Nachdem ich sonst für einen Kasten meist mehr als 10 Euro bezahlt habe, entschied ich mich diesmal für eine günstigere Variante, dem Oettinger Schwarzbier.


    ### Die Flasche und der Kasten / Präsentation ###

    Abgefüllt ist das Bier in 0,5 l Faschen, die übliche Standardbierflasche mit Kronenkorken verschlossen, in der Farbe dunkelbraun.
    Auf der Vorderseite der Flasche ist ein Papieretikett angebracht, auch am Flaschenhals befindet sich keine
  • Öttinger Schwarzbier süffig malzig preiswert

    • Geschmack:  gut
    • Wirkungsgrad:  durchschnittlich

    Pro:

    Geschmackvoll süffig malzig sehr Preiswert

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo

    Vorab sei gesagt das ich aus dem Köln / Leverkusener Raum komme und daher eigentlich ein eingefleischter Kölsch Geniesser bin.

    ------------------------------------------------------
    Einmal im Jahr ist in Leverkusen die Weltbekannte Bierbörse .

    Dort jedoch Kölsch zu trinken wäre ja langweilig , daher gönnen wir uns dort regelmäßig das Belgische " Grimbergen "
    --------------------------------------
    Jetzt habt ihr meinen Gedankensprung Kölsch - Grimbergen - Öttinger verstanden .
    Ich trinke auch gerne Schwarzbier .

    Grimbergen ist aber leider so fürchterlich teuer , im Alltag kaum zu bezahlen
  • Kein Schädel, dennoch nur bedingt zu empfehlen!!!

    Pro:

    Keinen Kater nach dem Genuß, wirklich schwarzes Bier,

    Kontra:

    undefinierbarer Geschmack, nur ein normales o815 Bier,

    Empfehlung:

    Ja

    Auch wenn ich kein passionierter Bier- bzw. Alkoholtrinker bin, so kommt es doch das ein oder andere Mal vor, dass ich mich zum Genuss verleiten lasse. Im meinem Urlaub war es wieder einmal soweit, als ich nämlich durch den kleinen Spar - Supermarkt auf Helgoland schlenderte, und die dort angebotene Ware genauer in Augenschein nahm. In dem Regal der Biere fielen mir die drei Schwarzbiere auf, die meine Neugier weckten. Ich entschied mich spontan für die Marke Oettinger. Warum es nun gerade diese Marke war, vermag ich im Nachhinein nicht mehr zu beurteilen. Vielleicht war es die Flasche, das Etikett oder vielleicht gar der Preis, der meine Kaufentscheidung letztendlich beeinflusste. Ich weiß
  • Der Kult aus der Flasche

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Oettinger, Oettinger? Ja genau, das ist doch die Marke, die auf jeder Party irgendein sparsamer (Schwaben sind nicht geizig nur sparsam!) Gast mitgebracht hat, da der Kasten im Angebot teilweise für 4,50 Euro zu haben ist. Meist steht das Teil dann noch am Ende der Party voll rum und wird so zwangsläufig vom Gastgeber mit zur nächsten Party als Mitbringsel verfrachtet. Das ist aber meistens das Oettinger hell oder Pils. Hier geht es um das Hefeweizen und das ist durchaus zu beachten.

    Meine Meinung bezieht sich auf das Hefeweizen dunkel, da ich eingentlich nur dunkles Weizen (so kein Erdinger aus der Flasche vorhanden ist *g*) trinke.
  • OETTINGER ALTBIER!!! BAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!!! ZUM KOTZEN!!!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Pfui! Also ich muss euch von diesem schrecklichen Oettinger-Sauf-Koma-Erlebnis erzählen ... es war sooo schlimm!!!

    Also da war ne richtig fette Party ... ich glaub zum ersten Mai oder so ... auf jeden Fall suuuuper fett. (hehe hier auch nen netten Gruss an Stego)
    Wir wollten zur Abwechslung einmal rational einkaufen, also kauften wir das billigste Alt was Rewe zu bieten hatte: Oettinger!
    Das war ein Fehler. Die Kästen auf nen Bollerwagen gepackt pilgerten wir also durch die Landwirtschaftszone von Heiligenhaus zum Veranstaltungsort.
    Nach drei Metern Fussweg wurde mir auch schon das erste Bier aufgeschwatzt.
    Ich öffnete es und lies einen schönen Schluck in meine