Gartenpflege & Naturschutz im Garten Testberichte

No-product-image
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

5 Sterne
(17)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(3)

Pro & Kontra

Vorteile

  • es klappt fast immer
  • Einiges
  • Sehr schöne und Tier-/Umweltfreundliche Anlage, die einen angenehmen Blickfang in der Nachbarschaft bietet. Lebensraum für Tiere, Lern-/Beobachtungsraum für Kinder (unter Aufsicht!)
  • wenig Chemie, wenig Kosten

Nachteile / Kritik

  • man muß Geduld haben
  • Manchmal klappts auch nicht
  • Bei unsachgemäßer Behandlung gibt es Probleme mit dem Wasser, was meist nur durch zukaufen eines Filters oder Wasserwechsel korrigiert werden kann.
  • viel Arbeit

Tests und Erfahrungsberichte

  • Gartenpflege in Mietwohnanlagen - weniger wäre mehr!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Werte Leser,
    jedes Frühjahr wiederholt sich ein trauriges Schauerstück: Der Winter ist vorbei, die Zeit der Kahlheit, des Schlamms u. Drecks in den Städten weicht der Zeit, in der sich alles wieder begrünt, das Leben wieder erwacht, kecke grüne Spitzen durch das geschundene Erdreich brechen. Die Menschen freuen sich an dem bei warmem Regen überall üppig wucherndem Grün, vergessen scheint das Grau in Grau von Herbst und Winter - bis die Kolonnen kommen: Schwärme unterbezahlter "Fachkräfte", ironischerweise oft aus Ländern, in denen die Vegetation schon vor 2000 Jahren der Überweidung u. dem römischen Flottenbau weichen musste, dringen in die Vorgärten u. Höfe der Wohnhäuser ein wie in

    Kommentare & Bewertungen

    • diewicca

      diewicca, 30.08.2002, 13:35 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich habe neben meinen eigentlichen garten, noch ein kleines Beet vor meinem Haus. Da es niemanden (Nachbarn, Doppelhaus) interessierte, kümmerte ich micht darum. Hab ich doch Spaß im Umgang mit Natur. Allerdings, hab ich eine Art Wildgarten dara

    • SusanneRehbein

      SusanneRehbein, 25.05.2002, 13:04 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ein Thema worüber ich mir noch nie Gedanken gemacht habe, aber Du scheinst recht zu haben. Bei uns in der Gegend kümmern sich die Mieter um die Gärten und Vorgärten, wobei dies oftmals auch nicht besser ist als das Werk bezahlter Ahnung

    • Alusru

      Alusru, 24.05.2002, 18:13 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ja genauso ist es, die machen alles kahl und wir dürfen noch die Kosten bezahlen, eine Sauerei ist das.Ganz lieben gruß Uschi.

  • mein Recht bei Nachbarschaftskrieg!

    Pro:

    siehe bericht

    Kontra:

    siehe Bricht

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo ihr lieben.

    Die ersten Sonnenstrahlen komen und wir gehen in den Garten um ihn Sommerklar zu machen. Da ist das treffen auf den "bösen und manchmal nervenden" Nachbarn vorprogrammiert. Doch was für Rechte habe ich eigentlich, wenn es Ärger mit dem Nachbarn gibt. Ich habe deshalb einwenig in Zeitungen und Internt recherchiert und folgendes zusammen gestellt.

    Hier nun einige Streitpunkte und mein Recht:
    Die Nachbarn über mich haben sich zum Beispiel einen neuen Bodenbelag gelegt und nun höre ich jeden einzelnen Schritt. ich habe das Recht, das Abhilfe geschafft wird, zum Beispiel durch einen Trittlärmschutz! Die Nachbarn sind nämlich dazu verpflichtet, für
  • Der Bonsai

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Ich habe mich entschieden einbericht über denn Bonsai zu schreiben ich selber habe keinen Bonsai aber meine Freundin hat einen. Der Bonsai brauch viel pflege und muss regelmäßig beschnitten werden damit er seine Form behält.

    Der Bonsai
    Eine Besonderheit reizvolle Art sich mit Pflanzen zubeschäftigen ist die Pflege oder Aufzucht von Bonsai besonders für Menschen die wenig Platz haben für Pflanzen.
    Das Wort Bonsai bedeutet Baum im Topf. Obwohl die Chinesen als erste den Zwergform von Bäumen entdeckten waren es die Japaner die die Bonsaikunst zu höchsten Vollkommenheit entwickelten.
    Freilandbonsai stehen im Sommer draußen, an einem luftigen, halbschattigen Platz. Im
  • Heimische Sträucher bedeuten reiche Kost für Vögel

    Pro:

    Für Vögel ein gedeckter Tisch sowie eine Farbenpracht im Herbst

    Kontra:

    Sind keine bekannt…

    Empfehlung:

    Ja

    Wir besitzen einen fast 1.800 qm Garten, einen naturnahen Garten, d.h. im Laufe der Jahre haben wir versucht verschiedene Biotope zu schaffen, um die heimische Natur sowie deren Tier- und Pflanzenwelt zu fördern. Zu 99% haben wir einheimische Gewächse gepflanzt.

    Die „Exoten“ unter den Gewächsen bieten vielleicht so manchem Auge etwas, stellen aber für unsere Vögel und Insekten keine Nahrungsquelle dar. Viele unserer Vögel, die über den Winter hier bei uns bleiben, sind im Winter auf die Baum- und Strauchfrüchte angewiesen, u.a. Drossel, Amsel, Grasmückenarten, Trauerschnäpper und viele mehr.

    Unseren Garten haben wir mit einheimischen Sträuchern „eingezäunt“ und auch
  • Herbstwind komm und puste.... Tipps zur Laubverwertung im Garten

    Pro:

    -

    Kontra:

    viel Arbeit

    Empfehlung:

    Ja

    Im Sommer auf unseren Bäumen als Schattenspender willkommen, im Herbst verflucht und mit viel Arbeit verbunden, so sieht die Liebe zum Laub aus.
    Nun ist sie ja wieder da die Zeit wo die Kraft des Laubes nachläßt, dieses sich zur Freude der Kinder verfärbt und der Wind mit dicken Backen in die Bäume fährt.
    Ja und dann liegt der ganze Mist im Garten rum.
    Prima, habe ja sonst nichts zu tun.
    Was kann ich also mit dem Laub machen. Diese Frage stellt sich jedes Jahr aufs neue.
    Hier meine 10 Tips dazu, einige bitte nicht ernst nehmen, andere bitte anwenden. *gg*

    1. Liegen lassen .......
    Wie mir schon in der Kindheit meine Oma einbleute, was unten liegt tritt
  • Pflanzen selber ziehen

    Pro:

    es klappt fast immer

    Kontra:

    man muß Geduld haben

    Empfehlung:

    Ja

    Wer Spaß an Pflanzen hat und damit mehr als „kaufen-giessen-angucken“ meint, sollte mal versuchen, Pflanzen aus Samen selbst zu ziehen. Grundsätzlich kann man nämlich alles einpflanzen was einem so in die Hände fällt. Ob die Kastanie oder Eichel, die man beim letzten Spaziergang aufgelesen hat, oder der Pfirsichkern von heute mittag. Ob der Olivenkern aus dem letzten Spanienurlaub oder die Kirschen aus Nachbars Garten. Selbst aus den Supermarkt-Datteln, die noch von Weihnachten übrig geblieben sind, kann ein Palmenwald werden.

    Zuerst sollte man die Samenkerne säubern. Anhaftendes Fruchtfleisch fängt sonst an zu schimmeln. Dann werden die Samen gewässert. Ich nehme einfach eine
  • Die Katzenminze (N. racemosa)

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo zusammen,

    als absoluter Gartenfreund möchte ich Ihnen eine ganz besondere Pflanze ans Herz legen.

    Im Handel bekommen Sie die Staude unter dem Namen Katzenminze.
    Der Kostenpunkt pro Topf bewegt sich um ca 2 EURO. Der Pflanzbedarf hält sich mit vier Pflanzen pro Qm in Grenzen.

    Die Pflanze eignet sich hervorragend zur Unterpflanzung in Rosenbeeten. Da es von ihr zwei unterschiedlich hohe Versionen gibt, kann man diese auch wunderschön miteinander kombinieren und auch als Beeteinfassung oder Wegesaum verwenden.
    Die Blüte hält unheimlich lange an und fällt zusammen mit der ersten Rosenblüte. Die Farbe reicht von Lavendelfarben bis hellblau im
  • Es geht auch ohne Chemie

    Pro:

    Der Garten sieht so ganz bunt aus u die Pflanzen werden geschützt.

    Kontra:

    Ist vielleicht nix für unsere akoraten Gartenfreunde,da im Beet ja zwei verschiedene Pflanzen sind.

    Empfehlung:

    Ja

    Düfte gehören zur Überlebensstrategie der Pflanzen: Sie locken einerseits die für sie wichtigen Bestäuberinsekten an, teilen Feinden aber auch mit, daß sie hier nur etwas ziemlich Übelschmeckendes oder sogar Ungenießbares vor sich haben.
    Durch seinen herben Duft wird zum Beispiel Lavendel vor Blattlausbefall geschützt.
    Diese Schutzwirkung kann man sich zunutze machen, indem man Lavendel etwa zu Rosen pflanzt.
    Weitere bekannte starke Partner:
    Majoran und Lavendel vertreiben Ameisen, vor allem bei Rosen.
    Meerrettich wirkt gegen den Kartoffelkäfer.
    Auf Baumscheiben gepflanzt, lindert er die Monilia-Spitzendürre bei Kirschen sowie die Kräuselkrankheit beim
  • Tagetes der Nemathodenkiller

    Pro:

    Einfaches Handling, giftfrei und wirksam

    Kontra:

    keine bekannt

    Empfehlung:

    Ja

    SORRY AUS VERSEHEN NOCHMAL GEPOSTET; DER ARTIKEL EXISTIERT SCHON UND ALLGEMEINE TIPPS ZUR SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG




    Über kurz oder lang leiden intensiv genutzte Gärten an winzigen
    Bodenparasiten z.B. sogenannten Nemathoden oder auch Fadenwürmer genannt.

    So auch mein Garten und speziell meine Erdbeerbeete.
    Die Erdbeerpflanzen stockten mitten im Wachstum, teilweise verkümmerten die Pflanzen oder bekamen braune Blätter und sahen aus wie verbrannt.

    Dies alles sind Anzeichen für die Anwesenheit von wandernden Älchen (nein, keine Fische, sondern Nemathoden) der Gattung Pratylenchus und Paratylenchus oder Heterodera im Boden.
    Diese
  • Blöde Schnecken!

    Pro:

    Wirklich nichts

    Kontra:

    Meist hilft nur Gifteinsatz, viele kahle Pflanzen

    Empfehlung:

    Nein

    Seit letztem Frühjahr haben auch wir im Garten ein riesengroßes Problem, ok, eher ein kleines Problem mit dem Namen Schnecken! Natürlich will man einen schönen Garten, mit schönen Pflanzen und schönen Blume, doch die Schnecken können einem ganz schnell einen Strich durch die Rechnung machen und ehe man sich versieht, sind ratz fatz alle Pflanzen abgefressen. Sogar die, die Schnecken angeblich nicht mögen sollen.
    Nunja, was bleibt einem anderes übrig, als die Schnecken zu bekämpfen. Dazu möchte ich mal meine Erfahrungen preisgeben.
    Um Schnecken zu bekämpfen muss man natürlich einiges über Schnecken wissen. Schnecken sind also nachtaktive Tiere, d.h. sie kommen in der Abenddämmerung