Geburtsvorbereitung Testberichte

No-product-image
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

5 Sterne
(2)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(1)

Pro & Kontra

Vorteile

  • Erlernen von Atem- und Entspannungstechniken

Nachteile / Kritik

  • gibt es keine

Tests und Erfahrungsberichte

  • Geburtsvorbereitungskurs sollte man auf jeden Fall mitmachen

    Pro:

    Erlernen von Atem- und Entspannungstechniken

    Kontra:

    gibt es keine

    Empfehlung:

    Ja

    So, ich habe meinen Geburtsvorbereitungskurs letzte Woche abgeschlossen. Ich habe diesen Kurs mit meinen Mann besucht und wir sind der Meinung, dass dieser Kurs uns beiden echt was gebracht hat. Dort wurde über den Verlauf der Geburt, Ernährung, Stillen und Babypflege berichtet. Außerdem wurden uns verschiedene Atemtechniken und Entspannungsübungen beigebracht.
    Außerdem hatte man automatisch noch Kontakt zu anderen Schwangeren und konnte über Probleme oder die Situation an sich sprechen.
    Mir persönlich hat dieser Geburtsvorbereitungskurs bis jetzt schon eine Menge gebracht.

    Kommentare & Bewertungen

    • marina71

      marina71, 03.09.2005, 20:06 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      ist etwas dürftig ausgefallen. Worum es in einem Geburtsvorbereitungskurs geht kann sich jeder vorstellen. Es fehlen mehr Erfahrungen.

  • Die beste Vorbereitung auf die Geburt!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Yopianer,

    ich bin es schon wieder, nun möchte ich euch ein paar Tipps für die Vorbereitung auf die Geburt geben. Es gibt da ja einige Möglichkeiten die man ausprobieren kann. Und diese werde ich jetzt einmal in meinem Bericht erwähnen.

    Wie ihr wisst hat fast jede Schwangere Angst vor den Schmerzen, vor den Ereignissen der Geburt, ob alles gut verläuft. Diese Angst kann zu Muskelverspannungen führen, den Atemrhytmus stören und die Sauerstoffversorgung verschlechtern, somit geschieht es das man mehr Schmerzen hat, also man haben müsste, wenn man sich einfach darauf vorbereitet.

    Es gibt da z. B. die Möglichkeiten:

    eines

    1.
  • Nichts Zuverlässiges bei Beckenendlage

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo ihr da draußen! Das Kind ist satt, mein Freund wickelt sie grade und ich habe mal wieder Zeit zu Schreiben...

    Seit mitte des 7. Monats wusste ich, dass mein Kind es sich in der Beckenendlage bequem gemacht hatte. erstmal nichts schlimmes, aber da es meine 1. Schwangerschaft war, schloss die Beckenendlage laut der beratenden Ärzte eine natürliche Geburt aus, und einen Kaiserschnitt wollte ich nicht machen lassen, obwohl es schlussendlich dazu gekommen ist, aber darüber will ich jetzt ja erzählen.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Kind dazu zu bewegen, sich im Bauch zu drehen. Zum einen gibt es da die Indische Brücke. Eine ziemlich unbequeme Übung, in der

    Kommentare & Bewertungen

    • lalule

      lalule, 19.02.2004, 02:13 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ...Zwillis kurz vor dem Kaiserschnitt gerade noch die Biege gemacht und sie auf normalem Wege zur Welt gebracht, genauso auch unsere Jüngste. Dein Bericht ist sehr interessant ...und... die kleinen "Kügelchen" schimpfen sich übrige

  • Völlige Zeitverschwendung

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Ich habe letztes Jahr mein ersten Kind bekommen und habe gemeint, ich müsse UNBEDINGT einen Geburtsvorbereitungskurs mitmachen.

    Ich habe also bei einer Hebamme angerufen, die mir von einer Freundin empfohlen wurde. Die Hebamme klang am Telefon auch sehr nett und somit bin ich guter Dinge hingewackelt.

    Zunächst war ich erstaunt, daß gut die Hälfte der anwesenden Frauen schon mind. 1 Kind hatte (warum sind die hier? die wissen doch schon, wie man es macht), aber nun gut.
    Die, die schon ein Kind hatten räkelten sich gleich auf den vorhandenen Stillkissen und produzierten sich so richtig.
    Dann kam die Hebamme mit dem "Wir-stellen-uns-mal-vor"-Spielchen. Ein

    Kommentare & Bewertungen

    • aj444

      aj444, 07.07.2003, 02:10 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich habe bei meinen beiden Kindern auch einen Kurs besucht und war doll zufrieden. Tut mir ja leid daß Du so blöde Erfahrungen gemacht hast. So eine Angstmache sollte es ja nun nicht sein....

    • steph_pesch

      steph_pesch, 20.08.2002, 13:49 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich habe mein Kind auch prima ohne Geburtsvorbereitung bekommen, Du sprichst mir aus der seele!!!!!!

    • cityofbuffy

      cityofbuffy, 16.08.2002, 16:59 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Hallo, ich bin zur Zeit mit meinem ersten Kind in der 25. SSW +4 Tage und hatte mir am Anfang auch überlegt einen Geburtvorbereitungskurs zu besuchen. Aber meine Mutter sagte es, es wäre Schwachsinn, sie hat mittlerweile 5 Kinder ohne so einen Bl

    • Angel112

      Angel112, 05.06.2002, 14:08 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich besuche zur zeit auch einen Kurs, aber so ein quatsch wie bei dir wird bei uns nicht veranstaltet. bei uns wird viel über die Geburt und Schwangerschaft geredet und ALLE fragen werden beantwortet.

  • informiert Euch, was in dem Kurs gemacht wird

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Inzwischen habe ich vier Kinder bekommen, und bei jedem meiner Kinder einen Geburtsvorbereitungskurs in Anspruch genommen.

    Informieren über solche Kurse kann man sich häufig beim Frauenarzt, wo Hebammen, die ihn veranstalten oft ihre Zettel aushängen haben, oder aber den Geburtskliniken, dort werden Geburtsvorbereitungskurse immer angeboten.

    Bei meinem ersten Kind wohnte ich noch in Winsen-Luhe, der Kurs hat mir ehrlich gesagt am besten gefallen, da alle meine Interessen getroffen wurde. Angefangen wurde wirklich mit Gymnastik, wie man für die Geburt beweglich ist und Krampfadern verhindern kann. Das war zwar zum Teil anstrengend, doch es tat mir wirklich gut. Die

    Kommentare & Bewertungen

    • Nanie

      Nanie, 01.04.2002, 23:26 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Hat zwar noch ein Weilchen Zeit, aber ich werde deine Tips zu Rate ziehen. Liebe Grüße, Nanie