Juice Testberichte

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • Wichtige Infos rund um Hip Hop

Nachteile / Kritik

  • der Preis, aber ist nicht weiter tragisch

Tests und Erfahrungsberichte

  • Interesse an gutem Hip Hop? -Kauf die Juice!

    Pro:

    Wichtige Infos rund um Hip Hop

    Kontra:

    der Preis, aber ist nicht weiter tragisch

    Empfehlung:

    Ja

    +++Einleitung+++

    Ich kaufe die Juice zwar noch nicht sehr lange, jedoch war ich schon fast stolz, als ich meine erste Ausgabe in der Hand hielt. Der Preis war mir in dem Moment so ziemlich egal, denn ich wollte mal mehr über Hip Hop lesen als nur Nelly hier, Eminem da...

    +++Das Aussehen+++

    Schon allein das Titelblatt ist jedes Mal der absolute Hammer. Egal ob Gang Starr, Run DMC oder Grandmaster Flash, schon der erste Blick auf das Magazin gewährt einen Einblick in die Geschichte des Hip Hop!
    Auch die Titelthemen sind immer gut ausgewählt aufgelistet und das Titelblatt wirkt nicht, wie bei vielen anderen Mags so überladen.

    +++Was steht
  • Yo Yo - keep the sprit alive

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    dl - word
    Das JUICE Magazin zählt definitv zu den besten HipHop Magazin im Printmedienbereich. Die Qualität von Zeitschriften im Hochglanzdruck kann sicherlich mit den heutigen Internet Verbindungen noch nicht ganz erreicht werden.


    dl - JUICE

    Die Artikel, Berichte und Interviews sind wirklich sehr gut und befinden sich auf höchstem Niveau. Eine Ausgabe, denn wir finden mittlerweile zu jedem Heft eine Audio Cd mit 10 Tracks. Wir finden dort ausgewählte Mixes aus dem deutsch-, englisch-, als auch französischsprachigen Hip Hop Welt. Die Sachen sind topaktuell, wir finden hier klasse tracks, die teilweise noch unveröffentlicht sind von sehr hoher Qualität. So
  • Wer Juice nicht liest hat Pech gehabt!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    1997 ist wohl das derzeit bekannteste Magazin für die HipHop und Rap Kultur gestartet. Seitdem gab es bis zum heutigen Zeitpunkt 45 Ausgaben. The Source (bekanntes amerikanisches HipHop Magazin) galt als Vorlage für die Juice. Am Anfang mit einer Auflage von 5 000 Stk gestartet, verkäuft die Juice derzeit ungefähr 120 000.

    Inhalt in jeder Ausgabe:
    Die ersten Seiten werden mit Werbung, Editorial und Impressum geschmückt.
    In jeder Juice Ausgabe gibt es die News des letzten Monats zum nachlesen. Diese enthält immer so 4-5 Seiten. Dann kommen Features welche HipHop,RnB und Black Music Artists welche sowohl bekannte Artist als auch unbekannte bzw. im Mainstream (Charts etc.)

    Kommentare & Bewertungen

    • MasterSirTobi

      MasterSirTobi, 14.02.2009, 17:47 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Berichte schreiben ist dir wohl in die Wiege gelegt LG und Sh

  • Das HipHop-Mag No. 1

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Wie einige meiner Leser sicher wissen, bin ich HipHop-Head. Da ich irgendwo auf'm Dorf, na ja in einer kleinen Stadt, lebe, brauche ich natürlich meine Spione, die mich über die neuesten Dinge in HipHop-Städten wie Frankfurt, Berlin oder Stuggi auf dem Laufenden halten. Diese Spione habe ich gefunden - in Form eines Magazins, der "Juice".

    -------COVER ETC.:-------
    Die Juice erscheint einmal im Monat, ist ca. 160 Seiten stark und kostet in Deutschland 4,35 €. Sie ist vom Format etwas größer als Din-A 4 und auf sehr gutem, glänzendem Papier gedruckt. Das Papier fühlt sich sehr glatt und gut an den Fingern an, woran man die Qualität schon erkennt.

    Auf dem Cover

    Kommentare & Bewertungen

    • LaMagra

      LaMagra, 23.05.2002, 11:11 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      guter Bericht

  • BESTES MUSIKMAGAZIN AUF DEM MARKT...

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    ........zumindets in Sachen HipHop/Rap, denn das Magazin JUICE beschäftigt sich ausschließlich mit der Kultur HipHop. Auf dem Cover jeder Ausgabe sind die Oberthemen schon gut beschrieben:HipHop**Rhythm**Beatz**Graffiti**Fashion**Flavours. Entsprechend sieht auch der Inhalt des Mags aus: zuerst kommt natürlich das Editorial, hier schreiben die Chefredakteure eine Einleitung und über ihre persönlichen Eindrücke der in der Ausgabe behandelten Themen. Die nächste Rubrik ist Report hier sind berichte zu aktuellen Musikvideodrehs, Studioreports oder besonderen Ereignissen wie
    ein Bericht über eine TATORT Folge die im HipHop Milleui spielt, enthalten.Dann Die News, wie der Name schon sagt

    Kommentare & Bewertungen

    • maedchenno.1

      maedchenno.1, 21.05.2002, 19:10 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      fein, fein...check doch auch mal meinen bericht über fistfunk vol. 1 :-)

  • Super Magazin!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Die Juice ist das absolut beste Hip Hop Magazin Germanys, wenn man Hip Hop Fan ist muss man dieses Magazin einfach kaufen denn es bringt sehr gute interviews, super Berichte, Kritiken und in jeder Ausgabe ist eine CD mit 10 aktuellen Hip Hop Songs von nationalen und internatuionalen Hip Hop Stars. Die Juice kostet 4,35 € und erscheint monatlich. Es sind in jeder Ausgabe ausserdem noch Bewertungen der aktuell erscheinenden Hip hop Alben und samplern, sowie die Aktuellen Konzert Termine, die Juice ist ca. 150 seiten Dick und in Din a4 grösse gebunden.

    Kommentare & Bewertungen

    • Mandinka

      Mandinka, 28.03.2002, 15:48 Uhr

      Bewertung: nicht hilfreich

      du könntest noch mehr zu Inhalt schreiben, du hast gar keine Infos nur ein allgemeine Meinung

    • bubbel2001

      bubbel2001, 08.03.2002, 23:44 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Schreib doch etwas mehr darüber.

    • Netti1982

      Netti1982, 08.03.2002, 22:32 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Ist Juice keine Saft? ;-) MfG Netti.

  • Das Heftchen mit der schwarzen Seele ;-)

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Mein heutiger Bericht handelt vom wohl führenden Hip-Hop Magazin in Deutschland. Neben „Wicked“ und der „Spax“ dürfte die „Juice“ sowohl die größte Auflage, als auch die meisten prominenten Gäste haben. Damit fiel meine Wahl, welches dieser Szene-Magazine ich nun beziehen sollte auch sofort auf die Juice. Auch hatte der Streit mit Samy Deluxe für einige Werbung gesorgt und machte das Magazin für mich nur noch interessanter.
    Auch entschied ich mich für die Juice, weil in dieser Ausgabe (November 2001) das Cover einfach unschlagbar war: Die Ausgabe war dem Rapper Tupac gewidmet, und das Cover zeigte ihn in einer schwarz/weißen Bleistiftzeichnung.


    DIE COVERS

    Kommentare & Bewertungen

    • flohoeper

      flohoeper, 08.03.2002, 22:03 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sammy is korrekt

    • mr_omniscient

      mr_omniscient, 21.02.2002, 18:28 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Mir persönlich gefällt die Backspin besser!

  • Das Magazin der Magazine

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Viele bezeichnen die Juice als DAS deutsche HipHop Magazin. Vom Umfang her hätte sie diesen Titel auf jeden Fall auch verdient.
    Die Juice umfaßt monatlich ca. 150 Din A-4 Seiten (Hochglanz) voll mit HipHop.

    Aufgebaut ist diese Zeitschrift immer nach dem gleichen Schema:
    Die ersten Seiten sind wunderbar mit Werbung gefüllt. Natürlich hat die Werbung aber was mit HipHop oder zumindest mit Streetwear zu tun.
    Nach der Werbung kann man sich im Inhaltsverzeichnis darüber informieren, was diesen Monat in der Zeitung steckt. Impressum und Editorial folgen.

    Der Newsteil ist auch noch im ersten Drittel des HipHop Mags untergebracht. Die Aktualität der News
  • S.O.S. - Sell Out Samy - Das ich nicht lache!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    ACHTUNG: In diesem Bericht geht es nicht nur um die Juice selbst, sondern vorwiegen über den S.O.S Artikel gegen Samy Deluxe!
    Ich möchte schon im Vorraus einräumen das ich in dieser Sache hinter Samy stehe!

    Nachdem Samy Deluxe auf seinem neuen Album "Samy Deluxe" die Medien und besonders die Juice hart angegangen hatte, konterte
    die Juice:


    Vorweg ist noch zu sagen, dass sich beide Seiten meiner Meinung nach in diesem Fall nicht richtig verhalten haben, ich aber denke
    das der größere Fehler bei der Juice liegt.


    Der Artikel (nachzulesen in Juice Ausgabe 05 2001, Seite 22) trug die Überschrift: S.O.S - Sell Out Samy ?, was

    Kommentare & Bewertungen

    • Marc-Gonzo

      Marc-Gonzo, 12.02.2002, 18:31 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr guter und interessanter bericht! weiter so und gruss marc-gonzo