Mehr zu Thema Gesetzliche Rentenversicherung Testberichte

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Tests und Erfahrungsberichte

  • Vorgezogenes Altersruhegeld

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Nur eine Milchmädchen-Rechnung?

    Wer das vorgezogene Altersruhegeld in Anspruch nimmt, muss eine Kürzung seiner Ruhegeldbezüge in Anspruch nehmen. Diese Kürzungen sind je nach Rentenversicherung verschieden.

    In der gesetzlichen Rentenversicherung ist die Einstellung der Berufstätigkeit Voraussetzung für den Empfang des vorgezogenen Altersruhegeldes. In berufsständischen Versorgungseinrichtungen nicht. Dort kann man z.T. das Altersruhegeld auch erhalten und trotzdem noch weiter seiner normalen Berufstätigkeit nachgehen ohne eine Kürzung der vorgezogenen Altersruhegeldes hinnehmen zu müssen. Für Selbstständige ergibt sich hierbei sogar noch ein weiterer Spareffekt, da sie
  • Riester-Rente Gemahlen und frisch geröstet

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    die privat gesetzliche Versicherung

    so oder ähnlich wird das Konzept der Axa Colonia Versicherung zusammen mit der Firma Tchibo wohl in die Geschichte eingehen.

    Stellen Sie sich vor Sie gehen in Ihren Tchibo Markt um mal wieder eine neue Stereoanlage oder einen Schlafanzug zu kaufen (ggf. sogar Kaffee) und beim bezahlen drückt Ihnen die Verkäuferin ein Prospekt zum Thema Riester in die Hand. Natürlich ist der Mensch an sich ja
    sehr Neugierig und so wird das Ding irgendwann mal durchgeblättert. Natürlich erst wenn die neue Stereoanlage steht (*G*). Da wird mir dann davon Berichtet das die stattlichen Leistungen für die Altersversorgung reduziert werden und das
  • Riester-Rente - Private Vorsorge tut Not

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Es beschlossene Sache. Bundestag und Bundesrat haben am 11. Mai 2001 das Altersvermögensgesetz beschlossen. Dies bedeutet, dass ab dem 01.01.2002 die private Altersvorsorge finanziell vom Staat gefördert wird.

    Wozu ein neues Gesetz?
    Mit der Rentenreform wird das staatliche Rentenniveau wieder einmalabgesenkt. Dabei wird prognostiziert, dass bis zum Jahre 2030 das Versorgungsniveau der gesetzlichen Rente unter 60 % des letzten Nettolohnes liegen wird. Immer bezogen auf den sog. "Eckrenter", der 40 Jahre den durchschnittlichen Beitrag zahlt und in der Praxis eher selten vorkommt. Um einen Ausgleich zu schaffen wurde die "Riester Rente" ins Leben gerufen.
    Ein erster
  • Huwie hat das Handtuch geworfen.

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Huwie hat das Handtuch geworfen und geht mit 63 in Rente.
    Nach 49 Arbeits -und Ausbildungsjahren mit rund 12% Abzug, da die Jahre als selbstständiger Gewerbetreibender nicht zählen.

    Heute, an meinem letzten Arbeitstag, möchte ich einen lobenden Bericht zur BUNDESVERSICHERUNGSANSTALT für ANGESTELLTE (Abkürzung BfA) schreiben.

    Ein Lob deshalb, weil sich deren Arbeit nach meinen Erfahrungen in den letzten Jahren sehr verbessert hat.

    Die BfA ist seit 1913 der deutsche Rentenversicherungsträger für Angestellte.
    Sie ist zuständig für die Berechnung und Zahlung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und die Bearbeitung von rehabilitations

    Kommentare & Bewertungen

    • willibald-1

      willibald-1, 27.11.2002, 09:51 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Toller Bericht! - Insbesondere den Hinweis, die Kontenklärung bereits in jüngeren Jahren durchzuführen, halte ich für den besten Tip, den man zu diesem Thema überhaupt geben kann! - Ich habe die Kontenklärung im Zuge meiner Sc

    • diabolo26

      diabolo26, 22.08.2002, 12:00 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Sehr informativ. Schau Dir mal meine Berichte zu privaten Versicherungen an.

    • kmayse

      kmayse, 27.04.2002, 00:15 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      super bericht! read you, kmayse

    • UNGELE

      UNGELE, 19.04.2002, 02:04 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Hi ich bin jezt auch da MfG Reiner

  • Ist die (GRV) nur noch eine Mogelpackung??

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo ihr Lieben in der virtuellen Welt von Yopi.

    Nachdem ich mich über die gesetzliche Unfallversicherung ausgelassen habe, möchte ich jetzt einmal das heiße Eisen der gesetzlichen Rentenversicherung anfassen.
    Ich weis das hier bei Yopi nur eine geringe Leserschicht deren ist, die sich mit diesem Thema beschäftigen, da überwiegend Schüler/in vertreten sind.
    Es soll aber auch jugendliche geben die wissen wollen was so in unserem Sozialsystem gebacken ist.
    Für diese User mache ich mir hier die Arbeit zu informieren.

    Berichten möchte ich über das Altersvermögensgesetz.

    Der Volksmund spricht von der Riester-Rente.
    Ich werde versuchen so
  • Eine lohnende Geldanlage

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Beinahe täglich erhalte ich derzeit Angebote von allen möglichen "Dienstleistern", die mir eine Rentenversicherung verkaufen wollen.
    "Jetzt einsteigen und sofort die Vorteile nutzen", so heißt es immer wieder.
    Doch das Wichtigste vorneweg:
    - Auch wer seinen Vertrag erst im Dezember 2002 abschließt, bekommt noch die volle Prämie - Die staatliche Rente wird um 3 % gekürzt, dafür wird man aber für Eigenvorsorge belohnt.

    Als Credo für den Abschluß kann nur gelten:
    keine Panik, jeder Anbieter, der jetzt drängelt, ist nur auf seinen Vorteil bedacht. Wartet den Markt ab, und lasst Euch ab Januar von verschiedenen Anbietern beraten, Eile tut nicht Not.

    Kommentare & Bewertungen

    • willibald-1

      willibald-1, 27.11.2002, 09:53 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ... und die Zusatzrente muß später versteuert werden ... Ich denke, ich werde lieber auf anderen Wegen vorsorgen.

  • Ob uns das bischen im Alter noch reicht??

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Ich hab mir auch seit langem Gedanken über die Altersvorsorge gemacht und bin zu einem Schluss gekommen, den jeder denke ich mit mir teilen wird :

    In 30 Jahren werden wir keine Rente mehr haben die uns zum Leben reicht, also selber ran.

    Die 1. Idee

    Der Bausparvertrag :

    Für einen jungen Menschen der sich die ersten Ziele aufbauen will und sich etwas leisten möchte ist das ok.
    Es gibt einen niedrigen Darlehenszinssatz und mittleren Habenzins nicht verkehrt, Haken ist die Festschreibung auf 7 Jahre.
    Gute Anbieter sind als Beispiel

    -Leonbeger
    -Wüstenrot
    -Volksfürsorge

    2. Idee

    Eine

    Kommentare & Bewertungen

    • blauersafir

      blauersafir, 31.05.2002, 12:04 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr intressant...gruss blauersafir

    • anonym

      anonym, 28.05.2002, 20:37 Uhr

      Bewertung: nicht hilfreich

      Jedoch reden und schreiben wir hier über die gesetzliche Rentenversicherung und nicht um die Vorsorgemaßnahmen im frühen Alter. Von daher falsche Kategorie, wobei man nie früh genug vorsorgen kann. :o)

  • Rentenangleich Ost und West

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Warum bekommen Altersrentner in den Neuen Bundesländern weniger Rente als in den alten Ländern.Willy Brandt hat einmal gesagt nun kommt zusammen,was zusammen gehört.Das ist bereits über 10 Jahre her.Eine schöne Weisheit.Also ist der Ostbürger ein Mensch zweiter Ordnung.Die Gewerkschaften reden sehr viel um angeglichene Löhne herum,doch nichts tut sich.Warum spricht den niemand über die Renten?Ist die Kartoffel etwa zu heiß?Wäre doch ein wundervolles Wahlkampfthema für die CDU zum Beispiel.Oder die FDP?
    Die Freien Demokraten spielen sich doch so sehr gerne vor jeder Wahl auf.Kämpfen für Steuergerechtigkeit und Familie.Wo bleibt die SPD oder letztendlich die Grünen.Aber von der PDS hört

    Kommentare & Bewertungen

    • NetRunner

      NetRunner, 19.04.2002, 13:17 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Das Thema noch ein bisschen ausgebaut und in einer anderen Kategorie... perfekt!

    • blackserver

      blackserver, 19.04.2002, 13:16 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Was ist denn Yachti für ein I... sorry aber so blind wie der kann man gar nicht sein! Recht hast du, aber am Thema vorbei :-(

    • darkunit

      darkunit, 19.04.2002, 13:13 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Recht hast du, hier greift man lieber solche Themen auf: Stoiber- wer mich wählt bekommt DSL! und so wird die Sch... immer tiefer :-(Aber aufs Thema bist du leider nicht genug eingegangen. Gruß Peggy

    • Yachti32

      Yachti32, 19.04.2002, 13:12 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Vielleicht bekommt Ihr weniger Rente, weil Ihr 40 Jahre lang NIX in die Rentenversicherung eingezahlt habt?!?

  • Riester : Wie Was Wann ???

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Über die Riester-Rente hört man ja viele verschiedene Meinungen.
    Die Versicherer bejubeln sie, und viele Endverbraucher beschimpfen sie.

    Bei den Versicherern ist es klar, das sie glücklich sind,
    denn so bekommt man viele,viele neue Kunden.
    Allerdings ist man mehr auf Folgeverträge aus, da der Riester allein die Versicherungen auch
    nicht Reich macht.

    Die Endverbraucher sind sich ziemlich uneins, obwohl das doch das (in etwa) ist,
    was alle wollten: Ihre Rente selber anlegen, und nicht dem Geldvernichtungssystem
    „Staatliche Rente“ überlassen.


    Da die Rentenkassen mal wieder leer sind, und es auch bleiben werden, hatte

    Kommentare & Bewertungen

    • Elfe04

      Elfe04, 10.06.2003, 18:57 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich hab sie wieder gekündigt

    • willibald-1

      willibald-1, 27.11.2002, 09:57 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Insbesondere die letzten beiden Punkte haben mich zu dem Schluß kommen lassen, die Riester-Förderung nicht in Anspruch zu nehmen. Ich sorge lieber anders vor.

    • danih14

      danih14, 12.07.2002, 00:29 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Super! Es wird voll versteuert. Noch eine Sache mehr, für die wir dann Steuern zahlen.

    • Cessy

      Cessy, 24.04.2002, 10:27 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Genug Gründe um keine Rister Verträge abzuschließen !

  • Warum schnallen das unsere Politiker nicht???

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Viele Berichte über die Misere in unserer gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) gibt es ja schon in dieser Kategorie; ich will nicht der nächste sein, der in seinem Bericht nieder schreibt, wie bescheiden ja alles ist. Ich werde nur wenige Fakts zur momentanen Situation nennen und werde auch nicht näher darauf eingehen, dass eine private Vorsorge unumgänglich ist.

    So, jetzt wisst ihr erst mal, was ich alles nicht niederschreiben werde. Natürlich möchte ich aber auch irgendwas von mir geben (sonst könnte ich mir ja die ganze Arbeit sparen), und zwar würde ich euch gern ein System vorstellen, welches unsere gesetzliche Rentenversicherung retten kann.

    Für ein

    Das System, welches ich jetzt vorstellen will, funktioniert nach einem komplett anderen Prinzip; wahrscheinlich haben auch deswegen unsere Politiker etwas scheu davor, über dieses System genauer nachzudenken.

    Der Name dieses Systems ist GRUNDRENTE. Wie der Name schon sagt, wird den Rentnern nur eine Grundrente (könnte so zwischen tausend und 1500 DM liegen) zur Verfügung gestellt. Die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung sollen komplett entfallen, also jeder Arbeitnehmer hätte am Monatsende rund 10% mehr Geld im Geldbeutel. Positiver Nebeneffekt wäre, dass die Lohnnebenkosten sinken würden, nämlich um die 10%, die der Arbeitgeber monatlich für seine Angestellten in die GRV zahlen muss. Deutschland würde als Wirtschaftsstandort lukrativer, neue Firmen würden sich ansiedeln, neue Arbeitsplätze würden entstehen.

    Die Finanzierung der Grundrente soll über eine Erhöhung der Mehrwertsteuer finanziert werden. Eine Erhöhung um ca. 2% könnte diese Grundrente eventuell schon garantieren. Obwohl sich die Mehrwertsteuer erhöhen muss, hätte jeder Angestellte trotzdem mehr im Geldbeutel, da die Ersparnis der GRV-Beiträge größer ist, als die Mehrbelastung durch die Mehrwertsteuererhöhung. Nebeneffekt der Finanzierung über die Mehrwertsteuer ist, das jeder (also auch Touristen, Rentner und Kinder) die Rente mit finanzieren würde.

    Für eine Erhöhung der eigenen Rente wäre nun jeder selbst verantwortlich. Man könnte die Ersparnis (siehe oben) oder auch mehr in eine Privatvorsorge jeglicher Art investieren (Rentenversicherung, Fonds, etc.). Dies hat den Vorteil, dass man wirklich für sich selbst zahlt und nicht ständig das Gefühl haben muss, ich zahle ja nur für andere.

    Ich fasse noch mal kurz zusammen: geringere finanzielle Belastung, bessere wirtschaftliche Lage und man spart nur für sich selbst.

    Klingt meiner Ansicht nach ganz in Ordnung. Natürlich ist die ganze Sache nicht so einfach. Erst mal müssten die Werte (Höhe der Grundrente und Erhöhung der Mehrwertsteuer) genau berechnet werden. Zweitens muss sich Gedanken gemacht werden, wie man den Schutz bei Arbeitsunfähigkeit gestalten muss. Das dritte und wohl größte Problem ist, wie man den Übergang vom alten ins neue System gestalten soll. Man kann dieses System leider nicht von heute auf morgen einführen; was soll dann aus den Rentnern werden? Sie hätten dann ja nur Anspruch auf die Grundrente, haben aber keine Möglichkeit mehr irgendwas anzusparen. Ähnlich sieht es mit den Leuten aus, die kurz vor dem Rentenalter stehen.

    Trotzdem denke ich, dass unser Rentensystem eine grundlegende Änderung bitter nötig hat, und dieses System der Grundrente ist es wert, mal genauer durchdacht zu werden. Wir brauchen Politiker, die genügend Rückgrad haben, so eine Sache in die Hand zu nehmen.


    Was haltet ihr davon? Seht ihr Knackpunkte, die mir noch nicht aufgefallen sind, oder klingt dieser Vorschlag auch in euren Ohren sinnvoll?

    Kommentare & Bewertungen

    • lachjl17

      lachjl17, 22.06.2002, 01:07 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Kandidiere doch einfach, ich wähle Dich. :-)

    • Mandinka

      Mandinka, 29.03.2002, 14:44 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Muss schon sagen ganz neuer Gesichtspunkt und das Beste nicht nur eine Rentenreform sondern auch eine Möglichkeit die WIrtschaft zu fördern