Amoklauf in Erfurt Testbericht

No-product-image
ab 13,64
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Fahrenheit451

Gedanken zum Amoklauf in Erfurt

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Nein

Hallo,
nachdem ich heute in etlichen Boards quergelesen habe, habe ich mich nun entschlossen hier bei Yopi meine Meinung zu diesem Thema kundzutun, denn ich kann es einfach nicht mehr hören. Immer wenn etwas schief läuft, sind die anderen daran schuld. Nun nach dem Amoklauf in Erfurt sind es a.) die USA b.) die schlimmen Medien (PC-Spiele, Gewalt im TV). Politisch Interessierte aller Lager nutzen diese Schreckenstat nun auch mal wieder, um sich zu profilieren und ihrer jeweiligen Gesinnung lautstark Ausdruck zu verleihen.
Waren wir nicht immer allzu sicher, das solche Tragödien bei uns niemals passieren würden? Konnten wir uns nicht immer gemütlich im warmen Sessel zurücklehnen und mit einem Kopfschütteln auf den Rest der Welt blicken?

Ich finde, jeder sollte sich mal an seiner eigenen Nase anfassen und dafür sorgen, dass die Welt in seinem unmittelbaren Umfeld etwas besser wird, dadurch wäre schon viel getan.

Wie gehen wir den in der Gesellschaft mit den anderen Menschen um? Wie behandeln wir Arbeitskollegen, Ehepartner und Kinder? Wer ist denn heutzutage noch ganz uneigennützig hilfsbereit und nicht nur auf seine eigene Interessen bedacht? In der heutigen Leistungsgesellschaft weht inzwischen ein eiskalter Wind-die einzigen Sache, die für wirklich fast alle Menschen zählt (und das sogar weltweit) ist das Geld. Dabei geht viel an menschlichen Werten, wie z.B. Mitgefühl, Toleranz, Akzeptanz und Hilfsbereitschaft verloren. Die Menschen leben immer mehr neben sich her-man konzentriert sich nur auf seine eigenen Lieben-alles andere ist egal. Wenn interessiert es, wenn Jugendliche auf der Strasse herumhängen? Wenn interessiert es, das fast niemand mehr ehrenamtlich in Vereinen oder gemeinnützigen Instutionen tätig sein will? Wer hat noch Zivilcourage?
Wenn interessiert es, ob Hans W. aus P. immer abends nach der Arbeit seine Frau grün und blau schlägt? Wie kann es geschehen, dass Mieter eines Hauses den Tod der Witwe Erna M. erst bemerken, wenn Ihnen der Verwesungsgeruch aus ihrer Wohnung in die Nase dringt? Warum werden in manche Städten Deutschlands Menschen mitten am hellichten Tag Menschen verprügelt und beraubt, während die anderen Passanten einfach weiterlaufen, ohne einzuschreiten? Warum hat niemand gemerkt, wie es um den Amokschützen stand?

Dieser schrecklich Amoklauf hält der Leistungsgesellschaft einen Spiegel vor die Nase und gibt damit gleichzeitig Ihr bestürzendes Abbild preis. Der Junge hat sich selbst und 17 andere Menschen mit der Waffe gerichtet, weil er nicht zum Abitur zugelassen wurde. Er hat vielen Familien die Mütter, die Väter und die Töchter genommen; die Angehörigen der Opfer, die Augenzeugen dieses schrecklichen Verbrechens werden diese schreckliche Tat ihr niemals vergessen können und sie ihr ganzes Leben mit sich herumtragen müssen. Es ist unvorstellbar, kaum nachzuvollziehen, wie und warum ein so junger Mensch, der das Leben noch vor sich hatte, dieses Morde begehen konnte, nur weil ihm die Hochschulreife, verwehrt wurde. Weil er keine Perspektive für sein weiteres Leben mehr sah, nahm er anderen Menschen die Zukunft. Es heisst in den Medien, der Junge hätte gerne im Mittelpunkt gestanden und wollte einmal in seinem Leben richtig bekannt sein. Jetzt ist er es, weltweit-doch zu welchem Preis?


Traurige und fassungslose Grüsse
Andrea

29 Bewertungen, 6 Kommentare

  • DrDuke

    12.05.2002, 21:39 Uhr von DrDuke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wenn man sich zu sicher ist, passiert das unfassbare schnell und schmerzhaft

  • mellims

    28.04.2002, 19:15 Uhr von mellims
    Bewertung: sehr hilfreich

    Interessante Gedanken! Ein Stück Wahrheit ist da sicherlich dran!

  • huskiestef78

    28.04.2002, 14:51 Uhr von huskiestef78
    Bewertung: sehr hilfreich

    Unfassbar was in Erfurt geschehen ist und noch schlimmer ist das ich den Täter kannte!

  • blokk

    28.04.2002, 01:49 Uhr von blokk
    Bewertung: weniger hilfreich

    Du wetterst gegen die Polemik und schreibst doch nichts anderes.

  • Rena50

    27.04.2002, 23:24 Uhr von Rena50
    Bewertung: sehr hilfreich

    Solch eine Tat ist immer wieder erschütternd, aber es wird immer wieder bei Menschen zu sehr schlimmen Ausrastern kommen. Leider! Gruß Rena

  • anonym

    27.04.2002, 23:21 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Irgendwann einmal werden Vorfälle wie diese zu glücksfällen, weil dann - und nur dann - die Menschen aus ihrer Lethargie erwachen und wenigstens einen kurzen Moment, vielleicht in der Werbepause, nachdenken... und dann schlafen sie wieder be