Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/in Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Einstellungschancen:  durchschnittlich
  • Aufstiegschancen:  gut
  • Verdienstmöglichkeiten:  sehr gut
  • Sozialleistungen:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von mausi4

Ausbildung IT-Systemelektroniker / in

  • Einstellungschancen:  durchschnittlich
  • Aufstiegschancen:  gut
  • Verdienstmöglichkeiten:  sehr gut
  • Sozialleistungen:  durchschnittlich

Pro:

interresant

Kontra:

Zum teil sehr oberflächlich

Empfehlung:

Ja

Hallo,

ich möchte mal einige Worte zu meiner Ausbildung niederschreiben. Ich bin jetzt im 3. Lehrjahr und trotz dessen das der Beruf seit 1997 ausgebildet wird, ist es zum teil immer noch Chaos.


---- Allgemeines ----
Auch wenn ich ein Mädchen bin, habe ich mich für einen technischen Beruf entschieden. Der Grund ist, dass mir das kaufmännische auf jeden Fall nicht liegt und auch nicht sehr interessiert, im Gegensatz zur PC, Netzwerk….Technik.
Die Beschreibung des Berufs auf der Seite des Arbeitsamtes klang sehr interessant und viel versprechend. Dann stand meine Entscheidung fest und ich habe eine Lehrstelle bekommen.


---- Die Ausbildung ----
Die Ausbildung geht über 3 Jahre und findet im Dualen System statt. Das heißt es ist nur Blockweise Berufsschule. Die Aufeilung ist in etwa 6 Wochen Betriebliche Ausbildung und dann folgen 2 Wochen Berufsschule, dann wieder Betrieb. Im 1. Lehrjahr sind insgesamt 12 Wochen Berufsschule, im 2. Lehrjahr auch und im 3. Lehrjahr sind es 10 Wochen. Wenn man einen Durchschnitt von mindestens 2,5 hat, kann man seine Ausbildung auf Antrag verkürzen.
Da es ein Beruf ist, der in vielen Branchen Einsatz findet, kann das Aufgabengebiet von Firma zu Firma sehr variieren.
Man lernt sehr viel, bzw. ein großes Spektrum. Und genau da ist auch das Problem. In der kurzen Ausbildungszeit oder großen Bereich ist es nicht möglich sich auf etwas zu spezialisieren. Es kann alles nur Oberflächlich behandelt werden. Gelernt wird alles zu Netzwerken, Komponenten, Internet (ISDN,DSL…) , Programmieren (anwendungssoftware, html, c++, sql, access…) Markt, Marekting, Kundenbeziehungen, Rechnungswesen, Administrieren und Einrichten von Rechnern und Netzwerken…Hier ist es sehr schwierig von jedem Themengebiet ein umfangreiches Wissen zu erlangen. Es ist leider nicht sehr ausgereift und auch bei dem Begriff „Elektroniker“  da wurde auch von Lehrern gesagt, das es nicht viel damit zu tun hat. Denn mit dieser Ausbildung, kann man nicht bzw. auch darf man nicht wirklich was in Richtung Elektronik machen. Dazu haben wir in der Ausbildung zu wenig, maximal damit wir es schon mal gehört haben. Erschreckend ist es dann wie viel manchmal davon in der Prüfung dran kommt.
Dadurch, dass man viele verschiedene Dinge lernt, gibt es auch Vorteile. Es gibt ein großes Spektrum, in dem man später arbeiten kann. Die Auswahl ist groß und da gibt es sicher einige Möglichkeiten sich Beruflich zu entwickeln.


---- Die Berufsschule ----
Es gibt keine, wie es in der Schule so üblich war, Fächer mehr. Das ganze ist aufgeteilt in Lernfelder. Es gibt einen Rahmenlehrplan, in dem festgehalten ist, in welchem Lehrjahr, welches Lernfeld, mit wie vielen Stunden und mit welchen Themen unterrichtet werden soll. Doch bei uns in der Schule läuft es absolut nicht danach. Wenn man die Lehrer darauf anspricht, heißt es nur, dass dies nur eine Richtlinie ist, und man sich ja nicht so genau daran halten muss. Nur ist es dann nicht so toll, wenn es auf die Zwischenprüfung zugeht und einige Dinge bis dahin nicht behandelt wurden. Hier ist keine Absprache zwischen der Berufsschule, der IHK und der Prüfungskommission. Das ist leider sehr traurig, finde ich.
Es gibt 11 Lernfelder wie z.b. Einfache IT-Systeme, Rechnugswesen & Controlling, Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen, Vernetzte IT-Systeme, Öffentliche Netze und Dienste, Markt- und Kundenbeziehungen, sowie auch normale Fächer wie Deutsch, Ethik, Sozialkunde, Wirtschaft und Sport.
Das Chaos wird dann in den Lernfeldern perfekt, da es so ist, das mehrere Lehrer ein Lernfeld unterrichten. Wenn dann die Absprache nicht funktioniert, gibt es nur Probleme. Und dann soll man noch gut durch die Prüfung kommen. Ausgereift ist das ganze deshalb immer noch nicht. Obwohl auch Lehrer mit an den Fragen für die Prüfung beteiligt sind, kommt es immer wieder vor, das einige Themen nicht behandelt wurden oder nicht sehr ausführlich. Ich denke, die machen es sich halt etwas einfach und man muss dann selber ran, um den Stoff nachzuholen.
Außerdem ist es schon ein Problem, wenn es für schulen kein Geld gibt und diese in ihren Mitteln eingeschränkt sind. Eine IT-Schule, die katastrophale PC Technik hat…da fängt es schon an…


---- Die Prüfungen ----
Die erste Prüfung ist die Zwischenprüfung, die nach 1,5 Jahren gemacht wird. Hierbei handelt es sich nur um eine Information, wie der Wissensstand ist. Wie ich gehört habe, soll aus der Zwischenprüfung die erste Note für die Abschlussprüfung werden, wenn es so ein Gesetz geben wird. Jetzt ist die Note noch ohne Wirkung. Nur die Betriebe interessieren sich dafür.
Die Abschlussprüfung wird nach 2,5 bzw, auch 3 Jahren gemacht Hierbei gibt es mehrere Teile. Schriftliche gibt es die Ganzeinheitliche Prüfung 1 mit Fachqualifikationen, die Ganzeinheitliche Prüfung 2 mit Kernqualifikationen und WiSo (Wirtschaft und Sozialkunde). Dann bekommt man eine Note für das Projekt, das man innerhalb 1 Woche erstellen und dokumentieren muss und der dazu anschließenden mündlichen Prüfung, um sein Projekt zu verteidigen. Hat man das alles bestanden, hab man den Abschluss in der Tasche.


---- Hinweis ----
Es gibt zu den 11 Lernfeldern sehr schöne Bücher, die genau die Titel der Lernfelder tragen. Sie können unter „http://www.medieninstitut-bremen.de/index.html?band02.htm~start“ bestellt werden. Ich finde sie nur etwas teuer, wenn man alle bestellt, ich empfehle daher auch mal bei ebay vorbeizuschauen.


---- Fazit ----
Ich habe es nicht bereut diese Ausbildung zu machen, nur muss man danach bereit sein Weiterbildungen zu machen, um sich auf etwas zu spezialisieren. Denn mit einem Oberflächlichen Wissen zu vielen Dingen der Ausbildung kommt man, meiner Meinung nach, nicht sehr weit. Wer dazu nicht bereit ist, ist in dem Beruf sowieso fehl am Platz, da sich die Technik immer wieder weiter entwickelt und man daher sowie auf einem neuen Stand sein sollte.
An die Mädels: TRAUT EUCH, auch wenn es fast nur Männer gibt, Ihr könnt es auch schaffen. Technik und Mädchen sollte keine Seltenheit sein!

96 Bewertungen, 24 Kommentare

  • blackangel63

    29.08.2008, 00:41 Uhr von blackangel63
    Bewertung: sehr hilfreich

    LiEbE gRuEsSe...AnJa

  • Stephi18

    22.08.2008, 16:53 Uhr von Stephi18
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein guter Bericht, Liebe Grüße

  • ronald65

    11.08.2008, 14:43 Uhr von ronald65
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh

  • tipsi3

    11.08.2008, 14:18 Uhr von tipsi3
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße von tipsi3

  • sabrina.witte@gmx.de

    07.08.2008, 23:30 Uhr von sabrina.witte@gmx.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    alle durch :-)

  • Puenktchen3844

    31.01.2008, 00:34 Uhr von Puenktchen3844
    Bewertung: sehr hilfreich

    Prima. LG

  • mrwong

    25.01.2008, 17:46 Uhr von mrwong
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh.........................ich freu mich auch über jede GEGENLESUNG von euch viele und liebe grüße Felix :-)

  • paula2

    08.01.2008, 23:50 Uhr von paula2
    Bewertung: sehr hilfreich

    interessant! LG

  • wolli007

    06.01.2008, 15:27 Uhr von wolli007
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg Wolli

  • panico

    20.10.2007, 20:26 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg panico:-)

  • Baby1

    05.01.2007, 20:58 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    so, jetzt bin ich wohl durch bei dir, bist nu in meiner liste LG Anita

  • anonym

    17.11.2006, 20:25 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    guter Erstling

  • misscindy

    09.10.2006, 23:20 Uhr von misscindy
    Bewertung: sehr hilfreich

    ~~~ sh + lg ~~~

  • anonym

    21.09.2006, 13:37 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß :-)) Marianne

  • Zuckermaus29

    26.08.2006, 03:59 Uhr von Zuckermaus29
    Bewertung: sehr hilfreich

    Freue mich auf neues Lesefutter von Dir! :o) liebe Grüße Jeanny

  • Estha

    22.07.2006, 14:44 Uhr von Estha
    Bewertung: sehr hilfreich

    soooooo, jetzt warte ich mal auf nachschub ;o) ... wünsche dir ein schönes wochenende - lg susi

  • babysly2000

    29.03.2006, 15:08 Uhr von babysly2000
    Bewertung: sehr hilfreich

    Danke für deine Bewertungen! LG Sly

  • swissflyer

    22.03.2006, 18:37 Uhr von swissflyer
    Bewertung: sehr hilfreich

    ========= <br/>===S H=== <br/>========= <br/> <br/>Toller Bericht! Liebe Grüsse, Patrik ;-) <br/> <br/>Ich hab Dich durch, freue mich auf neue Berichte, und Du bist jetzt in meiner Liste der Freunde ;-)

  • anonym

    05.03.2006, 12:50 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh

  • Hoffi

    12.02.2006, 13:37 Uhr von Hoffi
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh lg Dominik

  • PunkFreak

    10.02.2006, 20:39 Uhr von PunkFreak
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht, aber ich denke das sowas nicht wirklich was für mich ist...Ich bin da doch eher kreativ zu "benutzen"...=)

  • Düsseldorf

    22.01.2006, 22:50 Uhr von Düsseldorf
    Bewertung: sehr hilfreich

    hallo :) wir lesen uns, das sind wirklich tolle berichte hier..mfg düssi

  • zeberus

    17.01.2006, 21:03 Uhr von zeberus
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh Gruß Mirko

  • Cicila

    17.11.2005, 16:12 Uhr von Cicila
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich finde auch, dass Mädchen und Technik keine Seltenheit sein sollten, bloß interessiere ich mich nicht dafür ;-) <br/>LG Cicila