Kapuzinerkresse Tipps & Tricks Testbericht

No-product-image
ab 7,61
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

5 Sterne
(17)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von Hendrik19

Eine Blütenwiese

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Heute möchte ich einen Bericht über die Balkon- und Terrassenpflanze Kapuzinerkresse, auch Tropaeolum-Hybriden genannt schreiben.

Die Ursprungsheimat dieser Pflanze ist Peru. Die Kapuzinerkresse gehört zu der Familie der Schlingpflanzen. Die einjährige Pflanze braucht am besten warme Orte, um gut zu wachsen. Damals war die Kapuzinerpflanze schon bei den Kapuzinermönchen bekannt. Sie wurde von ihnen zu Vorbeugung von Seuchen eingesetzt. Auch in anderen Bereichen der Medizin wurde diese oben genannte Pflanze eingesetzt.

Zum Aussehen der Kapuzinerkresse kann ich sagen, dass es sich bei ihr um eine Pflanze handelt, über sehr viele Blüten verfügt. Außerdem trägt sie auch sehr viele grüne Blätter, die üppig verteilt sind. Die Kapuzinerkresse kann bis zu zwei Meter hohe Ranken bilden. Die Büsche können bis zu 30 Zentimeter hoch werden. Die Blütenfarben der Kresse sind sehr vielseitig. Unter anderem gibt es sie in orange, gelb und rot. Mir persönlich gefallen die roten Blüten am besten.

Zur Pflege der oben genannten Pflanze lässt sich sagen, dass sie bei relativ warmen Temperaturen sehr schnell wächst. Außerdem braucht die Kresse sehr viel Wasser, um gut zu gedeihen. Dünger sollte auch nicht fehlen, denn er wirkt sich positiv auf die Entwicklung der Kapuzinerkresse aus. Es reicht allerdings, wenn man die Schlingpflanze höchstens ein Mal im Monat düngt. Sie sollte am besten an Plätzen aufgestellt werden, wo reichlich Sonne vorhanden ist. Bei zu wenig Licht bildet sie weniger Blüten.

Preislich gesehen ist die Kletterpflanze nicht all zu teuer. Wenn man sie aussäht, bezahlt man für eine Tüte mit Samenkörnern 99 Cent. Etwas weiter vorangeschrittene Gewächse kosten auch nicht gerade viel. Mit einem Preis von 2 bis 3 Euro liegen sie noch in der unteren Kategorie von Balkonpflanzen.

Zusammenfassend kann ich über die Kapuzinerkresse sagen, dass sie meiner Meinung nach eine sehr schöne Schlingpflanze ist, die zum Beispiel kahle Wände in wahre Augenweiden verwandelt. Vor ein paar Jahren hatten wir so eine Kletterpflanze, die wir jedoch leider wegmachen mussten, weil es unseren Nachbarn störte. Sie hatte nämlich die Wand eines Schuppens, der an unserem Garten grenze eingenommen. Ansonsten die diese oben genannte Pflanze sehr schön und auch relativ pflegeleicht. Man sollte allerdings dafür sorgen, dass sie an einem guten belichtetem Platz steht und ausreichend Wasser bekommt. Leute, die eine freie Wand oder einen Balkon haben, kann ich diese Pflanze empfehlen. Ich muss allerdings dazu sagen, dass diese Kletterpflanzen relativ groß werden. Ansonsten ist eine sehr schöne blütenreiche Pflanze.

8 Bewertungen