Witze Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Venusshine

Himmel und Hölle

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Angela Merkel wurde vom Chauffeur von Edmund Stoiber versehentlich überfahren. Sie kommt zunächst in den Himmel. Dort empfängt sie der Engel Gabriel. Der Engel spricht zu ihr: Einen Tag wirst Du in der Hölle sein und einen Tag im Paradies. Dann ist Wahltag. Du darfst dann entscheiden, wohin Du willst.\"

Gabriel bringt Angela in den Fahrstuhl und fährt sie zur Hölle. Merkel geht rein und sieht dort einige bereits verstorbene Freunde und Bekannte. Sie wird in bester Laune begrüßt. Die keinen Sex mehr haben spielen Golf, andere relaxen am Schwimming-Pool, im Restaurant gibt es leckere, oft scharfe Gerichte, in der \"Teufelsbar\" kriegt man bis zum Abwinken die raffiniertesten Cocktails, die Musik ist toll - so spielen die Toten und Halbtoten der Rolling Stones live \"Sympathie for devil\", Karten werden geklopft und auch der Satan sitzt dabei und ist glücklich - der perfekte Gastgeber. Am Abend wilde Tanzerei. Paare ziehen sich zurück. Selbst Angela findet jemand!

Am nächsten Tag kommt der Engel Gabriel und sie fahren zum Paradies.
Dort sieht Merkel Menschen, die auf weißen Wolken sitzen und den ganzen Tag sakrale und meditative Musik hören müssen. Alles ist ruhig, sanft und harmonisch - aber langweilig. Außerdem soll sie auch noch den ganzen Tag den verstorbenen Papst huldigen.

Am Wahltag kommt der Engel Gabriel und fragt:
\"Hast Du Dich entschlossen?\"

Angela Merkel antwortet:
\"Obwohl es im Paradies recht angenehm ist, will ich in die Hölle, dort ist mehr los.\"

Gabriel nimmt sie mit nach unten, klopft an die Tür und innerhalb einer Sekunde ziehen zwei Hände Angela rein, die Tür fällt zu. Sie steht mitten in einer Wüste, es ist höllisch heiß, ihre verstorbenen Freunde und Bekannte tragen zerrissene Kleidung und sammeln Mist von Kamelen. Der Satan kommt, gibt ihr eine Tüte und sagt, sie solle ebenfalls Kamel-Mist sammeln.

Angela Merkel fragt völlig irritiert und verzweifelt:
\"Was ist mit dem Golfplatz, mit dem Restaurant, mit dem Schwimmbad, mit der Musik passiert ????\"

Antwortet der Satan:
\"Gestern war vor der Wahl - heute ist nach der Wahl ...\"!


----- Zusammengeführt, Beitrag vom 2005-09-13 08:47:04 mit dem Titel Wieder mal auf die Blondinen

Ein Mann gräbt gerade seinen Vorgarten um, als seine Nachbarin,
auffallend hübsch, aber auch auffallend blond, zu ihrem Briefkasten gerannt kommt, diesen öffnet und anschließend laut wieder zuknallt.
Der Mann denkt sich nichts böses und schuftet weiter, bis Sekunden später die Blondine erneut erscheint, wieder den Briefkasten öffnet und ihn ein weiteres mal laut zuknallt. Der Mann ist leicht irritiert, arbeitet jedoch weiter.
Als dann aber die Blondine ein drittes mal zur Tür herauskommt, den Briefkasten öffnet und lauter und wütender als je zuvor zuknallt, kann der Nachbar seine Neugierde nicht mehr weiter zügeln und fragt:
\"Gnädigste, haben Sie ein Problem?\"
\"Das will ich meinen\", ruft die Blondine voller Wut, \"mein Computer behauptet felsenfest, ich hätte Post!\"





----- Zusammengeführt, Beitrag vom 2005-09-15 10:20:08 mit dem Titel Das Jahr 2005

Du weißt, dass du im Jahr 2005 bist, wenn

1) Du unabsichtlich Deine PIN-Nummer in die Mikrowelle eingibst

2) Du schon seit Jahren Solitär nicht mehr mit richtigen Karten gespielt hast

3) Du eine Liste mit 15 Telefonnummern hast, um Deine Familie zu erreichen, die aus 3 Personen besteht

4) Du ein Mail an Deinen Kollegen schickst, der direkt neben Dir sitzt

5) Du den Kontakt zu Freunden verloren hast, weil sie keine E-mail Adresse haben

6) Du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und Dich mit Firmenname am Telefon meldest

7) Du auf Deinem Telefon zu Hause die Null wählst, um ein Amt zu bekommen

8) Du seit 4 Jahren auf Deinem Arbeitsplatz bist, allerdings für 3 verschiedene Firmen

10) Alle Fernsehwerbungen eine Web-Adresse am Bildschirmrand zeigen

11) Du Panik bekommst, wenn Du ohne Handy aus dem Haus gehst und umdrehst, um es zu holen

12) Du morgens aufstehst und erstmal Outlook/LotusNotes aufmachst, bevor Du Kaffee trinkst

13) Du den Kopf neigst, um zu lächeln ;)

14) Du diesen Text liest und grinst

15) Du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9 fehlt

16) Du die Liste jetzt noch mal durchgehst, um nachzuschauen, ob wirklich die 9 fehlt

----- Zusammengeführt, Beitrag vom 2005-09-27 15:41:34 mit dem Titel Kein Kommentar ! !

Den hier habe ich heute per E-Mail bekommen:



Ein Reporter will eine Story über menschliche Schicksale schreiben.

Er begibt sich nach Australien ins hinterste Outback in die letzten menschlichen Reservate in wilder Natur und befragt einen dort ansässigen Farmer:
\"Was war ihr schönstes Erlebnis?\"

\"Nun, das war als sich das Schaf eines Nachbarn verlaufen hatte. Wir bildeten einen Suchtrupp und fanden es.
Dann haben wir es alle gevögelt.\"

Der Reporter schaut etwas verwirrt und
denkt sich: Das kann ich nicht drucken. Also fragt er noch mal:
\"Und was war dann ihr zweitschönstes Erlebnis hier draussen?\"

\"Das war, als sich die hübsche Tochter eines anderen Nachbarn verlaufen hatte.
Wir bildeten einen Suchtrupp und fanden sie schließlich. Dann haben wir alle sie gevögelt.\"

So kommen wir nicht weiter denkt sich der Reporter und fragt also:
\"Und was war dann ihr schlimmstes Erlebnis hier draussen?\"

Antwortet der Farmer:
\"Das war, als ich mich verlaufen hatte!\"

----- Zusammengeführt, Beitrag vom 2005-09-29 14:03:39 mit dem Titel Blondi / Sekretärin

Eine Blondine sitzt bei „Wer wird Millionär“

Jauch:
„Sie haben 500.000 Euro, haben keine Joker mehr und wenn sie die nächste Frage richtig beantworten, dann gehören Ihnen sogar 1.000.000 Euro. Wenn sie aber falsch antworten, dann fallen sie zurück auf 16.000 Euro.
Sind sie bereit?“

„Ja, klar, auf geht’s.“

„Gut, hier kommt ihre Frage für 1.000.000 Euro:
Welcher der folgenden Vögel baut KEIN eigenes Nest?
a) Dompfaff
b) Spatz
c) Kuckuck
d) Amsel

Bedenken sie bitte, es geht um 1.000.000 Euro!“

„Ganz klar, das ist der Kuckuck.“

„Sind sie sicher? Wollen sie wirklich 484.000 Euro aufs Spiel setzen?“

„Ja, ich bin mir sicher. Es ist c) Kuckuck!“

„Letzte Antwort?“

„Ja“

„Sind sie sicher?“

„Ja, absolut“

„Sie haben 500.000 Euro und sagen c) der Kuckuck baut kein eigenes Nest! Und das ist RICHTIG !!! Sie haben damit 1.000.000 Euro gewonnen!
Sie haben toll gespielt und viel riskiert. Herzlichen Glückwunsch und einen riesen Applaus!\"

ABENDS nach der Show geht die Kandidatin mit Ihrer Freundin was trinken. Als die beiden so an ihrem Champagner nippen, fragt die Freundin:

\"Sag mal, woher wußtest Du das mit dem Kuckuck?

„Das ist doch leicht. Das weiß doch jeder, daß der Kuckuck in einer Uhr wohnt!“


_____________________________________________

Warum ich meine Sekretärin feuerte!

Vor zwei Wochen hatte ich meinen 45. Geburtstag und fühlte mich ohnehin nicht sehr wohl.

Ich ging zum Frühstück. Meine Frau sagte nicht einmal „Guten Morgen“, schon gar nicht „Alles Gute“. Die Kinder sagten auch kein Wort und ließen mich völlig links liegen.

Auf dem Weg ins Büro fühlte ich mich ziemlich niedergeschlagen. Ich ging durch die Eingangstüre meines Büros.

Als Janet, meine Sekretärin, auf mich zukam und „Alles Gute zum Geburtstag, Boss“ sagte, fühlte ich mich schon ein bisschen besser. Wenigstens eine hatte sich erinnert.

Ich arbeitete bis mittags. Pünktlich um zwölf klopfte Janet an die Tür und sagte: „Es ist ihr Geburtstag. Lassen sie uns doch Mittagessen gehen, nur sie und ich“.

Wir gingen nicht in das übliche Lokal, sondern fuhren auf’s Land zu einem kleinen gemütlichen Restaurant, um ein wenig Privatsphäre zu haben.

Wir tranken zwei Martinis und erfreuten uns am hervorragenden Mahl. Auf dem Weg zurück ins Büro sagte Janet: „Wissen sie, es ist so ein schöner Tag, und es ist ihr Geburtstag. Wir müssen doch nicht zurück ins Büro fahren, oder? Fahren wir doch zu mir in meine Wohnung und trinken noch einen Kaffee.“

Als wir in ihrem Appartement ankamen, tranken wir statt Kaffee noch ein paar weitere Martinis und rauchten gemütlich eine Zigarette.

Nach einiger Zeit sagte Janet: „Wenn es sie nicht stört, würde ich mir gerne etwas Bequemeres anziehen. Ich gehe nur schnell ins Schlafzimmer und bin gleich wieder da.“

Nach einigen Minuten kam sie wieder heraus. Sie trug eine Geburtstagstorte in den Händen – gefolgt von meiner Frau, den Kindern sowie den engsten Mitarbeitern.

Alle sangen „Happy Birthday“.

Und ich saß auf der Couch.....

....und hatte außer meinen Socken nichts mehr an.

29 Bewertungen, 9 Kommentare

  • sindimindi

    18.07.2008, 03:57 Uhr von sindimindi
    Bewertung: sehr hilfreich

    *loool* - ganz nett! LG, Roland

  • sascha6525

    13.03.2006, 22:46 Uhr von sascha6525
    Bewertung: sehr hilfreich

    freu mich über Gegenlesungen. <br/>sh, Sascha6525

  • Baby1

    17.02.2006, 13:39 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    lustig LG Anita

  • Chrillemaus

    12.11.2005, 14:03 Uhr von Chrillemaus
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG. Martina

  • dirkstapelfeld

    10.11.2005, 22:59 Uhr von dirkstapelfeld
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg DST

  • GilbertArenas0

    30.10.2005, 17:22 Uhr von GilbertArenas0
    Bewertung: sehr hilfreich

    :), würd mich sehr freuen , wenn du bei mir vorbeischaust

  • redwomen

    18.10.2005, 13:43 Uhr von redwomen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Hier sage ich nur: *megasfg* LG Maria

  • Zzaldo

    17.10.2005, 21:36 Uhr von Zzaldo
    Bewertung: sehr hilfreich

    echt gut

  • plötzlichpapa

    07.10.2005, 12:01 Uhr von plötzlichpapa
    Bewertung: sehr hilfreich

    Da sind echt gute dabei :-)