Fach Sport Testberichte

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Schwierigkeitsgrad der Ausbildung:  durchschnittlich
  • Arbeitsaufwand:  durchschnittlich
  • Prüfungsanforderungen:  durchschnittlich

Pro & Kontra

Vorteile

  • gesund und macht Spaß
  • man hält sich fit

Nachteile / Kritik

  • nichts, wenn es Spaß macht und nicht übertrieben wird
  • Jungen müssen viel mehr leisten

Tests und Erfahrungsberichte

  • Sport ist Mord ... oder doch nicht ...?

    • Schwierigkeitsgrad der Ausbildung:  leicht
    • Arbeitsaufwand:  hoch
    • Prüfungsanforderungen:  durchschnittlich

    Pro:

    gesund und macht Spaß

    Kontra:

    nichts, wenn es Spaß macht und nicht übertrieben wird

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo alle zusammen,

    heute möchte ich mich mal an ein ganz anderes Thema ran wagen, einen solchen Bericht habe ich bisher noch nicht verfaßt, aber es liegt mir sehr am Herzen über das Thema SPORT ein paar Zeilen loszuwerden.

    Begriff SPORT
    ===========

    bezeichnet das kulturelle Handlungsfeld, in dem Menschen körperliche und/oder geistige Tätigkeiten ausüben, die mit planmäßiger Körperschulung, meist im Bereich der Bewegungskunst, in Zusammenhang stehen. Eine häufig anzutreffende Ausprägung dieser planmäßigen Entwicklung

    körperlicher und/oder geistiger Fähigkeiten ist dabei das Messen mit Gegnern nach festgelegten Regeln im sportlichen
  • Über das Schulfach Sport...

    • Schwierigkeitsgrad der Ausbildung:  durchschnittlich
    • Arbeitsaufwand:  durchschnittlich
    • Prüfungsanforderungen:  durchschnittlich

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Die meisten Schüler würden vermutlich "Sport" als Antwort geben, wenn man sie fragen würde, was denn ihr Lieblingsfach in der Schule ist.

    Der Sportunterricht bietet viele Vorteile:

    -Den meisten Kindern macht es Spaß sich zu bewegen und dabei von dem ganzen Streß abschalten.

    -Im Sportunterricht kann man sich so richtig austoben, sich Ziele setzen und versuchen sie zu erreichen.

    -Man lernt seine Mitschüler im Sportunterricht besser kennen und das "Miteinander" in der Klassengemeinschaft wird besser.

    - Man lernt auch mal eine/n Lehrer/in von seiner sportlichen Seite kennen. :-)

    - Man kann mal in einige Sportarten reinschnuppern
  • Orientierungslauf - Lauf Forrest Lauf

    • Schwierigkeitsgrad der Ausbildung:  durchschnittlich
    • Arbeitsaufwand:  niedrig
    • Prüfungsanforderungen:  gering

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Bei uns kann man in der Oberstufe in 12 und 13 eine Sportart für jeweils ein Schuljahr wählen. Da ich nicht unbedingt das ultimative Bewegungstalent bin, wählte ich einfach eine mir völlig unbekannte Sportart: Orientierungslauf. Mir wurde erzählt, dass das viel mit Ausdauer zu tun hätte, und das lässt sich ja trainieren.

    „OL“- was ist das überhaupt???
    Orientierungslauf bedeutet, dass man in einem Wald verschiedene Posten suchen muss, die auf einer Karte eingezeichnet sind, die jeder Teilnehmer erhält. Für Schüler sind die Strecken i.d.R. 4-8km (Luftlinie zwischen den Posten) lang und werden natürlich nach und nach gesteigert.
    Natürlich geht es im „OL“ nicht nur darum,
  • Mädchen müssen viel weniger leisten

    Pro:

    -man hält sich fit

    Kontra:

    -Jungen müssen viel mehr leisten

    Empfehlung:

    Ja

    So gut wie jeder, der Sport ein bisschen mag wird auf die Frage was ist dein Liebslingsfach, Sport antworten.So natürlich auch ich als Fußballer.Ich gehe auf ein Gymnasium in Aschersleben.Es gibt dort eine richtig geile Turnhalle und eine, die man vergessen kann.Ich hatte dieses Jahr das Glück, dass ich immer in der guten hatte.Momentan spielen wir Basketball aber nicht mehr lange, denn wenn es warm wird ist wieder Leichtatlethik angesagt.Persönlich mag ich lieber Ballspiele wie Volleyball und Basketball aber Leichtatlethik ist im Gegensatz zu Bodenturnen wunderschön.

    Doch am blödesten am Sport sind die Bewertungen.Jungen müssen überall viel besser sein als die Mädchen ob
  • Im Sport Grundkurs bin ich ein Mädchen !!??

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Zu meiner Verwunderung gehört der Sport Grundkurs zu den Pflichtkursen an allen Gymnasien.
    Was er zur Allgemeinbildung beitragen soll, weiß ich bis heute noch nicht! *g*
    Ich finde dieses auch völlig idiotisch, denn die Schüler der Oberstufe werden oft mit so vielen Wochenstunden und so viel Mittagsunterricht geplagt, da wären 2 Wochenstunden weniger eine echte Erlösung. Es kommt auch oft vor, dass Schüler Fächer wie Französisch oder Biologie nicht mehr nehmen können da sie zuviel Stunden haben, ohne Sport wäre das kein Problem.
    Als Argument wird immer gebracht, dass sich die Schüler zu wenig bewegen, keinen Sport neben der Schule treiben und somit wenigsten in der Schule sich
  • Sport-LK, ein wirklich hartes Stück Arbeit

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Zuallererst sei erwähnt, das ein Sportleistungskurs kein Faulenzerkurs oder ein Kurs für super Sportler ohne Hirn ist. Es ist natürlich sehr förderlich eine sogenannte Sportskanone zu sein, jedoch nicht zwingend erforderlich, denn man kann in der Theorie auch einiges rausreißen.

    1. Die Sportpraxis:


    Die Sportpraxis in einem Leistungskurs unterscheidet sich stark von dem Sportunterricht früherer Jahre. Die Anforderungen sind ungemein höher und die Stunden verkommen nicht zu Erholungsstunden am Rande. Außerdem werden in einem Leistungskurs nur vier Sportarten gründlicher ausgeübt und es herrscht kein Misch-Masch wie in den Jahren zuvor. Hierbei erhält jede Sportart

    Kommentare & Bewertungen

    • ich88

      ich88, 21.07.2006, 15:36 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr guter bericht!

  • Wozu auch noch Sport in der Schule??

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Sport in der Schule, mag für die einen das beste Fach der Welt sein, für die anderen ist es das schlimmste Fach der Welt.

    Ich mächte das Fach Sport heute einmal unter folgenden Aspekten betrachten:

    1. Ist Sportunterricht wirklich nötig??
    2. Sollte Sportunterricht frei wählbar sein, wenn man in seiner Freizeit schon mindestens 2mal in der Woche Sport macht.

    Zu 1.:
    Im Allgemeinen finde ich es sehr wichtig das gerade Jugendliche und Kinder, die sich ja noch in der Entwicklung befinden regemäßig Sport treiben. Ob es sinnvoll ist dies in der Schule zu tun ist fragwürdig. So wird an meiner Schule der Sportunterricht immer mehr zu einer Redestunde, wo man
  • Sport= Erholung!?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Die letzten Tage des Schuljahres rücken immer näher, die letzten Arbeiten werden geschrieben udn der KOpf ist voll von Sachen die man in seiner Freizeit machen will.

    Sport ist da eine gute ablenkung um den Kopf frei zu kriegen, beim sport erholt sich nict nur unser Körper sonder auch unsere Seele und man kann den Verstand mal für 90 Minuten baumeln lassen bevor er mit Mathe, Latein und Deutsch wieder gequält wird.

    Beim Sportunterricht gefällt mir am besten das Ausdauer Training, weil ich ald Fußballspieler ja auch eine gur Kondition brauche um gut zu spielen.

    Also zu meinen Lieblings Sportarten gehören: Badminton, Fußball, Basketball und
  • Sport ist immer gut :)

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Liebe Yo pi-Mitglieder und Yopi-Besucher!!

    Dies hier ist mein 1. Beitrag, deshlab wunderst euch bitte nicht wie ich schriebe ich muß mich erst an alles genau anpassen :)) Da ich auch erst 14 bin und in eine Sportschule gehe finde ich dieses Thema für mich, und für den 1. Beitrag gleich super :)

    Was ihr alles in meinen Bericht findet werdet:

    • Wieviel Stunden sollte man pro woche haben??
    • Was sollte alles in Sport gemacht werden?
    • Auch mal theorie Sport?
    • Wozu Aufwärmen? + paar Aufwärmübungen!


    Wieviel STunden sollte man pro Woche haben?

    In der Schule wo ich bin
  • KREATIVES LERNEN IN DER SCHULE

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Die Sommerferien rücken immer näher. Auf den letzten Metern des Schuljahres wird es für uns Schüler (und gerade für mich) immer schwieriger das Gehirn noch einmal auf „Vollbetrieb“ zu schalten.

    Jeder Lehrer schüttet uns mit den letzten Klassenarbeiten, Kurzkontrollen und mündlichen Prüfungen zu. Einen Tag vorher nimmt man sich vor zu lernen und wenn man keine Lust hat versucht man es in der Früh im Bus oder eine Stunde vorher noch einmal .Nur so kurz vor der Angst bringt es meist auch nichts mehr, weil das Gehirn einfach nicht mitmachen will.

    Es gibt kurz vor den Ferien auch wunderbare Tage in der Schule, denn jeder Schüler freut sich auf Ausfall oder