Deutsche Bank Testbericht

Deutsche-bank
ab 37,22
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Filialnetz:  groß
  • Support & Service:  gut
  • Online Banking:  gut
  • Fachliche Beratung:  kompetent

Erfahrungsbericht von Moon-Star

Deutsche Bank Junges Konto, Girokonto kostenlos

  • Filialnetz:  durchschnittlich
  • Support & Service:  sehr gut
  • Online Banking:  sehr gut
  • Fachliche Beratung:  sehr kompetent
  • Dauer der Nutzung:  länger als 1 Jahr
  • Sind Sie Kunde?:  ja

Pro:

Guthaben Zinsen, kostenlos, weltweite Nutzung

Kontra:

Zins variabel, im Vergleich relativ geringes Filialnetz

Empfehlung:

Ja

Als Jugendliche hatte ich bereits ein Schülerkonto bei der Deutschen Bank (damals hieß es noch nicht Junges Konto) und war damit immer überaus zufrieden, auf Grund meiner Ausbildung musste ich meine Bankverbindung allerdings auflösen und zu einer anderen Bank wechseln, weil ich in dem Betrieb seit ca. zwei Jahren nicht mehr tätig bin, hab ich meine Bankverbindung wieder zur Deutschen Bank zurückverlegt und habe jetzt das Junge Konto und auch jetzt bin ich immer noch sehr zufrieden mit den Leistungen. Ich möchte hier aber nicht über die Deutsche Bank allgemein berichten, sondern hauptsächlich über das Junge Konto, wobei Informationen zum normalen Girokonto der Deutschen Bank identisch sind.

Mit diesem Girokonto exklusiv für Schüler, Auszubildende, Studenten, Grundwehr- und Zivildienstleistende bietet die Deutsche Bank eine vielseitige Bankverbindung mit komplettem Service für alle Bankgeschäfte.

Wie in der Überschrift erwähnt ist das Konto absolut kostenfrei, es kostet also keinen Cent, für die alltäglichen Bankgeschäfte.

Zu den Gebühren:

- Monatlicher Grundpreis: inklusive
- Überweisungen (Inland und EU-Staaten, bis 12.500 Euro per EUROPA-Überweisung mit korrekter internationaler Kontonummer (IBAN) und Bankleitzahl (BIC)) inklusive
- Ausgestellte und eingerichtete Schecks (unabhängig von Entgelten im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr): inklusive
- Einrichtung, Änderung, Ausführung und Löschen von Daueraufträgen im Inland: inklusive
- Kontoauszüge am Kontoauszugsdrucker: inklusive
- Scheckvordrucke: inklusive
- Buchungen von Lastschriften: inklusive
- sonstige Auslagen und Sonderleistungen sind dem Preis- und Leistungsverzeichnis zu entnehmen

Zusätzlich gibt es auf Guthaben 0,5% Zinsen p.a. (im Moment), der Zinssatz ist allerdings variabel.

Das junge Konto funktioniert wie ein normales Girokonto, im Prinzip ist es das auch, nur das es einen anderen Namen hat, Zahlungen, Überweisungen und Daueraufträge sind leicht vorzunehmen, entweder direkt am Schalter oder mit der Kundenkarte an den Bankterminals, mit der Kundenkarte erhält man auch seine Kontoauszüge am Kontoauszugsdrucker.
Sobald man volljährig ist, kann man zusätzlich zum Schalter oder Bankterminal seine Bankgeschäfte per Telefon oder Online-banking auszuführen, egal ob von zu Hause oder von unterwegs. Ebenso ist es dann auch möglich eine EC-Karte zu erhalten, ebenfalls kostenlos, allerdings muss hierbei die Bonität (geregelter Geldeingang etc.) vorausgesetzt sein. Mit der EC-Karte hat man im Inland die Möglichkeit bargeldlos an electronic-cash Kassen zu bezahlen. Mit einer Kundenkarte ist dies zwar auch möglich, aber nur eingeschränkt, da einige Geschäfte diese dafür nicht akzeptieren. Bargeld bekommt man entweder direkt am Schalter in jeder Filiale in Deutschland mit seiner Karte und Vorlage des Personalausweises oder Reisepass, dies dient zur Identitätsprüfung, oder eben an einem der Geldautomaten der Deutschen Bank. Zusätzlich kann man die Geldautomaten der cash-group im Inland kostenlos nutzten, zur cash-group gehören unter anderem: die Commerzbank, Dresdner Bank, HypoVereinsbank und deren Tochtergesellschaften sowie die Postbank. Im Ausland ist die kostenlose Nutzung bei den Automaten der Kooperationspartner möglich: Bank of America (USA), Barclays (z.B. Großbritanien, Kenia), BNP Paribas (Frankreich), Scotiabank (z.B. Kanada, Chile, Mexiko) und Westpac (Australien, Neuseeland). Ich habe nicht alle Länder aufgezählt, dies sollen nur einige Beispiele sein. Weltweit stehen einem 24 Stunden am Tag über 31.000 Geldautomaten zur Verfügung.

Was ich schon damals als sehr hilfreich empfand ist, das man eine Sperre einrichten kann, das man täglich oder wöchentlich z.B. nur eine bestimmte Summe am Geldautomat erhält, die individuell festgelegt werden kann, auf z.B. 100 Euro. Hat man diese Summe einmalig am Tag abgehoben, erhält man kein weiteres Geld mehr am Automaten. Am Schalter ist dies aber ohne weiteres trotzdem möglich, falls man doch einmal mehr Geld benötigt. Jetzt habe ich keine individuelle Sperre mehr einrichten lassen, allerdings hatte ich sie als Jugendliche. So kann man auf jeden Fall nicht in die Versuchung gelangen mehr Geld als nötig abzuheben. Auch wenn man in Urlaub ist, lässt es sich mit so einer Sperre gut leben. Als ich in Italien war und doch einmal mehr Geld benötigte ging ich einfach in eine dort ansässige Filiale der Deutschen Bank und habe dort unter Vorlage des Personalausweises das benötigte Geld am Schalter abgehoben.

Als absolutes plus empfinde ich die Deutschlandweite und auch Weltweite kostenlose Nutzung dieses Girokontos nicht nur am Geldautomaten, sondern auch am Schalter, da Sparkassen oder Volksbanken nur maximal regional ansässig sind und das doch schon zu Problemen führen kann, wenn z.B. mal die Karte defekt ist oder eben im Ausland zu deutlich höheren Kosten bei der Nutzung eines Geldautomaten.

Das einzige Manko ist, das Deutsche Bank Filialen eher in größeren Städten ansässig sind und eben auch nicht so viele Filialen an einem Standort zu finden sind, aber durch die zugehörigen cash-group gleicht sich das sehr gut wieder aus.

Ich würde auf jeden Fall wieder zur diesem Produkt der Deutschen Bank wechseln, wobei ich auch mit den restlichen Leistungen sehr zufrieden bin.

Noch eine sehr positive persönliche Erfahrung:
Vor ein paar Tagen war ich bei der Bank (nicht meine Heimatfiliale) um Devisen zu tauschen, also Euro in Dollar, für meinen Urlaub. Als erstes war natürlich meine Frage, was denn an Gebühren auf mich zukommt. Die Antwort hat mich mehr als positiv überrascht, denn wenn der Gegenwert vom Konto abgebucht wird ist es kostenfrei. Das habe ich bislang noch nie gehört. Ebenso fand ich es sehr gut, das die Bestellung (hatten meine gewünschte Stückelung, fast nur 1-Dollar-Noten nicht vorrätig. Welche Bank hält auch 30 1-Dollar-Noten bereit?) einen Tag dauern würde, das sich das aber mit den Feiertagen etwas verschieben könnte und sie mich telefonisch benachrichtigen, wenn die Noten eingetroffen sind. Die Noten waren trotz der Feiertage nach einem Tag eingetroffen und der Anruf erfolgte auch. Das nenne ich doch mal Service am Kunden.

20 Bewertungen