Otto Versand Testbericht

Otto-versand
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Übersichtlichkeit:  gut
  • Kundenfreundlichkeit:  freundlich
  • Auswahl:  groß
  • Fachliche Beratung:  durchschnittlich
  • Umgang mit Reklamationen:  durchschnittlich
  • Warenqualität:  gut
  • Preisniveau:  preiswert

Erfahrungsbericht von sunshine770727

Otto? Nie wieder!

  • Warenverfügbarkeit:  meistens vorrätig
  • Übersichtlichkeit:  gut
  • Kundenfreundlichkeit:  durchschnittlich
  • Auswahl:  sehr groß
  • Fachliche Beratung:  sehr schlecht
  • Umgang mit Reklamationen:  schlecht
  • Warenqualität:  gut
  • Häufigkeit des Besuches:  regelmäßig

Pro:

nach diesen Erfahrungen habe ich alles positive von diesem Versandhaus aus meinen Gedanken gestrichen!

Kontra:

wehe ihr müsst Ware zurückgeben!

Empfehlung:

Nein

Auch auf die Gefahr hin, dass der Bericht jetzt von den Lesern „zerrissen“ wird, und ich einige Otto Versand Befürworter jetzt gegen mich habe, möchte ich heute über meine schlechten Erfahrungen mit der Warenrückgabe beim Versand berichten.

Ich bin nun seit einigen Jahren Kunde dieses Versandhauses und hatte bisher eigentlich nie Probleme damit. Kein Wunder, denn bisher hatte ich auch noch nie Ware zurücksenden müssen...

Im August diesen Jahres bestellte ich mir bei Otto eine Tunika (Pullover). Diese erhielt ich dann letztendlich erst Anfang Oktober. In meinen Augen ist das einen ziemlich lange Lieferzeit, aber nun ja, als langjähriger Kunde weiß man, dass nicht immer alle Artikel gleich vorrätig sind. Nach dem Anprobieren stellte ich fest, dass die Tunika von der Größe her doch nicht so das wahre ist und beschloss sie zurückzusenden. Ich packte also die Tunika in den Verpackungsbeutel wieder ein, legte den Rückschein bei und begab mich in den Hermes Paketshop in unserem Ort. Dort erklärte mir dann, dass der Artikel nicht ordnungsgemäß verpackt sei. Die Dame im Ottoshop wollte von mir noch den Karton der Lieferung haben, den ich aber zu dem Zeitpunkt schon weggeworfen habe. Es wurde mir also die Annahme der Ware verweigert...Verstehe einer dieses System.

Nun, ich dachte das ist ja kein Problem, dann rufe ich eben bei der Service Line von Otto an. Gesagt, getan. Nicht nur dass sich erst eine Dame meldete, die von dem ganzen System offensichtlich keine Ahnung hatte und ich ihr 10 Mal erklären musste wer ich bin und was ich wollte, nein sie teilte mir dann auch noch mit, dass es nicht möglich sei einen festen Termin mit Hermes wegen der Abholung auszumachen. Ich fragte sie warum das nicht möglich sei, denn bei der Lieferung geht es ja auch, worauf ich ein „Das ist eben so!“ erntete... Es wurde ein Termin nach dem Wochenende (Montag) ausgemacht.

Es passierte natürlich das was passieren musste: Am Montag war keiner zu Hause, als der Hermes Versand eintraf. Es wurde eine Nachricht hinterlassen, dass die Ware einen Tag später abgeholt wird. Ich habe die Ware zu meinen Eltern gebracht und auf dem Zettel von Hermes vermerkt, wo und wann die Ware abgeholt werden kann. Nachdem der Zettel aber nach drei Tagen immer noch an meinem Briefkasten hing, machte ich mir die Mühe und schaute in die elektronische Sendungsauskunft. Was ich dort sah, war die Kröhung! Mein Auftrag ist wieder storniert worden, da bei mir zu Hause keiner angetroffen wurde. Wie aber oben beschrieben, habe ich die Ware zu meinen Eltern gebracht und dieses auch EINDEUTIG auf dem Abholzettel inklusive der Zeit in der die Ware abgeholt werden kann vermerkt!!!!

Ich schrieb daraufhin Otto ein „freundliches“ Fax in dem ich sie um Klärung des Falls bat. Nach drei Tagen kam auch endlich eine formlose e-mail, ich solle die Adresse meiner Eltern angeben, damit die Ware abgeholt werden kann. (Hatte ich die Adresse nicht schon angegeben???) Gesagt, getan, gleiches Spielchen von vorne: Otto Adresse mitgeteilt und auf Abholung gewartet. Weitere drei Tage später rief meine Mutter mich an, dass sie einen Zettel im Briefkasten hätte. Hermes war da, es war keiner zu Hause und die Ware wird jetzt nicht mehr durch Hermes abgeholt ich solle sie in unseren örtlichen Paketshop bringen. (Nicht schon wieder!!!!). Das ganze war mir dann zu blöd. Ich packte mein Päckchen, fuhr in den nächsten Ort mit Paketshop und versuchte dort mein Glück. Und siehe da: ich konnte es ohne Probleme zurückgeben und es war auch egal, ob der original Karton dabei war, oder nicht! Abends erhielt mein Freund dann noch einen Anruf von Otto, dass es Ihnen nicht möglich sei, feste Termine zur Abholung auszumachen und wir das Paket im Paketshop abgeben sollen. Die Dame am Telefon kann von Glück reden, dass ich nicht zu Hause war, denn sonst hätte ich sie wahrscheinlich am Telefon runterlaufen lassen.

Auf jeden Fall steht für mich nach dem ganzen Drama fest, dass Otto jetzt einen Kunden weniger hat. Nämlich mich!

9 Bewertungen