Drogen Testberichte

No-product-image
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Tests und Erfahrungsberichte

  • Cannabis, muss das sein?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Wieder einmal sorgt die Diskussion über die Freigabe von Haschisch für grosses Aufsehen in der Bevölkerung. Kein anderes Thema wie dieses wurde schon so oft diskutiert. Trotzdem ist dese Thematik aktuell wie eh und je.

    Erwartungsgemäß spricht sich der Gesundheitsminister gegen die Legalisierung von Haschisch aus. Er ist gegen die Freigabe, da Haschisch, wie auch die anderen Suchtmitteln, den Einstieg zu härteren Drogen wie Heroin und LSD (=lysergic acid diethylamide) ebnet.

    Der Weg zu diesen Todesdrogen ist gar nicht so schwer zu bewältigen. Denn kennt man einmal einen Dealer, ist es kinderleicht sich bei diesen die gewünschten Drogen zu besorgen. Das würde dann
  • Drogenhandel im Mathematikunterricht

    Pro:

    lebensnaher Unterricht

    Kontra:

    strafbar, wenn man drüber spricht?

    Empfehlung:

    Nein

    Drogenhandel im Mathematikunterricht

    Gestern ging die Meldung über alle Agenturticker. Im Land Brandenburg haben doch tatsächlich die ministeriellen Lehrplanschreiber für den Mathematikunterricht der 7. und 8. Klassen Aufgaben vorgesehen, die für bundesweite Aufregung gesorgt haben.

    Um den lieben Schülern im Rückblick auf die Pisa-Studie nun endlich lebensnahes Lernen zu ermöglichen, soll der Mathematikunterricht die Schüler nun auch Wissen über Statistik vermitteln.

    So fragt im Lehrplan für den Mathematikunterricht der 7. und 8. Klassen eine Übungsaufgabe die Schüler nach der Zusammensetzung ihrer monatlichen Geldmittel. Als Antwortvorgaben bietet die
  • Es wird Zeit...

    Pro:

    Es gibt bei haluzigenen Drogen einfach kein Pro!

    Kontra:

    s.o.

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo YOPIaner und YOPIanerinnen,

    ich stöberte gerade eben so dür die Streithemen und fand die rubrik "Drogen". Dieses Thema ist für mich ein absolutes "Muss"-Thema, denn man sollte darüber reden, bevor man es in die Ecke schiebt uns nichts tut!


    An alle die diesen Mist konsumieren:
    Lasst es, probiert es am besten nicht einmal aus! Das Ausprobieren ist meistens der Anfang von richtigen Einstieg. So fing es bei vielen von meinen Freunden an die mittlerweile dann auch mal härtere Sachen als Mariuhana in der Hand halten. Welcher von euch hat nicht mir einer Tüte angefangen? Jeder von euch wollte Hasch oder diesen ganzen scheiß doch einfach mal
  • Kleines Drogenlexikon

    Pro:

    ----

    Kontra:

    man rutsch richtig richtig weit und lässt sein Leben laufen!

    Empfehlung:

    Nein

    Ob Erwachsene es akzeptieren, oder nicht. Drogenkonsum ist ein Bestandteil von der Jugendkultur geworden.
    Je abgeschlossener eine derartige jugendliche Subkultur ist, d.h. je weniger die Erwachsenen darüber Bescheid wissen, umso geringer sind die Möglichkeiten darauf Einfluss zu nehmen.
    Drogenkonsum hat seine eigenen Riten, seine eigene Musik und seine eigene Sprache.
    Wenn Erwachsene, Eltern und Lehrer drogenpräventiv tätig sein wollen, dann müssen sie sich vor allem mit Eigenheiten des Drogenkultes beschäftigen.
    Weitere Aspekte zum Thema Drogen findet ihr bei mir in einem anderen Bericht Themen mit „D“.
    Als kleine Hilfe folgt eine knappe Zusammenstellung von mir zu
  • Drogen

    Pro:

    Keine Vorteile

    Kontra:

    Nur Nachteile

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo,
    Also ich laß in einem Beitrag etwas über Legalisierung von Drogen.
    Da muß ich einfach mal sagen das dies absolut nicht Okay ist.
    Aus dem einfachen Grund : Drogen ziehen einen runter, egal ob leichte oder harte Drogen ja sowieso.
    Ich kann nicht zustimmem, aus dem Grund, ich habe auch Erfahrung
    mit Drogen.
    Vor drei Jahren bin ich in der Disco gewesen.Meistens kam es dann so, das danach keiner mehr schlafen ging, sonder haben noch irgendwelche
    Spiele gemacht.
    Ich, total müde, die anderen hell wach, ich denk das kann nicht sein.
    Man bemerkte eben, das ich nur abhing, und bat mir Speed an.Es kann auch anders heißen.No Plan.
    Es fing also so
  • Ist die Legalisierung von Cannabis sinnvoll?

    Pro:

    Siehe Bericht

    Kontra:

    das es illegal ist!!!

    Empfehlung:

    Nein

    Ist die Legalisierung von Cannabis sinnvoll? Das Fragen sich viele Leute. Die meisten Menschen halten Cannabis für eine schlimme und harte Droge und/oder vergleichen sie sogar mit Heroin oder anderem Dreck. Doch die meisten wissen nicht das Hanf mehr positive als negative Aspekte hat.

    Erstmal die Positiven:
    1. Hanf könnte einige Marktlücken decken. Z.b. als Herstellung von Holz oder anderen Produkten. Bäume müssen 100 Jahre und mehr wachsen, bis man sie endlich verarbeiten kann, Hanf dagegen braucht nur 2 Monate! Außerdem ist das Holz, das aus Hanffasern gewonnen wird, um einiges robuster.
    2. Herstellung von Medikamenten. Hanf lindert Schmerzen (fast) ohne
  • KIFFEN - Joints / Weed / Haschisch - ARGUMENTE und ERFAHRUNGEN

    Pro:

    geiles Erlebnis

    Kontra:

    illegal in Deutschland

    Empfehlung:

    Nein

    Kiffen - Haschisch/Joint/Grass/Weed ...
    ... rauchen für Anfänger!



    Hi Leute!

    Ok, erst mal will ich klarstellen, dass Grass rauchen gefährlich ist. Es ist auf keinen Fall gesund. Du machst deine Lunge und deine sportliche Leistung damit kaputt.
    Aber womit tut man das schon nicht? Was ist schon nicht ungesund heutzutage? Spontan fallen mit da z.B. fettiges Essen, zu wenig Schlaf, zu viele Kalorien, Farbstoffe, Großstadtluft, Achterbahn fahren usw. ein!
    Also, ein durchschnittlicher Joint entspricht ca. 5 Zigaretten!
    Das heißt aber noch lange nicht, dass, wenn man kifft, man dann 5 Zigaretten raucht, denn schließlich braucht man an einem
  • Legalise it! Nur eine stumpfe Parole??

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Moinsen!
    Liebe Leser und Leserrinnen, ich will euch heute mal meine Rede präsentieren! Die Rede sollten wir in der Schule verfassen, sie war für den Deutschunterricht. Ich hatte das Thema: Legalisierung von weichen Drogen!
    Was ich da geschrieben habe will ich euch heut zeigen!
    Wundert euch nicht über den Schreibstil, wir sollten nämlich so schreiben als ob wir vor einer großen Schar Menschen stehen!

    Ich fang dann mal an:

    Liebe Mitschüler, liebe Mitschülerrinnen ich möchte euch heute hier begrüßen, und bedanke mich auch schon mal das ihr überhaupt erschienen seid. Wie ihr vielleicht gehört habt möchte ich heute über das schon viel besprochene Thema
  • Drogen sind weder gut noch schlecht

    Pro:

    bewusster Drogengebrauch kann positive Effekte haben

    Kontra:

    Drogenkonsum kann zu schwerwiegenden Störungen der eigenen Persönlichkeit führen

    Empfehlung:

    Nein

    Mit großem Erschrecken habe ich hier einige Beiträge zum Thema Drogen gelesen. Sowohl von den Befürwortern als auch von den Gegnern von Drogen bzw. der Legalisierung von sogenannten weichen Drogen.
    Sehr bedenklich finde ich auch, dass die Schreiber dieser Beiträge sich anscheinend nicht ausreichend über Drogen informiert haben.
    Faktum ist, dass Drogen Bestandteil unseres täglichen Lebens sind. Dabei verstehe ich unter Drogen nicht nur die illegalen, sondern auch die legalen Drogen. Ich gehe dabei sogar soweit, dass ich auch Medikamente einbeziehe, unabhängig davon, ob sie vom Arzt verschrieben werden oder nicht.

    Kulturgeschichtlich haben Archäologen den Gebrauch von

    Kommentare & Bewertungen

    • Striker1981

      Striker1981, 02.09.2008, 21:14 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      SH und Liebe Grüße vom STRIKER

  • Drogen - gut und schlecht zugleich

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Also, ich will jetzt mal meinen Senf zum Thema Drogen dazu geben. Viele Drogen sind schlecht, aber manche Drogen helfen auch dem entspannen.

    Ich selberkonsumiere natürlich keine Drogen, da sie gegen meinen Glauben verstoßen. Ich bin übrigens Atheist. Naja viel mehr wollt ich gar nicht dazu schreiben.

    Auf Partys ist gegen Drogen natürlich nichts einzuwenden solange notwendige Schutzmaßnahmen getroffen werden: viel trinken, viele Leute und keine harten Drogen.

    Alkohol tötet übrigens Gehirnzellen und Cannabis betäubt sie nur.

    ABAAAAA: Keine Macht den Drogen.