Drogen Testberichte

No-product-image
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Tests und Erfahrungsberichte

  • Alkohol vs Cannabis

    Pro:

    s.o.

    Kontra:

    s.o.

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo!

    Ich möchte mal mein Statement zum Thema: Die Illegalen sind die Schlimmsten, abgeben.

    In den meisten Fällen mag das stimmen, aber vorweg: nicht bei diesem Beispiel. Es mag zwar sein, dass Cannabis, Hasch u.ä. abhängig machen, doch ist es bei Alkohol nicht viel schlimmer?

    Beispiel: Jedes mal, wenn ich durch unsere Stadt gehe und auf den Parkbänken Penner sehe, die sich meist in Tüten gewickelten Schnaps reinzischen, frage ich mich warum sie das Geld nicht für zweckdienlichere Dinge ausgeben, zum Beispiel für LEBENSMITTEL???

    Jetzt könnte jemand kommen und sagen: aber es gibt bestimmt auch genügend Menschen, die illegalen Drogen so verfallen

    Kommentare & Bewertungen

    • Andreas68

      Andreas68, 23.07.2002, 19:55 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Tut mir leid, die Darstellungen sind einfach unzutreffend. Haschischräusche zerstören Gehirnzellen genauso wie Alk.-Räusche, die Wesensveränderungen bei Kiffern sind signifikant u. woher Sie die statistische Angabe haben, Haschisch w&au

    • anonym

      anonym, 03.07.2002, 18:43 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      bissle wenig, gell !

    • dani___

      dani___, 23.04.2002, 18:25 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich glaube, da hättest du auch noch mehr schreiben können über so ein Thema...

  • DROGEN

    Pro:

    Was soll an Drogen Pro sein?

    Kontra:

    ...

    Empfehlung:

    Nein

    Es gibt Dinge im Leben die werden gerne unter den Teppich gekehrt, dazu gehören auch Drogen, Drogensüchtige sind der Abschaum der Nation, jeder meidet sie, das ist schon schlimm genug, doch man sollte doch mal analysieren wieso jemand soweit kommt bis er Lebensgefährliche Drogen nimmt.

    Bei den meisten Jugendlichen fängt es mit Alkohol und Zigaretten an, meist war es das, ok viele konsumieren auch im Erwachsenen Alter noch Zigaretten und Alkohol, aber es wird nicht schlimmer, manche kommen leider richtig auf die schiefe Bahn und werden mit echten Bewusstseinserweiternden Mitteln konfrontiert, meist in der DIsko kommen sie mit Dingen wie XTC in Kontakt.


    Was soll man
  • Drogen

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Über das Thema Drogen wird ja immer wieder geredet. Grundsätzlich sagt ja jeder Drogen sind schlecht, das ja auch stimmt. Aber warum nimmt jemand Drogen???
    Drogen werden von den Leuten eigentlich nur genommen wenn Sie viele Probleme haben, darunter gibt es auch (leider) Schüler. Sie nehmen meistens Drogen weil Sie schlechte Noten haben und denken die Welt ist schlecht, dann schmeißen Sie sich Pillen o. ä. ein und haben vielleicht für die zeit wo die Droge aktiv ist die Probleme vergessen und meinen die Welt ist wieder gut. Doch wenn die Droge nachlässt und man wieder NORMAL wird scheint das Problem noch größer zu sein als es vorher war. Das geht dann immer so weiter, die Drogen sind

    Kommentare & Bewertungen

    • brainfox_lh

      brainfox_lh, 19.05.2002, 12:08 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr guter Bericht...

    • dani___

      dani___, 13.04.2002, 17:02 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Dein Beitrag ist wirklich gut und interessant zu lesen.... lg die dani *;)

  • Drogen

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Vor kurzem hielt ich ein Referat über Drogen in der Schule. Und möchte es auch euch hier berichten:
    -*-*-*-*-*-*-**-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-*

    -+-+-+-+-+-+-
    Allgemein:
    -+-+-+-+-+-+-

    Als "Droge" bezeichnet man im allgemeinen alle Substanzen, die durch ihre Wirkung auf das Gehirn psychische Funktionen wie Gemütszustände und Emotionen beeinflussen können.

    Schon seit Jahrtausenden nutzt der Mensch Drogen als Arzneimittel. Doch oft mißbraucht er sie auch für nichtmedizinische Zwecke. Oft werden Drogen als Rauschmittel mißbraucht und die Konsequenzen dieses Mißbrauches oft außer Acht gelassen.

    Kommentare & Bewertungen

    • Whiteghost

      Whiteghost, 03.08.2005, 18:44 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Drogen? Die sind toll ! *grins* War ein Spaß! Echt super Bericht/Referat über ein so kompliziertes Thema -> 1- (da du zwar Meskalin erwähnt hast, aber nicht beschtrieben hast). Mfg, Whiteghost

    • anonym

      anonym, 08.04.2003, 23:54 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sinnvolles Thema...

  • Alkohol - Deutschlands meist genommene Droge

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Alkohol gehört mit Tabak und verschreibungsfreien Medicamenten zu den legalen Drogen .
    Der Verkauf an Kinder und Jugendlichist verboten . In Deutschland sind mehrere Millionen Suchtkranke , und die Zahl steigt immer weiter .

    Die Folgen sind :
    -Gehirnzellen sterben ab
    -Die Hände zittern
    -Nervenschäden
    -fettige Haut
    -Herzschwächen
    -Impotenz
    -Arterienverkalkung

    Entzündungen und Geschwüre an :

    -Magen
    -Bauchspeicheldrüse
    -Darm

    Bei einem Erwachsenen Man kann die Leber etwa 60 ml Alkohol , bei einer Frau nur 20 ml am Tag abbauen . Wer zu oft trinkt zerstört seine Leber .

    Meinung

    Kommentare & Bewertungen

    • Danczak

      Danczak, 10.04.2002, 17:04 Uhr

      Bewertung: nicht hilfreich

      Ein Thema mit dem man Bücher füllen könnte, Du solltest hier mal etwas zufügen!

    • master_mc

      master_mc, 10.04.2002, 17:04 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      viel zu knapp für meinen Geschmack. Gerade noch "geht so"

    • IvoryB

      IvoryB, 10.04.2002, 17:04 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      SORRY, aber das ist wirklich nicht ausreichend für dieses Thema!

    • bavariangirl

      bavariangirl, 10.04.2002, 17:02 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ein wichtiges Thema....nur ein bisschen knapp

  • Süchtige Gesselschaft

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Drogen gab es schon immer und wird es auch immer geben die Konsumenten zu kriminalisieren bringt also gar nichts vielmehr sollte mensch die Ursachen bekämpfen!
    Wenn mensch die jugendlichen fragt warum sie Drogen konsumieren kriegt man auf Garantie die Antwort weils Spaß macht oder weil die Probleme damit vergessen werden!
    Drogensüchtige kommen aus allen Schichten der Bevölkerung aber während ein Student z.B immer wieder hilfe bei sein Eltern oder Freunden findet die ihn vor ein abgleiten aus der Gesselschaft bewahren haben viele Jugendliche aus den ärmeren Schichten diesen halt nicht mehr!
    Gebt den Leuten erst mal ein Anreiz (sicherer arbeitsplatz usw.) für den es sich lohnt

    Kommentare & Bewertungen

    • guardien

      guardien, 28.05.2002, 01:53 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      jaja ;)

    • Volker111

      Volker111, 06.05.2002, 01:30 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Stelle trotz einiger Schwächen mal bewusst einen Gegensatz zu den geht so Bewertungen her.

    • anonym

      anonym, 04.04.2002, 21:09 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Wieso können ärmere Familien ihre Kinder weniger vor dem gesellschaftlichen Abstieg bewahren als die Besserverdienenden? Was für ein unverschämtes Vorurteil. Das hat was mit sozialem Kontakt (auch Liebe genannt) zu tun, nicht mit Geld.

    • Jakini

      Jakini, 26.03.2002, 14:44 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Nicht gerade überzeugend geschrieben.

  • Wie kann man Drogen effektiv bekämpfen?

    Pro:

    "Tradition der Menschheit", Können richtig angewendet viel Spaß machen

    Kontra:

    Illegal

    Empfehlung:

    Nein

    Hier ist die Antwort: GAR NICHT! Schon seit Bestehen der Menschheit konsumieren die Menschen bewusstseinsverändernde Stoffe. Jesus trank Wein und die Apostel schrieben die Evangelien unter Einfluss von halluzinogenen Wurzeln. Die Türken brachten Kaffee nach Europa, die Indianer heilten und entspannten sich mit Marihuana, Napoleon rauchte regelmässig Opium und in den 1960ern war es dann schon sowieso völlig Normal stoned zu sein.
    Ich nehme jetzt England zum Beispiel, da es prozentuell gesehen bei Drogenkonsum europäischer Spitzenreiter ist. 9.6% der gesamten Engländer rauchen zumindest gelegentlich Marihuana oder Haschisch. Bei den 15- bis 19-jährigen sind es sogar 47.5%.
    Somit

    Kommentare & Bewertungen

    • Delüxe-Time

      Delüxe-Time, 05.09.2002, 23:15 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Was hältst du von der Behandlung mit THC bei Krebs? Sind dorgen denn nur schädlich oder sind sie in deinen Augen alle gleich? Ich denk man sollte sehr wohl die verschiedenen Drogen unterscheiden. Aber du darfst nicht vergessen das selbst Kaffee e

    • PrinceofLies

      PrinceofLies, 05.04.2002, 04:05 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      interessanter Ansatz,die Problematik auf den Benutzer zu ziehen.Die meisten tuen sich mit dem Thema ja ab,Dope als Einstiegsdroge azutun,ein Fehler (erste Einstiegsdrogen sind immer Alkohol und Nikotin),den Du glücklicherweise hier nicht begehst

  • Haschisch - Droge oder nicht???

    Pro:

    -

    Kontra:

    illegal

    Empfehlung:

    Nein

    Heute möchte ich mal einen Bericht über ein Thema schreiben, dass nicht so gerne Angesprochen wird. Das Thema Haschisch.
    Wie wird Haschisch genommen und wo kommt es überhaupt her? Ist es gefährlich und wirklich eine Einstiegsdroge? Was fällt alles unter den Begriff Kiffen und mit was kann man alles Kiffen? Alles Fragen, die einem, der nicht weiß worum es hier wirklich geht, meistens nur schlecht erklärt werden. Ich möchte hier auch an Ciao.de eine Bitte aussprechen. Es gibt bestimmt viele andere User, die auch etwas zum Thema Drogen allgemein schreiben möchten, aber keine Kategorie finden. Es ist echt ein Witz, dass ich über Haschisch in einen Offenen Themenbereich schreiben muss. Aber

    Kommentare & Bewertungen

    • Mandinka

      Mandinka, 13.05.2002, 16:23 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich persönlich muss sagen, dass ich schon im Allgemeinen schlechte Erfahrungen mit Drogen gemacht habe. Dennoch bin ich auch der Meinung, dass Haschisch legalisiert gehört, da es im wie Alkohol wirkt, aber die Suchtgefahr dennoch nicht so gro&szl

    • ss09876

      ss09876, 02.04.2002, 01:56 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Allerdings fehlt ein bißchen eigene Erfahrung, und wie es wirkt

    • Renator

      Renator, 16.03.2002, 14:38 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      DAS Thema kann man totlabern ohne zu einem Ergebniss zu kommen... So ist das eben...

  • Unsere Drogengesellschaft

    Pro:

    Text

    Kontra:

    Text

    Empfehlung:

    Nein

    Drogen, ein Dauerbrennerthema. Sobald es um dieses Thema geht beginnt bei den Meisten das schwarz/weiss Denken. Entweder man ist pro Drogen eingestellt, weil man sie selbst konsumiert und deshalb eher zur Verharmlosung neigt oder aber man verteufelt Drogen, entweder aus Unwissenheit oder weil durch Freunde/Verwandte/Bekannte negative Beispiele vorhanden sind.

    Hier mal ein Versuch emotionales und persönliches so weit als möglich aussen vor zu lassen und das Thema so objektiv wie möglich zu beleuchten.

    Die Fragen die gestellt werden müssen:

    1. Was sind Drogen?
    2. Welche Arten von Drogen gibt es?
    3. Wie ist die gesetzliche Lage in Europa?
    4.

    Kommentare & Bewertungen

    • Samurai0815

      Samurai0815, 06.09.2002, 22:26 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Nüchtern bedrachtet, aber gut. Niemanden verurteilt, und trotzdem alles auf den Punkt gebracht. Weiter so.

    • anonym

      anonym, 04.04.2002, 21:21 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Keine falschen Beschuldigungen - absolut klasse. Gruß, nosianai

    • owesen

      owesen, 14.03.2002, 16:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Deine Berichte sind hier und bei eC sehr lesenswert !!! Gruß, Sönke ( owi13 )

    • aroza

      aroza, 14.03.2002, 12:15 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Letztendlich ist doch aber jedes Produkt, jede Verhaltensweise ein Suchtpotenzial, oder? Letztendlich ist der Umgang in unserer Gesellschaft doch im Prinzip nicht rational - zum einen werden körperlich süchtig machende Drogen - wie z.B. Alkohol u