Deutsche Telekom Testbericht

No-product-image
ab 49,42
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Erreichbarkeit:  gut
  • Support & Service:  durchschnittlich
  • Qualität der Verbindung:  gut
  • Kostenstruktur:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von fipsi

Mieße Masche mit Kündigungen bei der Deutschen Telekom

0
  • Erreichbarkeit:  schlecht
  • Support & Service:  sehr schlecht
  • Qualität der Verbindung:  sehr gut
  • Kostenstruktur:  sehr unübersichtlich
  • Häufigkeit der Nutzung:  oft
  • Nutzen Sie diesen Service?:  ja

Pro:

Sprachqualität, zuverlässigkeit

Kontra:

Schlechter Kundenservice keine Kaufmannsehre unehrlicher Service und Kundenberatung

Empfehlung:

Ja

Ich hatte von der Deutschen Telekom einen ISDN Anschluss, sowie TDSL und von T-Online den DSL Anschluss. Da ich aus meiner Wohnung vorübergehend ausgezogen bin (längerer Auslandsaufenthalt) habe ich meinen Telefonanschluss im Januar per Einschreiben gekündigt.

Im Februar habe ich dann gemerkt, dass die Telekom noch immer Geld von meinem Kto abbucht so habe ich reklamiert worauf ich die Auskunft bekam es handle sich nur um die Abschlussrechnung. Für mich war die Sache somit zunächst erledigt. Als ich ende September wieder in Deutschland war habe ich erst festgestellt, dass die Telekom über den Ganzen Zeitraum Grundgebühren von meinem Kto abgebucht hat lediglich den T-Online Anschluss haben sie gekündigt.

Daraufhin habe ich in der Hotline angerufen und man hat mir gesagt es liege keine Kündigung vor. Ich war ja doch überrascht, da ja über Einschreiben gekündigt wurde. Man hat mir gesagt man würde sich das ansehen und zurückrufen. Nach 2 Wochen hat immer noch niemand angerufen also hab ich die Hotline wieder angerufen. Die Dame hat mir dann gesagt, es sei keine Kündigung gefunden worden und ich solle die doch noch mal faxen mit dem Einschreibenbeleg -gesagt getan.

Rund 2 Wochen Später wollte ich mich noch mal nach dem Stand der Dinge erkundigen. Ich war einigermaßen angenervt, weil man mir gesagt hat sie hätten immer noch keine Kündigung und ich solle die doch faxen zusammen mit dem Einschreibenbeleg -OK hab ich also gemacht. Wieder rund 2 Wochen ist nichts passiert, also noch mal angerufen Ja man habe nun die Kündigung erhalten und werde das Vertragsverhältnis Rückwirkend Kündigen. Gut habe ich mir gedacht bekomme ich mein Geld wieder sind ja immerhin 338 EUR. Prompt kam auch die Kündigungsbestätigung zum 29. Januar alles klar dachte ich... bis dann im Jetzt im November noch mal 9 EUR von meinem Konto abgebucht worden sind. Wieder angerufen "Ja dass ist die Abschlussrechung Ihrer Kündigung zum 5. Oktober." Wie Bitte -dachte ich und hab mich dann noch etwas mit der armen Frau am Telefon gestritten.

Nun habe ich also mein Geld immer noch nicht zurück, zwar eine Kündigungsbestätigung zum 29.Jannuar aber kein Geld zurück.

Ich bin selbst Unternehmer und weis dass es vorkommt dass bei einem Kunden wirklich alles schief läuft und ich weis auch dass der Kunde eine solche Verkettung von unglücklichen umständen nicht immer nachvollziehen kann.

Wenn ich aber nun sage dass mir eben die gleiche Prozedur schon bei der Kündigung meines Mobilfunkvertrages passiert ist, so drängt sich der verdacht auf die Telekom akzeptiert Kündigungen grundsätzlich nicht beim ersten mal und Kündigungen die nicht per einschreiben gesendet werden sind grundsätzlich nicht angekommen.

13 Bewertungen, 2 Kommentare

  • animaldream

    10.11.2005, 12:31 Uhr von animaldream
    Bewertung: sehr hilfreich

    vor allen Dingen der Kundenservice lässt zu wünschen übrig! LG animaldream

  • pooljoe

    09.11.2005, 16:28 Uhr von pooljoe
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Jochen