Thema Kaiserschnitt

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

Thema Kaiserschnitt

gelistet seit 09/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • Für Mutter und/oder Kind in Lebensgefahr eine lebensrettende Notfall - Maßnahme .
  • Not-Sectio hat ja immer einen Grund.
  • rettete das Leben meiner Tochter
  • nichts
  • Schnell, keine Geburtsschmerzen, Sauber

Nachteile / Kritik

  • Kaiserschnitt - Narbe, evtl . physische und psychische (Langzeit - )Folgen für Mutter und Kind
  • kann man sich leider nicht aussuchen. Freiwillig würde ich diese Geburt jedoch nie wählen.
  • Verlust wichtiger Geburtserlebnisse, psychische Spätfolgen
  • alles
  • Narbe, Nach PDA ist man platt,man fühlt sich als Rabenmutter weil man es nicht alleine kann

Tests und Erfahrungsberichte

  • Die schlimmsten Stunden meines Lebens

    Pro:

    nichts

    Kontra:

    alles

    Empfehlung:

    Nein

    Viele wissen ja sicherlich schon das mein Baby nun schon auf der Welt ist. Heute ist der errechnete Termin und mir geht es an diesen Tag nicht sonderlich gut. Immer wieder muss ich darüber nachdenken wie dieser Tag wohl verlaufen wäre, wenn alles anders gekommen wäre.
    Ich muss mir zwar jetzt keine Sorgen mehr um das Kind machen, denn sie hat vom Gewicht alles sehr gut aufgeholt und ist schon sehr wach und aufgeweckt, aber irgendwo bleibt immer noch die Sorge ob alles altersgerecht abläuft.
    Aber nun will ich mal von vorne anfangen, wie alles so verlaufen ist.
    In der 26 Schwangerschaftswoche war die Geburtstagsfeier meiner Oma und ich hatte schon die ganze Zeit bedenken ob ich

    Kommentare & Bewertungen

    • katjafranke

      katjafranke, 05.02.2011, 00:02 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Einen lieben Gruß, KATJA

    • ingoa09

      ingoa09, 24.07.2008, 00:48 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ein sehr ansprechender Bericht! Liebe Grüße, Ingo

    • BlackBetty

      BlackBetty, 24.08.2007, 19:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Liebe Grüße

    • Kjeldi

      Kjeldi, 23.08.2007, 17:39 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      bald ist unsere Freundin dran, ein Söhnchen wird kommen

  • Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht

    Pro:

    Für Mutter und/oder Kind in Lebensgefahr eine lebensrettende Notfall - Maßnahme .

    Kontra:

    Kaiserschnitt - Narbe, evtl . physische und psychische (Langzeit - )Folgen für Mutter und Kind

    Empfehlung:

    Nein

    Ein Kaiserschnitt bedeutet viel mehr als die Geburt eines Kindes.

    Er ist eine große Bauch-Operation mit allen Risiken und Nebenwirkungen eines medizinischen Eingriffs. Den Spruch, "Hauptsache, das Kind ist gesund..." können und wollen viele Mütter nicht (mehr) hören.

    Viele fragen sich, wie andere mit der Diagnose oder dem Schicksal "Kaiserschnitt" zurechtkommen, wie sie das - möglicherweise als Scheitern empfundene - Erlebnis in Erinnerung behalten haben ---- und wie die Kaiserschnitt-Narbe wohl aussehen mag, wie man sie "entstören" und pflegen kann, welche Langzeitfolgen sie unter Umständen nach sich zieht - und ob nach einem oder zwei Kaiserschnitten unbedingt wieder

    Produktfotos & Videos

    Der-kaiserschnitt-hat-kein-gesicht
    Der Kaiserschnitt hat kein Gesicht. von Projekt_Team
    am 21.01.2007

    Kommentare & Bewertungen

    • topfmops

      topfmops, 22.01.2007, 13:31 Uhr

      Bewertung: off topic

      Eigenwerbung ist verpönt und unerwünscht.

    • campimo

      campimo, 22.01.2007, 12:34 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ☼ SH & LG ☼

    • anonym

      anonym, 22.01.2007, 09:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sh :o)

    • Gozo-Bernie

      Gozo-Bernie, 22.01.2007, 02:04 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Gruss aus Sizilien - bernie

  • Laura ist auf der Welt *strahl*

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    KAISERSCHNITT
    ~~~~~~~~~~~~~~~~

    Heute möchte ich euch einfach mal berichten was ich die letzten Tage vor allem am 06.06.06 erlebt habe.

    Ich möchte am 1. Juni anfangen, wo ich ein Termin im Krankenhaus hatte. Diesen hatte ich, weil mein Baby im Bauch immer noch den Kopf oben hatte und sich einfach nicht drehen wollte. Ich kam also um 9:00 Uhr ins Krankenhaus und kam ans CTG. Nach einer halben Stunde kam die Hebamme und erlöste mich bei dieser Hitze vom CTG. Ich musste dann noch in den Keller der Klinik, weil dort die Praxisräume der Frauenarztpraxis sind. Dort musste ich dann ca. 1,5 Stunden warten, bis ich endlich an der Reihe war. Als ich dann in den

    Kommentare & Bewertungen

    • XxSwordAngelxX

      XxSwordAngelxX, 15.11.2006, 21:57 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr hilfreich :D

    • June

      June, 09.07.2006, 00:17 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Zum Glück sind bei uns keine Kinder in Planung. Hört sich ja grauenhaft an. Lg, Nadine

    • schokofan

      schokofan, 28.06.2006, 20:14 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sh und glg wünscht Dagmar

    • blackangel63

      blackangel63, 22.06.2006, 16:36 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ◄ SH ◄► LG ◄► ANJA ►

  • Not Kaiserschnitt - unglaublich aber wahr !!! So wünsche ich das niemandem ...

    Pro:

    Not-Sectio hat ja immer einen Grund.

    Kontra:

    kann man sich leider nicht aussuchen. Freiwillig würde ich diese Geburt jedoch nie wählen.

    Empfehlung:

    Nein

    Hallo, ich habe soeben entdeckt, dass es hier auch eine Rubrik gibt für Entbindungen und Kaiserschnitte. Eigentlich wollte ich diesen Geburtsbericht auf einer Kaiserschnittseite im Internet veröffentlichen, aber irgendwie ist daraus nie was geworden. Tja, hab es hier gefunden und denke es ist eine gute Sache das ganze mal hier zu veröffentlichen.

    Haltet Euch fest, die Geschichte ist lang.

    Die Geburt unseres kleinen Sonnenscheines !!!

    Fangen wir mal am Anfang an. Eine laue Sommernacht .... ;o) ... (Rest könnt Ihr Euch denken)! Wie auch immer, die Schwangerschaft wurde festgestellt und der errechnete Entbindungstermin sollte laut meinem Doc am 21.03.2004 sein.

    Kommentare & Bewertungen

    • kleinerStern_ds

      kleinerStern_ds, 03.06.2006, 18:24 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      oh man, hast ja ganz schön was durchmachen müssen! Nun ist ja zum Glück alles gut!

    • feldhase

      feldhase, 01.04.2006, 05:22 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Mann, was für eine Geschichte. :-) Danke für deine Gedanken und Erfahrungen! sh - LG vom Feldhasen

    • anonym

      anonym, 29.03.2006, 16:20 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ***sh & lg***Christina

    • LucaDickmops

      LucaDickmops, 29.03.2006, 05:02 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      guck mal bitte in dein Gästebuch, ist für hier zu lang

  • Mein erster Kaiserschnitt

    Pro:

    Man hat nicht so viel schmerzen beim pressen und so.

    Kontra:

    Man hat am ende eine häßliche Narbe

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo!

    Ich möchte euch von der Geburt meiner großen Tochter, die jetzt 10 Jahre ist erzählen.

    Ich war gerade 18 geworden und das ist mit Sicherheit kein Vorbild, aber für mich kam eine Abtreibung nicht in Frage.

    Meine Schwangerschaft war wie aus einem Buch geschrieben. Sie war echt toll! Bis zum 9. Monat hatte ich keine Schwangerschaftstreifen, kein Erbrechen und auch kein Wasser oder so. Mir ging es richtig gut. Nur Sodbrennen hatte ich, aber das war nicht so schlimm.
    Ich habe meinen Bauch mit vollem Stolz getragen. Und ich glaube das hat das Kind auch gemerkt. Naja zu der Zeit habe ich in einem Mutter-Kind-Heim gewohnt. Was ich eigendlich gut fand.

    Kommentare & Bewertungen

    • Sky112

      Sky112, 01.02.2006, 01:05 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Hab auch zwei Kaiserschnitte hinter mir und lebt noch ;) <br/>Im Nachhin sagt ich " EASY"

    • Laithy

      Laithy, 20.09.2005, 23:27 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      im April meine erste Entbindung. Bin froh, dass es (doch) kein Kaiserschnitt war. Sollte nämlich einer werden. Aber Junior hat sich im letzten Moment doch noch entschieden, so zu kommen :-) LG, Mel

  • Die Maus ist da oder Huch, die ist ja winzig!

    Pro:

    War für mein Kind weniger belastend wie eine \"normale\" Geburt

    Kontra:

    große Schmerzen danach, der Vater konnte bei der Entbindung nicht dabei sein

    Empfehlung:

    Nein

    Meine Frauenärztin sagte mir bereits, bevor ich überhaupt schwanger wurde, das ich nie ein Kind auf "natürliche" Weise entbinden werde können, da ich ein viel zu kleines Becken habe und dort nie der Kopf eines Kindes durchpassen würde. Das hat mich sehr traurig gemacht, aber mein Freund und ich haben es trotzdem versucht und heute bin ich unendlich froh über meine kleine Maus.

    Die Vorgeschichte:

    Ich erfuhr erst im dritten Monat, das ich endlich schwanger war, nach zahlreichen Versuchen. Die Schwangerschaft an sich war nur eine einzige große Quälerei. Erbrechen bis zum Ende, Rückenschmerzen, teilweise so stark, das ich nicht mehr laufen konnte, die Kleine wuchs nicht

    Kommentare & Bewertungen

    • Sugarbrave

      Sugarbrave, 19.08.2005, 03:34 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      echt toller Bericht.LG Sugarbrave

  • Es geht nicht immer wie man will!

    Pro:

    Schnell, keine Geburtsschmerzen, Sauber

    Kontra:

    Narbe, Nach PDA ist man platt,man fühlt sich als Rabenmutter weil man es nicht alleine kann

    Empfehlung:

    Ja

    Ich hatte vor 6 wochen meinen Kaiserschnitt und ich muss sagen es ich bin froh ihn gemacht zu haben. Dazu muss ich eine Erläuterung geben.

    Als die Schwangerschaft festgestellt wurde hat man sich um 6 Wochen verrechnet und das in einem Klinikum. Als dann der "Termin " da war hatte ich auch Wehen und ging ins Krankenhaus. Mein Muttermund wollte sich aber nicht öffnen da es ja eigendlich gar nicht an der Zeit war wie ich heute weiss.Da wurde eine Einleitung gemacht um den Prozess anzuschieben.Hierbei wird ein Gel eingeführt das den Muttermund weich und dehnbar machen soll. Nach 36 Std. Wehen hielt ich es nicht mehr aus die Wehen kamen alle 2 min und der Muttermund war erst eine

    Kommentare & Bewertungen

    • Zzaldo

      Zzaldo, 14.09.2008, 22:18 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      liebe Grüße sendet dir Stephan

    • DIETERBAER4711

      DIETERBAER4711, 01.09.2008, 13:41 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Es grüßt dich ganz herzlich Petra ;-)

    • Daisy_Bluemchen

      Daisy_Bluemchen, 31.08.2008, 22:56 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      viele Grüße ... Daisy

    • blackangel63

      blackangel63, 31.08.2008, 14:04 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      SoNnIgE sOnNtAgSgRuEsSe...AnJa

  • Zwei mal Kaiserschnitt

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    ALS ICH DAS ERSTE MAL SCHWANGER WAR, WOLLTE ICH AUCH AUF NORMALEN WEG ENTBINDEN, DOCH ES KAM ANDERS ANGELINA SAß IM BECKEN ALSO HABEN WIR DEN KAISERSCHNITT GEPLANT. ZEHN TAGE VOR DEM TERMIN HABEN WIR SIE HOLEN LASSEN. ALLES WAR UNKOMPLIZIERT.
    ABER ICH WOLLTE JA GERN NOCH EIN KIND ALSO RAN AN DEN SPECK.
    DIE ERSTEN 5 MONATE WAR ALLES SUPER BIS DIE KLEINE GRÖßER WURDE UND DER BAUCH DICKER WURDE.
    DURCH DEN ERSTEN KAISERSCHNITT KAM ES ZU SEHR STARKEN VERNARBUNGEN AN DEN BÄNDERN. SEHR SCHMERZHAFT! DAS HATTE ZUR FOLGE DAS ICH AB DEN FÜNFTEN MONAT KAUM NOCH LAUFEN KONNTE SELBST EIN KURZER EINKAUF WAR ZU VIEL.
    DIE GEBURT RÜCKTE IMMER NÄHER DIE KLEINE LAG RICHTIG ALSO ES KONNTE
  • Not-Kaiserschnitt

    Pro:

    Schneller wieder fit, Kaum Blutungen, man weiss woran man nun endlich ist

    Kontra:

    Man darf nach der OP nicht gleich wieder so lecker essen und man muss diese Kompressionsstrümpfe tragen, im Sommer bestimmt sehr lästig

    Empfehlung:

    Ja

    heute genau vor einem Jahr habe ich per Not-Kaiserschnitt entbunden. Nun möchte ich allen Frauen, die Angst vor einem Kaiserschnitt haben die Angst vor einem solchen nehmen, da ich es als überhaupt nicht schlimm empfand.Hatte nicht einmal eine Vollnarkose, wäre auch gar keine Zeit mehr dafür gewesen.

    Dazu muß ich erst einmal erwähnen, dass ich vor 13,5 Jahren meinen erstgeborenen Sohn spontan entbunden habe, wobei diese Geburt viiiiel schlimmer war, als die OP!!! Am 15. Mai wurde ich damals mit starken Wehen eingeliefert und habe dann erst am 17. Mai entbunden!!! Mit starken Blutverlust und fiesen Dammschnitt.


    Diese Geburt verlief so: Mo, den 17.11 hatte ich diese

    Kommentare & Bewertungen

    • frankensteins

      frankensteins, 07.03.2009, 13:25 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      wenn man so denkt, was ihr Frauen alles mitmachen müsst, Wahnsinn - hut ab lg

    • Sky112

      Sky112, 01.02.2006, 01:09 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Im Sommer sind diese " Kommunionsstrümpfe" es lästig, da kann ich ein Lied von singen. 2 Kaiserschnitte hab ich hinter mehr, ist schon ´ne gute Sache,gut Nachteile gibts immer.

  • Nur im Notfall

    Pro:

    --

    Kontra:

    Schmerzen

    Empfehlung:

    Nein

    Ich kann nur jeden raten, wenn es irgendwie möglich ist einen Kaiserschnitt zu umgehen, diesen zu umgehen.

    Ich selber habe meine Tochter per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht und Ihr könnt mir glauben, es war der reinste Horror.

    OK, ich habe das Kind in der Dominikanischen Republik zu Welt gebracht, weil ich dort 3 Jahre gelebt habe und einige Sachen sind dort passiert, die hier in Deutschland sicherlich nicht passiert wären, doch einige Sachen sind nun mal normal für einen Kaiserschnitt.

    Ich erzähle euch einfach mal was bei mir so alles passiert ist:

    Meine Tochter kam um 16:00 auf die Welt und gesehen und in meinem Arm gehalten habe ich sie erst

    Kommentare & Bewertungen

    • bummer666

      bummer666, 04.11.2004, 21:38 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      es ist schlimm was Sie erleben mussten,doch es ist nicht immer der Fall wie bei Ihnen.Ich selbst hatte vor 7 Jahren auch einen Kaiserschnitt.Die Narbe ist super geworden.Wer nicht weis das ich einen Kaiserschnitt hatte sieht es nicht.Die Narbe ist ein fein

Thema Kaiserschnitt im Vergleich