Doping - Die Nr.1 im Sport? Testberichte

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • Lockerung wäre besser für beteiligte.
  • dazu gibt es nix positives
  • Jan Ullrich hat in Deutschland einen Radsportboom ausgelöst
  • Bessere Leistung, mehr Kontition= Mehr Geld

Nachteile / Kritik

  • Vieles auf der Liste ist unsinn.
  • von gedopten Spitzensportlern geht eine fatale Wirkung auf die Jugend aus, die auch erfolgreich sein will
  • er hat sich in dieser Situation leider absolut unprofessionell und wenig vorbildlich verhalten
  • Gesundheitsschädlich,Unfair, Verboten

Tests und Erfahrungsberichte

  • Dopingfall Jan Ullrich

    Pro:

    dazu gibt es nix positives

    Kontra:

    von gedopten Spitzensportlern geht eine fatale Wirkung auf die Jugend aus, die auch erfolgreich sein will

    Empfehlung:

    Nein

    Ein gedopter Radsport-Star kann eigentlich niemanden mehr überraschen. Es scheint wirklich nur eine Frage der Zeit zu sein, bis ein erfolgreicher Radprofi des Dopings überführt wird. In regelmäßigen Abständen trifft es dabei auch so manchen Spitzensportler, der sich zuvor vehement gegen die Einnahme leistungsfördernder Präparate ausgesprochen hat (Dieter Baumann lässt grüßen).
    Nun hat es mit dem allseits beliebten Jan Ullrich auch ein Aushängeschild des deutschen Radsportes (was wäre dieser denn ohne Jan Ullrich und Erik Zabel?) getroffen.
    Überrascht hat es mich eigentlich nicht. Ich habe über die Jahre gelernt, mit dem Doping im Radsport zu leben. Trotzdem ärgere ich mich
  • Wo fängt Doping an ??

    Pro:

    Lockerung wäre besser für beteiligte.

    Kontra:

    Vieles auf der Liste ist unsinn.

    Empfehlung:

    Nein

    Hi,

    meine Frage als Überschrift finde ich eigentlich zu dem Thema sehr treffend.
    Wann fängt Doping eigentlich genau an??
    Wer definiert eigentlich was auf die Dopingliste kommt und was nicht??
    Doch hierzu noch später etwas genauer.

    In dem Fall Jan Ullrich, nun, hier hat es jemand erwischt, der wohl einfach zu wenig Disziplin hat.
    So hat er immer in der Vorbereitung mit einem enormen Übergewicht zu kämpfen.
    Eigentlich war er immer dann fit, wenn die Saison schon vorbei war.
    Jemand der so mit Talent für diesen Sport gesegnet worden ist, ist es doch traurig, welch einen Gang er eingeschlagen hat.
    Andere, die mit Biß und hartem Training
  • Hoffentlich irre ich!!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Seit langer Zeit habe ich mir mal wieder die Rubrik Aktuelle Themen angesehen, und dabei das Thema Doping entdeckt. Klar, daß nach den Vorfällen um Jan Ullrich letzte Woche dies ein Thema ist, zu dem ich mich sehr gerne äußere. Dabei möchte ich aber den Fall Ullrich nur kurz erwähnen, denn wenn alles so war, wie er sagt, dann war es ja kein Doping, sondern Dummheit (wobei ich in diesen Dingen keinem Sportler trauen würde).

    Ursache für die immer häufiger werdenden Fälle des Dopings im Sport sind doch eigentlich wir, die Zuschauer. Wer möchte schon Leichtathletik oder Radsport sehen, wenn dort schwache Leistungen geboten werden? Und da es im Sport mittlerweile auch um sehr viel Geld
  • Die Tragödie des Jan Ullrich

    Pro:

    Jan Ullrich hat in Deutschland einen Radsportboom ausgelöst

    Kontra:

    er hat sich in dieser Situation leider absolut unprofessionell und wenig vorbildlich verhalten

    Empfehlung:

    Nein

    Jetzt hat es auch Jan Ullrich erwischt. Der "Tourminator", der "Held auf Rädern", die "strampelnde Lichtgestalt" was wurden 1997 nach seinem überragenden Tourerfolg nicht noch für Lobeshymnen auf den im Dezember 1973 in Rostock geboren Radhelden gesungen.
    Heute morgen hat er auf einer Pressekonferenz zugegeben irgendwelche Tabletten von so genannten Freunden geschluckt zu haben, um seinen seelischen Frust zu vergessen.
    Was hat er nicht schon alles gewonnen, dieser Radprofi, der wohl vom Herrgott mit dem größten Talent der Radsportgeschichte ausgestattet worden ist. Er hat einfach alles was ein "kompletter" Radsportler braucht: Ideale hebelverhältnisse, stark am Berg, ein sehr guter
  • Doping fängt schon beim Freeizeitsportler an

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Ich freue mich schon auf die Tour de France.
    Nicht, daß ich ein großer Radsportfan wäre. Im Gegenteil. Ich habe Respekt vor den ( sauberen ? ) Fahrern, die diese Leistung erbringen, aber ich könnte mir dieses eintönige Gestrampel keine Stunden ansehen. Dann doch lieber ein ordentliches Sechs-Tage-Rennen.
    Aber irgendwie habe ich den Verdacht, daß gerade beim Radsport in unglaublichem Ausmaß gedopt wird. Oder sind etwa Radprofis und ihre Betreuer blöder als andere und werden deshalb gleich im Dutzend schneller erwischt ?
    Bei der Fußball-WM werden ja ebenfalls Dopingtests durchgeführt
    ( übrigens im sog. große Rahmen ), aber die waren bisher immer negativ. Das ist der
  • Doping - Das Faken des Sports!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Jetzt wollen wir uns mal einem Thema zuwenden, das in einigen Sportarten dieser Welt leider sehr verbreitet ist, dem Doping.

    Einige 'Sportler' nehmen Doping und erhoffen sich damit eine Leistungssteigerung in Ihrer Sportart. Da aber die sportlichen Ergebnisse durch die Einnahme von Dopingpräperaten verfälscht wird, ist Doping in der Sportwelt verpönt und auch verboten. Dennoch plädieren einige Menschen auf dieser Welt für die Aufhebung der Dopingsperre. Im folgenden will ich darstellen, was für eine Auswirkung das Doping hat und was eine Aufhebung der Dopingsperre bewirken würde.

    Welche Auswirkungen hat also Doping:

    1. Mit Doping kann man kurzfristig seine

    Kommentare & Bewertungen

    • Prinzalbert

      Prinzalbert, 10.07.2002, 01:41 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Also im großen und ganzen geb ich dir Recht. Doch ich finde, man sollte die Liste der Mittel überarbeiten. Siehe ja meinen Bericht zu dem Thema. Und vor allem, wann fängt Doping an. An Zusatzmitteln, die man nimmt, damit man unterstütz

    • zettikonfetti

      zettikonfetti, 06.06.2002, 19:11 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Tja...wer glaubt denn noch, das auch nur ein Spitzensportler dopingfrei ist? Es ist nur die Frage wann man den einen oder anderen erwischt...

    • XCUSSIX

      XCUSSIX, 05.06.2002, 03:12 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      da gibts nix mehr hinzuzufügen !! ...mfg XCUSSIX...

    • DrDuke

      DrDuke, 03.06.2002, 20:49 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ganz meine Meinung

  • Doping

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Das erste mal, das ich richtig sauer auf Dopingskandale reagiert habe war bei den olympischen Winterspielen. Ich spreche hier (der Name des Sportlers ist mir leider
    entfallen) den Fall des deutschen Skilangläufers, der für Spanien gefahren ist an.
    Natürlich sind noch viele andere Fälle schwarzer Schafe aufgedeckt worden, aber bei
    diesem Sportler sehe ich noch sein Gesicht während des Interviews und wie sicher er sich war das er keine verbotenen Substanzen zu sich genommen hat und Stunden später wird er positiv getestet. Leider wird es mir persönlich immer schwerer, die Leistung eines Sportlers zu beurteilen, da man ja nicht wissen kann, ob kleine Helferchen zu einer

    Kommentare & Bewertungen

    • leser@tte

      leser@tte, 02.05.2002, 14:57 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich glaube nicht, daß ein höheres Strafmaß eine Lösung wäre - aber ist ein etwas schwieriges Thema für einen begrenzten Kommentar...

  • Ohne Doping geht es nicht mehr!

    Pro:

    Bessere Leistung, mehr Kontition= Mehr Geld

    Kontra:

    Gesundheitsschädlich,Unfair, Verboten

    Empfehlung:

    Nein

    Ich finde unsere Sportler können ohne Hilfsmittel nicht mehr auskommen ,ob Vitamine, Hormone, Mineralien die eigentlich auch ein Sportler benötigt. Die Sportler müssen mehr leistung bringen als Früher ,der Anspruch steigt und das Große Geld spielt auch eine sehr Große rolle, die eigne Gesundheit und sein Persöhnliches können werden mit diesen Mittel Stark beeinflusst ,oft kommen sie ja nicht mal klar mit diesen Mitteln. Früher hat sport und Leistung zu bringen nix mit Geld zutun sondern mit Stolz und anerkennung ,heute wird man für eine gute Leistung mit Anerkennung und viel Geld belohnt. Doch die Konkurenz wird natürlich auch immer Stärker da muss man nach

    Kommentare & Bewertungen

    • KevinAlan

      KevinAlan, 11.07.2002, 21:47 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      echt schön geschrieben. ich habe auch einen Bericht über doping geschrieben wer lust hat kann mal vorbei schauen

    • kmayse

      kmayse, 27.04.2002, 00:16 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      super bericht! read you, kmayse

  • Gegen Doping muss man was machen!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Doping warum?

    • Kleine Einleitung:
      Dieses Thema war ja vor kurzem wieder groß in den Medien, bei den Olympischen spielen nahm Johann Mühleck Doping zu sich und bekam daraufhin eine von seinen Goldmedalien abgenommen . Deshalb habe ich mich entschlossen einen Bericht über Doping zu schreiben.
      ......................................................
    • 1. Definition des Begriffes Doping
      Definition. (IOC):
      Doping ist die Verabreichung oder der Gebrauch von körperfremden oder körpereigenen Mitteln oder jeder physiologischen Substanz in abnormer Dosis oder auf abnormalem Wege durch einen an Wettkämpfen teilnehmenden
    • 2. Gründe für Doping
      Ich glaube das es viele Gründe dafür gibt warum Sportler Doping nehmen, auch wenn ich die Sportler nicht verstehe, zähle ich Gründe auf wo ich denke, dass sie zu treffen.
      · Ehrgeiz: Höchstes Ziel des Sportlers trotz des Mottos "Dabei sein ist alles" ist der Sieg, auch wegen der hohen Preisgelder.
      · Leistungsdruck: Sportler müssen eine gewisse Leistung bringen, damit ihre Sponsoren nicht abspringen, bzw. werden sie sogar von den Sponsoren selbst zum Doping verleitet, wie z.B. bei der Tour 98 die Festina-Fahrer durch Mannschaftspfleger und Masseur Willy Voet, der in seinem Team Festina - Wagen vollbeladen mit verbotenen Substanzen bei einer Kontrolle ertappt wurde.
      · Früher auch eine der Hauptursachen:
      Kampf der zwei Gesellschaftssysteme im Kalten Krieg:
      Kommunismus und Kapitalismus versuchten durch sportliche Höchstleistungen ihrer Athleten bei den Olympischen Spielen sich gegenseitig die Überlegenheit ihres politischen Systems zu beweisen und dopten deshalb ihre Sportler immer mehr und immer weniger nachweisbar.
      ......................................................
    • 3. Folgen, Auswirkungen und Probleme
      · Gesundheitliche Risiken und Spätfolgen: Von manchen Substanzen und Methoden sind eine gesundheitsschädliche Wirkung und gesundheitliche Spätfolgen bereits erwiesen, von manchen Substanzen wird eine Solche Wirkung vermutet
      · Es wird gegen das Prinzip der Chancengleichheit verstoßen
      · Es werden immer wirksamere und zugleich schlechter nachweisbare Substanzen entdeckt (neben dem im Radsport verwendeten EPO wird jetzt auch schon PFC (Polyfluorcarbonat, ein Mittel für Herzpatienten, angewandt, das mit bisherigen Methoden nicht nachweisbar ist) Infolgedessen ist auch die Grenze zwischen echtem Rekord und Betrug nicht mehr klar und überschaubar. Rekorde im Meilenlauf
      Es ist zwar die Leistungssteigerung auch auf verbesserte Trainingsmethoden zurückzuführen, doch diese enorme Leistungssteigerung ist sicher auch eine Folge des Dopings
      ......................................................
    • 4. Strafen
      Zur Aufdeckung von Dopingfällen werden bei werden bei den meisten Sportwettkämpfen auf Bundesniveau und höher Dopingkontrollen durchgeführt.
      So werden meistens die vier Erstplazierten und weitere ausgeloste Teilnehmer kontrolliert.
      Bei einer Entdeckung werden die Sportler zuerst suspendiert, d.h. sie dürfen nicht mehr am Wettbewerb teilnehmen, danach werden nach genauerer Untersuchung der Urin-, Blut- oder auch Haarproben Strafen (z.B. Sperren für alle Wettbewerbe) verhängt. Z.Zt. plant das IOC die Einrichtung einer unabhängigen Anti-Doping-Agentur, deren Aufgabe es sein soll, alle Anstrengungen gegen das Doping zu Koordinieren. Auch will das IOC die Strafen verschärfen (z.B. bis zu 1 Mio. Dollar Geldstrafe oder lebenslängliche Sperre für alle Wettkämpfe schon im Erstfall ) und genauer zwischen absichtlichem Doping und Doping differenzieren. Bis jetzt ist die Höchststrafe für Doping 2 Jahre Sperre, im Wiederholungsfall lebenslängliche Sperre.
      Daneben ermitteln auch die Länder selbst in einem Dopingfall, z.B. die Bundesrepublik wegen Betrugs.
      · Strafen für Dopingvergehen sind zu kurz, z.B. Radsportler können ihre Strafen während der Winterpause absitzen, auch Sportler selbst sind für längere Strafen, z.B. Jan Ullrich.
      ......................................................
    • Meinung zu diesem Thema:
      Ich bin absolut gegen Doping, ich kann diese Sportler einfach nicht verstehen die so etwas nehmen. Sport kann so schön sein und von jedem Sportler sollte es das Ziel sein alles aus sich rauszuholen aber nicht mit unfairen mitteln. Was ich nicht verstehe warum es Sportarten gibt wie zum Beispiel Leichtathletik oder Radrennen wo mehr gedopt wird als beim Fussball oder Handball, ich glaube es liegt daran das man beim Handball mit Doping nicht unbedingt besser wird aber ich weiß es nicht genau. Ich finde aber das viel mehr gegen Doping gemacht werden sollte, die Frage ist nur was soll man machen. Es gibt einfach keine Richtige Lösung und das finde ich so Schade. Ich finde es traurig das viele ehrliche Sportler unter den Dopingsündern leiden müssen, nur als Beispiel der Tour de France: 1999 wurden so viel Dopingsünder erwicht wie noch nie in diesem Jahr und auch noch danach wurde der Radsport sehr schlecht gemacht ich finde das dürfte nicht sein und um das zu Vermeiden sollte man sich was Überlegen.


    Kevin Alan
  • Wenn es so weiter geht, dann wird Doping Nr. 1 im Sport

    Pro:

    nichts

    Kontra:

    siehe Text

    Empfehlung:

    Nein

    Es gibt so viele Dopingfälle in den verschiedensten Sportarten, das das schon Angst macht. In vielen Fällen haben die Sportler gar keine Ahnung, dass sie "verbotene Mittel" zu sich nehmen.
    Es sind aber auch viele Fälle, wo die Sportler extra nach dem Dopingmitteln greifen, um damit einfach mehr Leistung zu bringen.
    Allerdings wird jeder mal erwischt.
    Ich dachte nicht so viele Sportarten davon betrofen sind.
    Das jüngste Beispiel ist der Wintersportler Mühlegg.
    Oder noch ein anderer berühmter Sportler, den ich persönlich für einen der besten in seinem Sport halte. Der Profiradsportler, Marco Pantani.
    Er hatte kurz davor die Tour de France gewonnen.
    Irgendwann

    Kommentare & Bewertungen

    • KevinAlan

      KevinAlan, 12.04.2002, 20:07 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Hey ich finde deinen Bericht sehr gut, ich habe auch einen Bericht über Doping geschrieben wer Lust hat kann ja mal vorbei schauen.

    • MichaelW97614

      MichaelW97614, 06.04.2002, 17:18 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich denke heute wird jeder der gedopt ist aufgedeckt!

    • Netti1982

      Netti1982, 06.04.2002, 17:09 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich verstehe deine Bewertung dabei nicht so ganz...