Fachinformatiker/in Testberichte

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Einstellungschancen:  durchschnittlich
  • Aufstiegschancen:  gut
  • Verdienstmöglichkeiten:  gut
  • Sozialleistungen:  durchschnittlich

Pro & Kontra

Vorteile

  • breite Wissensbasis, vielseitige Einsetzbarkeit
  • Weiterbildung ist immer gut
  • Guter Job für absolute Computerfreaks!
  • Es ist eine Herausforderung! Willensstärke und Durchsetzungsvermögen werden trainiert
  • interessanter, zukunftsträchtiger Beruf

Nachteile / Kritik

  • unterschiedliche Standarts in der Ausbildung,
  • schlechte Schule, schwer eine gute Schule zu finden
  • Schlechte Verdienstmöglichkeiten Keine oder kaum noch Stellen vorhanden
  • Es werden einem viele Steine in den Weg gelegt. Es ist nicht immer leicht!
  • Schule erfüllt oft nicht die Ansprüche

Tests und Erfahrungsberichte

  • Frauen als Fachinformatiker - unmöglich ? Nein!

    • Einstellungschancen:  schlecht
    • Aufstiegschancen:  durchschnittlich
    • Verdienstmöglichkeiten:  gut
    • Sozialleistungen:  durchschnittlich

    Pro:

    Es ist eine Herausforderung! Willensstärke und Durchsetzungsvermögen werden trainiert

    Kontra:

    Es werden einem viele Steine in den Weg gelegt. Es ist nicht immer leicht!

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Yopi Leser,

    dies hier, wird mein erster Bericht, also bitte ich eventuelle auftretende Unklarheiten zu entschuldigen. :)

    Ich bin nun 20 Jahre alt und im dritten Lehrjahr zur Anwendungsentwicklerin Fachinformatik und möchte euch ein wenig darüber erzählen. Doch meine eigentliche Kernaussage wird die inzwischen sehr veraltet doch leider (!) immernoch aktuelle Aussage: "Frauen gehören nicht in diesen Bereich" widerlegen!

    In der (zweiten) neunten Klasse der Realschule, beschloss ich, dass mein zukünftiger Beruf irgendetwas mit Computer zu tun haben sollte. Konkrete oder genaue Vorstellungen was ich eigentlich genau wollte, hatte ich zu dem

    Kommentare & Bewertungen

    • campimo

      campimo, 11.04.2007, 22:12 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      (¯`•.¸* SH & LG *¸.•´¯)

  • Einstellungssystem absoluter Schwachsinn!

    • Einstellungschancen:  schlecht
    • Aufstiegschancen:  durchschnittlich
    • Verdienstmöglichkeiten:  schlecht
    • Sozialleistungen:  durchschnittlich

    Pro:

    - Guter Job für absolute Computerfreaks!

    Kontra:

    - Schlechte Verdienstmöglichkeiten - Keine oder kaum noch Stellen vorhanden

    Empfehlung:

    Ja

    Tach!

    Ich muss nun doch mal loswerden das das Einstellungsystem für Fachinformatiker Azubis absoluter käse hoch drei ist!

    Da steht bei jeder Stellenausschreibung sehr gute Mittlere Reife oder Abitur dran. Meiner Erfahrung nach sind aber nur die in dem Beruf gut, die dafür leben. Ich habe Leute ohne Schulabschluss gesehen die in dem Beruf bei weitem besser waren als jeder Abiturient. Das Problem ist halt das die meisten Personalcheffs nur aufs Zeugniss und den Schulabschluss schauen - meiner Meinung nach ein absoluter Fehler.

    Ist die Deutsche Wirtschaft deshalb so am Boden weil wir die falschen Leute einstellen? Denkt mal drüber nach!

    Gruss,

    Kommentare & Bewertungen

    • campimo

      campimo, 11.04.2007, 22:12 Uhr

      Bewertung: nicht hilfreich

      (¯`•.¸* NH & LG *¸.•´¯)

  • Verschwendete Zeit oder solide Ausbildung in der IT-Branche

    • Einstellungschancen:  durchschnittlich
    • Aufstiegschancen:  gut
    • Verdienstmöglichkeiten:  gut
    • Sozialleistungen:  durchschnittlich

    Pro:

    breite Wissensbasis, vielseitige Einsetzbarkeit

    Kontra:

    unterschiedliche Standarts in der Ausbildung,

    Empfehlung:

    Ja

    Der Beruf Fachinformatiker ist im Zuge des Booms der IT-Branche entstanden. Er ist einer der neuen IT-Berufe zu denen auch der IT-Systemelektroniker, IT-Systemkaufmann und die Informatikkaufleute. Für den Fachinformatiker existieren 2 Fachrichtungen, die Anwendungsentwicklung und die Systemintegration.

    Anwendungsentwicklung: Dieses Berufsbild beschäftigt sich hauptsächlich mit kaufmännischen Aspekten. Es werden Praktiken gelernt die zur Erstellung bzw Anpassung von Software benötigt wird. Grundlagen der Netzwertechnik und ein gewisses IT-Grundwissen.

    Systemintegration: Dieses Berufsbild beschäftigt sich mehr mit der Hardware eines Computers hier wird die Netzwerktechnik

    Kommentare & Bewertungen

    • campimo

      campimo, 11.04.2007, 22:13 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      (¯`•.¸* SH & LG *¸.•´¯)

  • Umschulung Fachinformatiker Systemintegration

    • Einstellungschancen:  durchschnittlich
    • Aufstiegschancen:  gut
    • Verdienstmöglichkeiten:  gut
    • Sozialleistungen:  durchschnittlich

    Pro:

    Weiterbildung ist immer gut

    Kontra:

    schlechte Schule, schwer eine gute Schule zu finden

    Empfehlung:

    Ja

    Ich habe eine Umschulung zum Fachinformatiker erfolgreich abgeschlossen. Einer von vielen, die jetzt noch immer nach Arbeit suchen.

    Über die Umschulung, die vom Arbeitsamt gefördert wurde, kann ich sagen, dass es ein "Schuss in den Ofen" war. Nach eine Einführung in der Schule, die ca. 2 Monate dauerte, wurde das Netzwerk der Schule 3x von
    einem oder mehreren Teilnehmern geplättet. Nun, wenn die das ganze Netz offen lassen wie ein Scheunentor; da konnte man sogar in die Buchhaltungsdaten einsehen. Dann wurde uns Teilnehmern untersagt eigene Daten in und aus der Schule mitzunehmen. Die ganzen Dokumentationen, Wochenberichte, etc. konnten wir zu Hause nicht weiterbearbeiten

    Kommentare & Bewertungen

    • campimo

      campimo, 11.04.2007, 22:15 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      (¯`*•.¸(¯`*•.¸ H & LG ¸.•*´¯)¸.•*´¯)

  • Ausbildung zur Fachinformatikerin (Anwendungsentwicklung)

    • Einstellungschancen:  durchschnittlich
    • Aufstiegschancen:  gut
    • Verdienstmöglichkeiten:  gut
    • Sozialleistungen:  durchschnittlich

    Pro:

    interessanter, zukunftsträchtiger Beruf

    Kontra:

    Schule erfüllt oft nicht die Ansprüche

    Empfehlung:

    Ja

    Ich bin am Anfang des 2. Lehrjahres zum Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Mittlerweile habe ich (glaub ich) einen relativ guten Einblick in die schulische und betriebliche Ausbildung. Davon werde ich mal berichten:


    -- Berufsbild --
    Der Beruf des Fachinformatikers ist relativ neu. Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildung erfolgt zum einen im Ausbildungsbetrieb und zum anderen in der Berufsschule und dauert im Regelfall 3 Jahre.
    Die Ausbildung ist in zwei Fachrichtungen möglich: Anwendungsentwicklung (AE) und Systemintegration (SI)..
    Die Berufe des Fachinformatiker AE und SI sind Teil

    Kommentare & Bewertungen

    • campimo

      campimo, 11.04.2007, 22:15 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      (¯`*•.¸(¯`*•.¸ SH & LG ¸.•*´¯)¸.•*´¯)

  • Von Bits, Bytes und der Integration von Systemen

    Pro:

    Hoch technisierter Ausbildungsberuf, teilweiße kaufmännische Inhalte, vernünftig bezahlt

    Kontra:

    Von schwächelnder Wirtschaft leider auch betroffen

    Empfehlung:

    Ja

    Da ich zum 1.09.2003 meine Ausbildung zum Fachinformatiker FR Systemintegration antrete und meine Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien zu Gunsten dieser Ausbildung abbreche fand ich,
    dass dies ein guter Anlass wäre um über diesen Beruf mal einen Beitrag zu schreiben, wie ich es bei Dooyoo einst getan habe als ich mich das erste Mal für zwei Wunschberufe entschieden habe ;-)

    Für jemanden wie mich, der viel mit Bits und Bytes zutun hat und sich persönlich sehr für Computer interessiert beantwortet sich die Frage nach möglichen Wunschberufen sehr schnell... IT Systemkaufmann, IT System Elektroniker, ... doch warum ausgerechnet der Fachinformatiker FR

    Kommentare & Bewertungen

    • campimo

      campimo, 11.04.2007, 22:16 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      (¯`*•.¸(¯`*•.¸ SH & LG ¸.•*´¯)¸.•*´¯)

  • Berufsbild des Fachinformatikers

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo zusammen,

    Fachinformatiker oder nicht?
    Studieren oder Ausbildung?

    Wer sich für Computer, Software und verbeserung an Software interessiert, der Spaß hat seine eigenen Programme zu schreiben und gerne an kniffligen Aufgaben sitz, für den ist der Beruf des Fachinformatikers genau das richtige.

    Da ich schon oft aus meinem Bekanntenkreis gehört habe, dass das Studieren dieses Berufes zu stark theoretisch angelegt ist, ist es Sinnvoller eine Ausbildung in einem Betrieb zu machen.

    Bei der heutigen Wirtschaftslage, ist die Wahl des Betriebes nicht ganz unbedeutend, da viele kleine Firmen ihre Kosten einfach nicht mehr decken können und in
  • Fachinformatiker die Richtige Entscheidung

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Ich hab vor 3 Jahren meine Ausbildung zum Fachinformatiker begonnen und diese diesen Sommer beendet.

    Ich muss sagen es waren 3 Super Jahre und ich habe viel gelernt.
    Wer Computer oder Programmieren sein Hobby nennt sollte ernsthaft darüber nachdenken eine Ausbildung als Fachinformatiker zu absolvieren.
    Jedoch ist nicht immer alles Gold was glänzt und es kommt auch sehr stark darauf an in was für einer Firma man arbeitet.
    Ich hatte das Glück in einer Super Firma meine Ausbildung zu machen in der ein Spitzen Betriebsklima herrschte. Doch ist es auch oft der Fall, das Azubis ausgenutzt und für billige Arbeitskräfte missbraucht werden. Dies ist gerade in dieser Branche
  • Schwierige (einfache) Enstcheidung

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Du interessierst Dich für Informatik? Hast sogar schon programmiert? Willst in dieser Branche arbeiten?
    Dann wirst Du Dir auch irgendwannmal die Frage stellen: Studieren oder Ausbildung?

    Ich hatte mich damals gegen das Studium entschieden, da es viel zu lange dauert und man quasi später das gleiche tut, wie ein ehemaliger Auszubildender. Nur noch etwas theoretischer. Ich aber wollte programmieren.

    Nun stellt sich die Frage: schulische oder duale Ausbildung?

    Die duale Ausbildung ist natürlich, der finanziell günstigere Weg, den auch ich eingeschlagen habe. Der Vorteil bei einer schulischen Ausbildung ist, dass man tiefer in die Materie eindringt. Aber
  • Problematischer Beruf? - Das Berufsbild in Gefahr

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo zusammen,

    ich möchte einmal kurz auf eine sehr große Problematik aufmerksam machen. Ich selbst bin seit 08/00 Auszubildender FI - SI und sorge mich seit einiger Zeit um das Berufsbild in der Zukunft.

    1. Der Fachinformatiker ist ein absoluter Modeberuf

    Der Ausbildungsgang ist seit einiger Zeit so überrannt, das niemand mehr einen Überblick hat. Die Berufsschulen sind für die Masse an Absolventen überhaupt nicht ausgestattet, außerdem gibt es nicht genug kompetente Lehrer & keine durchdachten Lehrpläne. Allein an unserer Schule (HHBK Düsseldorf) gibt es akute Mängel und der Unterricht fällt dementsprechen schlecht aus.

    2. Schlechter

    Kommentare & Bewertungen

    • Sacrifice2606

      Sacrifice2606, 24.06.2003, 21:03 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich hab das Pech zu denen zu gehören, die sowohl in der Berufsschule nix beigebracht bekommt, als auch im Ausbildungsbetrieb. In ein paar Wochen werde ich meine Ausbildung beenden, man wird mich nicht übernehmen und ich mit grosser Wahrscheinlich

    • AmbrosiaWP

      AmbrosiaWP, 29.10.2002, 15:39 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich denke mal ,es kommt echt immer auf die Firma und das entscheited dann auch die Qualität der Ausbildung. Nicht alles FI sind gleich schlecht und können sich später nicht im Beruf behaupten. Ich denke mal schon, das wenn der Betrieb stimmt

    • Peter16jh

      Peter16jh, 05.06.2002, 12:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Super umschrieben! Jeder gute Elektroniker kann einen Fachinformatiker mit Hilfe eines Aufbaukurses Ersetzen. Bei schlechter Lage werden daher Fachinformatiker als erstes entlassen um am schlechtesten wieder eingestellt!

    • traxdata

      traxdata, 05.06.2002, 11:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      die frage ist ob das nicht überall so ist ...