Drama Testberichte

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • entscheidet selbst
  • ich mag die handlung!
  • Akt 3
  • Nicht alles so gemein(t)
  • selbst geschrieben, bringt vielleicht jemanden zum Nachdenken

Nachteile / Kritik

  • entscheidet selbst
  • leseunfreundlicher schreibstil vielleicht!
  • Ohne die ersten beiden Akte nicht verständlich
  • Manches ist doch so gemein(t)
  • nach Ansicht einiger Leser Propaganda für Diktaturen, im Nachhinein würde ich manches anders schreiben

Tests und Erfahrungsberichte

  • Bericht zur Woche 21.2006

    Pro:

    Nicht alles so gemein(t)

    Kontra:

    Manches ist doch so gemein(t)

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo, Ihr da draußen!!

    Wieder mal völlig unmaßgebliche Meinungen zu Ereignissen dieser und vergangener Wochen,
    wieder mal viel gelesen, einiges gehört und selten was gesehen.
    Dies ist der „Wochenbericht aus der Universitätsstadt“ zur 21. Woche 2006.
    Wie immer gilt:
    Keinerlei ‚political correctness’,
    keinerlei Rücksichtnahme,
    keinerlei Verpflichtung, sich bis zum Ende durchzukämpfen,
    keinerlei Anerkennung für ‚Scroller’,
    keinerlei Verständnis für ‚Standard-Kommentare’,
    keinerlei Gliederung im Text,
    keinerlei Sinn und Verstand, aber
    jede Menge bösartige Bemerkungen.
    Kinder haften für ihre
  • Vergangenheit

    Pro:

    xx

    Kontra:

    xx

    Empfehlung:

    Ja

    Sehnsucht

    Die Sehnsucht ist so stark, das mein Herz fast zerspringt, wenn ich ein Lied Aus vergangenen tage höre. Die Zeit mit dir war sehr schön, als wir Hand in Hand spazieren gingen, doch dann lerntest du sie kennen und ließt mich stehen. Jetzt ist sie deine Freundin und du gehst mit ihr Hand in Hand, mich hast du schon längst vergessen.

    Gedanken

    Unsere Erde ist wie ein Stern. Mal strahlt sie, mal sieht sie trostlos aus. Genauso bin auch ich. Ich habe keinen Titel, noch habe ich einen Rand, aber man sagt, wenn man mit Gott spricht: "Du!" Man kann Alls schreiben, was man will, man pflanzt einen Baum, dazu hat man das Recht. Aber wenn man keinen Sinn mehr
  • Der Verrückte - Akt 1

    Pro:

    Akt 3

    Kontra:

    Ohne die ersten beiden Akte nicht verständlich

    Empfehlung:

    Ja

    Der Verrückte

    Die Personen:

    A- Ein Einwohner
    B- Noch ein Einwohner
    C- Der Kioskbesitzer
    D- Der Oberwürdenschutzwächter
    E- Ein Würdenschützer
    F- Noch ein Würdenschützer
    G- Und schon wieder ein Würdenschützer
    Frau A- As Gattin
    Frau B- Bs Gattin
    Der Sohn- Der Sprössling der Eheleute B
    Ein Doktor- Ein Arzt des Landeskrankenhauses
    Amerikaner- Ein reicher Amerikaner

    Doppelbesetzung „Ein Doktor“- „Amerikaner“ möglich



    Die Schauplätze:

    Kiosk (Akt I: Szenen 1 & 2; Akt II: Szene 3)
    Bs Wohnzimmer (Akt I: Szene 3)
    Wache (Akt I: Szene 4; Akt II: Szene 2)
    Des Sohnes
  • Wertloses Leben

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Liebe Leserinnen und Leser!

    Diese Geschichte ist nur ausgedacht und ich hoffe, dass ihr sie alle gerne lest. Die Geschichte ist in Tagebuchform geschrieben.
    Es handelt sich um ein 16 jähriges Mädchen, dass jeden Tag über ihre Erlebnisse schreibt bis zu einem Wendepunkt.

    Montag, 1. November 2003

    Liebes Tagebuch,
    heute hatte ich meinen 16. Geburtstag und ich muss sagen, dass mich alle wie eine Erwachsene behandelt haben. Jeder hat mir Geld geschenkt, besonders die alten Säcke, genannt Oma, Opa, Tante, Onkel... . Tom, mein Freund, war auch da und wir waren so glücklich. Meine Mutter mag ihn leider nicht, also gab es heute einen großen
  • Hail to Democracy - Teil 1

    Pro:

    selbst geschrieben, bringt vielleicht jemanden zum Nachdenken

    Kontra:

    nach Ansicht einiger Leser Propaganda für Diktaturen, im Nachhinein würde ich manches anders schreiben

    Empfehlung:

    Nein

    PROLOG
    °°°°°°°°°°
    Dieses Drehbuch habe ich für das Online-Spiel www.cinegame.de geschrieben (Berichte über dieses Online Spiel gibt es auf dieser Plattform, darunter auch einer von mir). Bei diesem Spiel geht es um das Schreiben von Drehbüchern und das virtuelle Verfilmen von diesen. Die offizielle Seite von cinegame.de zu diesem „Film“ gibt es hier:

    http://www.cinepbem.com/php_datenbank/datenbank_filme/n_filmdaten.php?film_id=499

    Dort findet sich auch ein Filmplakat und die Besetzungsliste für diesen Streifen!

    Viel Spaß nun beim Lesen!
    °°°°°°°°°°

    Hail to Democracy

    von Björn Becher

    [Das Bild ist schwarz.
  • Man muss halt doch irgendwann Abschied nehmen

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Das die Trennung so wehtut, liegt daran, dass unsere Seelen verbunden sind.
    Vielleicht waren sie es schon immer und werden es immer bleiben.
    Vielleicht haben wir tausend Leben vor diesem gelebt und haben uns in jedem Leben gefunden.
    Und vielleicht sind wir in jedem dieser Leben aus dem gleichen Grund getrennt worden.
    Das würde bedeuten, dass dieser Abschied zugleich ein Abschied der letzten Zehntausende von Jahren ist und ein Vorspiel zu dem, was vor uns liegt.
    Wenn ich dich anschaue, sehe ich deine Schönheit und Anmut und weiß, das du mit jedem gelebten Leben stärker geworden bist. Und ich weiß, dass ich dich in jedem Leben gesucht habe.
    Nicht jemanden wie
  • 1000 mal berührt, 1000 mal ist nichts passiert

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Als wir uns das erste Mal gegenüberstanden spielte die Jukebox "1000 mal berührt" von Klaus Lage. Als wir uns das erste Mal küssten kam aus dem Radio dieser Song und als wir uns das erste Mal liebten lief leise im Hintergrund die CD von ihm. Und als Du von mir gings und mir diese Worte an Kopf geknallt hast lief auch wieder "unser Lied".


    Wir hatten doch soviel Gemeinsamkeiten. Wir haben soviel zusammengelacht. Haben zusammen bei kitschigen Filmen geweint. Doch eines hatten wir nicht: Zeit. Zeit unsere Liebe zu genießen und wachsen zu lassen.


    Zeit, um uns richtig zu beschnüffeln. Ja, wir kannten uns eine Ewigkeit. Wir waren immer "nur" Freunde. Freunde, die
  • Carina - ein Drama

    Pro:

    ich mag die handlung!

    Kontra:

    leseunfreundlicher schreibstil vielleicht!

    Empfehlung:

    Nein

    - wird momentan bearbeitet, sorry! bitte noch nicht "nicht nützlich" anklicken. ich weiß nicht, wie man einen bericht löscht, aber ich packe die story bald wieder hier rein -

    Zum Inhalt: Carina, so heiße ich, beschreibt mein Leben vom 13. bis 17. Lebensjahr. Hört sich jetzt vielleicht langweilig an, allerdings habe ich vieles verändert - also meist dramatischer gemacht oder halt einfach dazugedichtet, weil ich es so gerne haben wollte (für die Story, nicht für mein wirkliches Leben!). Ich will nämlich mal Schriftstellerin werden (jeder muss einen Traum haben, an dem er sich orientiert, nicht wahr?) und diese Geschichte soll beschreiben, wie es dazu kam. Klingt wohl immer noch
  • Mein romantischer, dramatischer Roman! TEIL 1

    Pro:

    entscheidet selbst

    Kontra:

    entscheidet selbst

    Empfehlung:

    Nein

    Dieser Roman enstand bei einem Schreibwettbewerb. Der Prolog wurde vorgegeben und man sollte eine schöne Geschichte dazu schreiben. Nun möchte ich Euch meinen Roman zeigen.
    Da er ziemlich lang ist, werde ich ihn in mehrere Berichte aufteilen. Sonst hat keiner Lust ihn wirklich durchzulesen und das ist mir wichtig.

    Nun TEIL 1:


    Metamorphose
    von Nana


    Prolog ( vom Schreibwettbewerb vorgegeben)

    Es schmerzte. Er fühlte sich schlecht, als sei er durch das
    dünne Eis eines Sees eingebrochen. Die Kälte umklammerte
    seine Sinne und ließ ihn zittern. Mit geschlossenen Augen stand
    er an einen Baum gelehnt, seine