Todesstrafe in den USA Testberichte

No-product-image
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Tests und Erfahrungsberichte

  • Todesstrafe nicht sehr sinnvoll

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Vorwort:
    ~~~~~~~~
    In den USA und vor allem in Texas werden Jahr für Jahr mehrere Menschen mit der Giftspritze hingerichtet. Diese Menschen wurden von einem Gericht zum Tode verurteilt und bekommen damit eignetlich nur ihr gerechtes? Urteil.
    Die Frage nach dem Pro und und dem Kontra der Todesstrafe stellt sich in Anbetracht dessen, dass dabei auch bewiesenermaßen Unschuldige hingerichtet wurden, immer wieder.

    Meine Meinung:
    ~~~~~~~~~~~~~~
    Also sieht man die Todesstraph mal als Bestrafung für Mörder an, dann muss man dabei mehrere Aspeckte betrachten. Diese Menschan darf man mit Sicherheit zum einen mal nicht mehr auf die Menschheit loslassen, sie sind im

    Kommentare & Bewertungen

    • awassa

      awassa, 20.03.2002, 23:48 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich finde die Todesstrafe ist Schwachsinn, der Täter wird z.b. wegen Mordes verurteilt und dann selbst "ermordet"...dann müßten doch theorethisch die Ärzte die das im Gefängnis machen, auch Mörder sein?!? Auße

    • ZubZero024

      ZubZero024, 20.03.2002, 23:38 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Die Medizinexperimente unterstütze ich voll! Aber die Todesstrafe ist mir immer noch lieber, als bei uns die Bestrafung. Hier muss nur unzurechungsfähig sein und schon ist man schuldfrei. Ich bin FÜR die Todesstrafe

  • Todesstrafe - Antiquiertes Mittel oder gerade heute aktuell ?

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Die Todesstrafe in den USA, eigentlich nicht nur dort, sondern allgemein, ist in meine Augen ein antiquiertes Mittel, sich seine Bürger gehorsam zu stimmen, zumal es in der heutigen Zeit auch nicht mehr wirkt.
    Als die Todesstrafe vor einigen Hunderten von Jahren dort eingeführt wurde, mag es ja noch funktioniert haben, daß sie andere potentielle Täter, egal für welches Verbrechen, abgeschreckt hat, aber das geht in der heutigen Welt einfach nicht mehr. Den Menschen sind die Konsequenzen ihrer Taten einfach nicht bewusst, und so bringt, auch dies Art von Abschreckung nichts mehr.
    Auch das Argument mancher Todesstrafen-Vertreter, daß dies die billigere Alternative sei, ist wohl ihre

    Kommentare & Bewertungen

    • blauersafir

      blauersafir, 31.05.2002, 23:28 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich finde deinen bericht sehr nützlich, da du deine meinung hier so gut präsentierst, das du nichts anderes verdient hast... gruss blauersafir

    • dani___

      dani___, 11.05.2002, 18:57 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Etwas kurz, nachdem du gute Ansätze hast... ciao die dani *;)

    • Emm-Jay

      Emm-Jay, 13.03.2002, 13:10 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Auch wenn ich deiner Meinung grundsätzlich zustimme, aber der Bericht dazu ist nicht wirklich ausführlich oder beeindruckend argumentativ...

    • Sibmex

      Sibmex, 13.03.2002, 13:06 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Dieser Artikel ist ein bißchen zu kurz, um ein so komplexes Thema abhandeln zu wollen

  • Dieses Thema ist

    Pro:

    Keine

    Kontra:

    Strafen sind nicht hart genug

    Empfehlung:

    Nein

    von der Sache her recht schwierig. Aber ich möchte euch meine Meinung dazu mitteilen.

    Ich finde die Todesstrafe manchmal gerecht und manchmal auch nicht. Es kommt immer auf den Fall drauf an.

    Eigentlich bin ich ein recht friedfertiger Mensch. Mich bringt also nichts so schnell aus meiner Ruhe. Aber bei manchen Sachen sitze ich wie auf einem Pulverfass.
    Dies geht mir so, wenn ich erfahre, daß man wieder ein Kind verschleppt und getötet hat oder einen Menschen aus einem anderen Grund umgebracht hat. Ich meine, wenn durch das Gericht bewiesen ist, daß der Gefaßte der Täter ist, kann man durchaus dafür plädieren. Vor allem, wenn es Wiederholungstäter sind. Es kann

    Kommentare & Bewertungen

    • hirni

      hirni, 30.05.2003, 03:44 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Und findest du jetzt die Todesstrafe in den USA gerechtfertigt oder nicht?

    • anonym

      anonym, 11.03.2002, 13:07 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      DAs geht aber drunter und drüber. Bist du nun für härtere Strafen wie lebenslang oder für "Rübe ab"??? Nimms mir nicht übel aber besonders tiefsinnig sind deine Gedanken dann doch nicht. Am Ende steht wie immer da,

    • owesen

      owesen, 06.03.2002, 09:26 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Heikles Thema !!! Gruß, Sönke ( owi13 )

  • Niemand hat das Recht zu töten!!!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Niemand hat das Recht zu töten!!!

    Ich bin eigentlich in allen Punkten gegen die Todesstrafe, denn erst einmal hat niemand das Recht zu töten.
    Der Staat verbietet den Menschen zu morden und selbst würde er es durch die Todesstrafe tun und irgendwie paßt das nicht zusammen. Jeder hat das Recht sein Leben zu leben.
    Es gibt so viele verschiedene Strafen, dazu zählt erst einmal das Gefängnis, verschiedene Therapien oder geschlossene Anstalten. Oftmals reicht es den Opfern nicht, wenn sie hören der Täter hat nur lebenslänglich bekommen, sie denken immer, daß es viel zu wenig ist, für das was sie getan haben. Aber in so einem Fall kann man den Tätern auch 3 oder 4 mal

    Kommentare & Bewertungen

    • Babajaga7

      Babajaga7, 12.03.2002, 13:35 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich schließe mich Oelfinger an. Massenmörder oder Kindermörder sollten nicht mehr freikommen.

    • anonym

      anonym, 11.03.2002, 13:16 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Die Todesstrafe ist entgegen landläufiger Meinung teurer als lebenslange haft, da viel mehr untersuchungen nötig sind, und außerdem sitzen die kandidaten auch jahrlang, manchmal jahrzehntelang, im Todesstrakt und warten. Gruß, nosian

    • schnecke1811

      schnecke1811, 04.03.2002, 18:35 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich glaube nicht, daß man einfach sagen kann, Todesstrafe ja oder nein. Ich würde es an dem jeweiligen Verbrechen festmachen. Cu Nicole

    • oelfinger

      oelfinger, 03.03.2002, 19:53 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Allerdings sollten manche Straftäter besser nie mehr aus dem Knast kommen. Leider geschieht dies aber viel zu oft, meistens wegen ein paar bescheurten Psycho-Onkeln. Schließlich haben diese Menschen auch Leben zerstört. Weiterhin geht es de

  • Todesstrafe Gerecht!!! mit Einschränkungen!!!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Hi erstmal !!

    Vor ab ich bin für die Todesstrafe!!!!!

    Macht mich nicht sofort fertig lasst mich erstmal ausreden.

    Dann für ich mal aus warum ich dafür bin! Weil die Hemmschwelle immer weiter sinkt!! Man sieht es doch im Fernsehen was immer passiert, gut ich schränke ein wenn Deutschland die Todesstrafe einführen würde wäre ich dafür wenn sie nur bei besoders schweren Verbrechen angewandt wird. Was ist mit wiederholten Kinderschänder, Mörder und Vergewaltiger haben die noch ein Recht zu Leben??? Ich denke wenn man jemanden einmal verurteilt sollte man sie noch nicht anwenden. Wegen Fehler, falsch Aussagen etc. ist die Chance zu groß einen einen Justizirrtum

    Kommentare & Bewertungen

    • kolibri

      kolibri, 04.03.2004, 21:16 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich bin ganz deiner Meinung!

    • anonym

      anonym, 04.03.2002, 20:24 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Kurze Meinung, und dann auch noch ohne Punkt und Komma (lässt sich beschwerlich lesen, wenn man Satzzeichen und damit Denkpausen erraten muss!) .... Du solltest dir zu dem Thema noch ein paar mehr Gedanken machen. Wir lassen dich auch wirklich ausred

    • schnecke1811

      schnecke1811, 04.03.2002, 18:41 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich glaube nicht daß man verbindlich sagen kann Todesstrafe ja oder nein. Ich denke, daß man dies von Verbrecher zu Verbrecher entscheiden muß. Cu nicole

    • Bettina-l

      Bettina-l, 03.03.2002, 14:02 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Sie ist solange gerecht solang es den Richtigen bestraft!

  • Todesstrafe in Kriegs- oder Friedenszeiten

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Dass dieses Thema unter „Streitpunkte“ angesiedelt ist, hat durchaus seine Berechtigung da es doch immer wieder zu kontoversen Diskussionen führt die, je nachdem wer daran teilnimmt, auch mal ausarten können.

    Die Todesstrafe und deren Berechtigung, bzw. Die Abschaffung der Strafe beschäftigt Menschen emotional so stark wie wohl kein anderes Thema. Immer wieder die Frage „Ist die Todesstrafe berechtigt?“

    In meinen Augen ist die Todesstrafe in Friedenszeiten nicht berechtigt, für ein im Krieg stehendes Land jedoch unerlässlich.

    Während Friedenszeiten halten sich die kriminellen Vorgänge, die einen zivilisierten Menschen überhaupt über das verhängen der

    Kommentare & Bewertungen

    • tobi.birkner

      tobi.birkner, 22.05.2002, 22:53 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      für ein so sensibles Thema viel zu wenig

    • anonym

      anonym, 04.03.2002, 20:29 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Interessante Ansicht, aber dann doch eher schief gedacht: Ist ein Mord in Friedenszeiten weniger grausam als im Krieg? Sollte ich, wenn mir die Finger zucken, lieber auf Frieden warten, damit ich nicht zu tode verurteilt werde? Kaum - finde ich. Wie du

    • shifty08

      shifty08, 01.03.2002, 21:56 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ich meine, dass man nicht zwischen kriegs- und friedenszeiten unterscheiden kann, denn wenn man jemanden umbringt sei es durch tosestrafe oder nicht dann ist das auch ein mord

    • Carola

      Carola, 01.03.2002, 14:29 Uhr

      Bewertung: weniger hilfreich

      Genau so könnte man natürlich argumentieren, dass gerade in Kriegszeiten in Ausnahmesituation berücksichtigt werden muss. Mir fällt bei dem Beitrag jedoch für welche Fälle du in Kriegszeiten die Todesstrafe für angemessen

  • Nicht vertretbar!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Nein

    Ich finde, dass die Todesstrafe keine ethisch vertretbare Strafe ist. Kein ´Mensch ist besser als ein anderer, und kein mensch hat das Recht einem anderen menschen das Leben zu nehmen. Wir alle haben es von Gott geschenkt bekommen, und dieses geschenk darf nieman dem anderen nehmen, nur weil er glaubt besser zu sein.

    Ich versteh das irgendwie nicht, wieso ein Richter dieser Welt die Todesstrefe über jemanden verhängen kann. Wieso ist ihm das erlaubt? Wieso darf er sagen, dass jemand getötet werden soll, wieso ist es aber dann plötzlich Mord, wenn ein Mörder sein Opfer umbringt?
    jeder mensch hat ein recht auf sein leben, und das darf ihm niemand wegnehmen, wenn dann, Gott, der

    Kommentare & Bewertungen

    • cafemausi

      cafemausi, 28.02.2002, 23:00 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Du stellst deine Meinung klar und deutlich dar, was ich gut finde. Aber wenn kein Mensch das leben eines anderen menschen willkürlich beenden darf, warum gibt es dann soviele Mörder und Attentäter? Und wir stehe nur da und sagen:Du, Du Du, d

    • TorbenStruck

      TorbenStruck, 28.02.2002, 20:27 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Moin ! Ein schöner Bericht, auch wenn ich da anderer Meinung bin. Ich finde man kann die Todesstrafe durchaus vertreten, schliesslich haben die, die getötet werden, vorher meist auch jemanden getötet. MfG Torben

  • TODESSTRAFE EINE GERECHTE STRAFE ????

    Pro:

    absolut keines, denn es verstößt gegen jedes Menschenrecht und man kann nicht ein Gesetz so und auf der anderen Seite so nutzen!

    Kontra:

    unmenschliche Tötungsmethoden, unmenschliche Zustände in den Todestrakten, Justizirrtümer zu Haufen, Gesellschaft alsauch Justiz zieht sich ihrer Verantwortung für ihr Land auf einfachste Weise aus der Schlinge, Unfähigkeit andere Strafen zu finden wird k

    Empfehlung:

    Nein

    Ich möchte heute ein Thema aufgreifen, welches sicher sehr vielen fremd sein mag, nur vom hören bekannt oder deshalb unter geht, weil es in unserem Land nicht als Gesetz existiert. In vielen anderen Ländern, vor allem den USA ist die Todesstrafe ein geschriebenes Gesetz und sie wird immer wieder vollstreckt, aber auch andere Länder halten an diesem Gesetz fest entgegen den Forderungen von vielen Organisationen die darum kämpfen das sie abgeschafft wird, wie es in einigen Ländern längst geschehen ist.

    Es gibt viele Menschen, leider auch hier in unserem Land die immer wieder sagen, Todesstrafe sei gut, sei wünschenswert und sollte auch hier eingeführt werden.
    Es mag sein das

    Kommentare & Bewertungen

    • werwoelfin666

      werwoelfin666, 04.06.2002, 12:32 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Mehr wie Du schon dazu gesagt hast, gibt es eigentlich nicht zu sagen!

    • Alexia

      Alexia, 01.04.2002, 05:37 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ist bestimmt nicht einfach darüber zu schreiben.

    • Hexchen69

      Hexchen69, 21.03.2002, 10:26 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ein sehr guter bericht zu einem sehr zwiespältigen thema. viele grüße nadine

    • jabberwocky666

      jabberwocky666, 11.03.2002, 22:04 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Gut, daß es noch Menschen gibt, die zu Themen schreiben, mit denen sie sich wirklich auskennen; bei manch anderen Berichten zu diesem Thema frage ich mich wirklich, wo das Hirn der Schreiber geblieben ist...

  • Scheiß Thema, denn Tod ist tot

    Pro:

    Bei diesem Thema von Vorteilen zu reden ist relativ schwierig und als einzigen Vorteil sehe ich die umstrittene abschreckende Wirkung an.

    Kontra:

    Schlimm genug, daß die Gesellschaft immer wieder Mörder produziert.

    Empfehlung:

    Nein

    Egal wie man hier Position bezieht, zieht man die Kritiker magisch an, fast so magisch wie der Kuhfladen die Schmeißfliegen (calliphordae).

    OK, wollen wir es mal nicht ins lächerliche ziehen, denn viele von uns könnten schneller auf den elektrischen Stuhl kommen, als ihnen lieb ist.

    Damit will ich keinesfalls unterstellen, daß hier bei yopi überwiegend potentielle Straftäter ihr Unwesen treiben –mal abgesehen von den netten Typen, die überführte Drogenhändler gerne als politische Gefangene verniedlichen- sondern denke an die vielen Touristen, mich eingeschlossen, die sich des öfteren in die Gewalt der amerikanischen Justiz begeben, wenn sie dort ihren Urlaub verleben

    Kommentare & Bewertungen

    • anonym

      anonym, 17.04.2002, 21:36 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Wieso sollte man die wählen lassen? Wenn sie sterben wollen, sollen sie das gefälligst selber anstellen oder es sein lassen. Das mit der lebenslänglichen Haftstrafe ist der Genialitätsgedanke, der den meisten verwehrt bleibt, wodurch si

    • hexe77

      hexe77, 03.03.2002, 16:59 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      An dieser Stelle nur eine kleine Korrektur: In Deutschland gibt es keine leichte Körperverletzung mit Todesfolge; möglich wäre die Körperverletzung mit Todesfolge (227 StGB), die aber Freiheitsstrafe nicht unter 3 Jahren vorsieht. Evtl.

    • MondfeeMS

      MondfeeMS, 28.02.2002, 11:05 Uhr

      Bewertung: nicht hilfreich

      Ohha, da habe ich beim erstem lesen den letzten Absatz wohl nicht deutlich gelesen. Meine Schuld. Ich ändere damit umgehend meine Bewertung. Als ein Mensch der sich aktiv einsetzt gegen die Todesstrafe ABER AUCH UND VOR ALLEM die teilweise unmenschlic

    • pepsiman

      pepsiman, 28.02.2002, 10:13 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Sehr gut verfasst und angegangen.

  • Ein heikles Thema

    Pro:

    nichts

    Kontra:

    alles

    Empfehlung:

    Nein

    Ich habe vor kurzem ein gutes Buch über die Todesstrafe von John Grisham gelesen und will euch zunächst mal über den Inhalt des Buches und dann etwas zu meiner Meinung der Todesstrafe erzählen.

    Zum Buch:

    Autor: John Grisham
    Titel: Die Kammer
    Erscheinugsjahr der deutschen Ausgabe: 1995


    Der junge Anwalt Adam Hall, der sein Studium gerade erst absolviert hat und in einer führenden Anwaltsfirma in Chicago vor einer Traumkarriere steht, setzt plötzlich wegen eines Falles, der eigentlich schon aussichtslos verloren ist, alles aufs Spiel.
    Der im Hochsicherheitstrakt gefangene Sam Cayhall wartet derweil auf seine Hinrichtung, als eben dieser

    Kommentare & Bewertungen

    • Carola

      Carola, 28.02.2002, 00:03 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      klasse beitrag, den alle lesen sollten.

    • sdm-7of8

      sdm-7of8, 27.02.2002, 22:48 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      hast du ganz toll gemacht...