Todesstrafe in den USA Testbericht

No-product-image
ab 6,29
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von cafemausi

Ich möchte kein Richter sein

Pro:

Mörder haben nichts anderes verdient

Kontra:

zu viele Justizirrtümer

Empfehlung:

Nein

Meiner Meinung nach ein sehr umstrittenes Thema.
Denn einerseits sind da Mörder und Attentäter, die ihr Recht auf Leben verwirkt haben.

Aber andererseits sitzen Kandidaten in den Todeszellen, die immer wieder beteuern, daß sie unschuldig sind und nur nach Indizien verurteilt worden sind.

Deshalb auch meine Überschrift, daß ich kein Richter in den USA sein möchte. Denn meine Angst, jemanden zum Tode zu verurteilen, der unschuldig sein könnte, würde mir keine ruhige Minute mehr bescheren.

Ich bin grundsätzlich dafür, die Todesstrafe beizubehalten. Aber ich würde andere Maßstäbe bei der Verurteilung setzen:

Ist zum Beispiel ein Täter überführt oder geständig bei Mord oder Attentaten mit Toten und Schwerverlezten, würde ich ohne zu zögern die Todesstrafe anwenden.

Aber wenn ein Täter nur auf Grund von Indizien überführt wird oder wegen bedrückender Beweislast verurteilt wird, sollte meines Erachtens nach die Todesstrafe nicht angewandt werden sondern nur eine wenn auch lebenslange Haftstrafe in Betracht kommen.

Ferner sollte nach meiner Meinung die Todesstrafe nur zur Anwendung kommen, wenn ein Mensch einen anderen Menschen gewaltsam und mit Vorsatz zu Tode gebracht hat.

Und ich sage hier ganz ehrlich, wenn ich höre und lese, wieviele Kinder in letzter Zeit ermordet wurden, ich würde für Mörder in Deutschland die Todesstrafe befürworten. Besonders für Kindermörder. Denn es kann nicht sein, daß nach 15 Jahren Haft diese Monster wieder auf freinen Fuß gesetzt werden.

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, daß diese Zeilen meine ureigensten Gedanken sind und ich hier nur wiedergebe, wie ich persönlich über die Todesstrafe denke.

Eure cafemausi

17 Bewertungen, 6 Kommentare

  • Neo1900

    26.02.2002, 14:49 Uhr von Neo1900
    Bewertung: sehr hilfreich

    bin auch nicht dafür!

  • petitsolei

    26.02.2002, 00:41 Uhr von petitsolei
    Bewertung: sehr hilfreich

    kein leichtes Thema, ich bin absolut und in jedem fall gegen die todesstrafe

  • Baerle

    26.02.2002, 00:27 Uhr von Baerle
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich bin auch nicht dafür, dass solche "Bestien" wieder auf freien Fuß kommen, aber meiner Meinung nach hat kein Mensch das Recht über Leben oder Tod eines anderen zu urteilen

  • waterloo

    26.02.2002, 00:24 Uhr von waterloo
    Bewertung: sehr hilfreich

    Hallo! Kann Deine Meinung nicht ganz teilen. Niemand darf sich das Recht nehmen, Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Von einer nachträglichen Begnadigung haben die Todeskandidaten im Falle einer Falschverurteilung (kommt gar nicht so selten vor) me

  • kleinesbennie

    26.02.2002, 00:19 Uhr von kleinesbennie
    Bewertung: sehr hilfreich

    schwieriges Thema *smile*

  • sonic-warrior

    26.02.2002, 00:19 Uhr von sonic-warrior
    Bewertung: sehr hilfreich

    nüja in Amerika sind das ja auch Geschworene und die fällen ja die Urteile