Ruf Marmorkuchen glutenfrei

Preisvergleich

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
RUF MARMORKUCHEN BACKMISCHUNG GLUTENFREI 430G(6,26EUR/1kg)
2,69 €¹
Versand ab 4,90 €
 
Ruf Marmor Kuchen glutenfrei 430 g Marmorkuchen Rührkuchen Napfkuchen Kaffee Tee
2,79 €¹
Versand ab 4,95 €
 

Produktbeschreibung

Ruf Marmorkuchen glutenfrei

EAN 4002809028304
gelistet seit 02/2011

Tests und Erfahrungsberichte

  • Die ist super!

    Pro:

    Preis, Zubereitung, Geschmack

    Kontra:

    nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Leser!

    Wochenende! Wochenende ist bei mir auch einen Kuchen backen für meine Familie, denn die kommen am Wochenende zu uns, denn sie wissen ja, bei mir gibt es einen frisch gebackenen Kuchen. Da reicht meistens ein Kuchen gar nicht aus. Ich habe zusätzlich diesen trockenen Kuchen gebacken. Zum einen ist es eine eiserne Reserve falls der andere Kuchen nicht reicht und zum anderen muss ich ja für meine Tochter einen ohne Gluten backen. In einem meiner letzten Berichte, habe ich euch bereits eine neue Backmischung von RUF vorgestellt, welche glutenfrei ist. Nun habe ich noch zwei Sorten von diesem Hersteller gefunden. Und das Beste daran ist, sie kosten mal nicht viel Geld. Nun also heute mein Bericht über den

    »RUF Marmorkuchen glutenfrei«

    Bei dieser Backmischung handelt es sich um ein neues Produkt von RUF. Es gibt die Sorten neu im Regal und man bekommt diesen Marmorkuchen, den Schokoflocken Kuchen, Schokoladen Kuchen und den Zitronen Kuchen.
    Dieses Produkt ist auch zur besonderen glutenfreien Ernährung im Rahmen eines Diätplanes geeignet.

    Hersteller:

    RUF Lebensmittelwerk KG
    49610 Quakenbrück
    www.ruf.eu

    Preis und Kaufort:

    Ich habe u.a. diese Backmischung im Real bekommen und dafür nur 1,99 € bezahlt.

    Verpackung:

    Auch diese Sorte Backmischung befindet sich in einer vorwiegend gelben Pappschachtel mit den Maßen 14 x 21 x 4,5 cm.
    Sehr schön und sichtbar befindet sich in der oberen linken Ecke das große Zeichen für ein glutenfreies Produkt, welches beim Suchen im Regal ungemein hilft.
    Rechts in der Ecke findet man den Hinweis, dass es sich um ein neues Produkt handelt. Sehr groß und auch gut sichtbar ist das Bild von einem fertig gebackenen Kuchen, welcher angeschnitten ist.
    Darüber steht der Produktnamen „Marmor Kuchen“ und am oberen Rand das Firmenlogo von RUF in den Farben Rot/Weiß.
    Auf den Seiten stehen wie immer die Angaben zum Hersteller, Inhalt, Zubereitung, Zutaten (die sind für mich ab sofort wichtig), Nährwerte usw.

    Haltbarkeit:

    Laut Aufdruck der Verpackung haltbar bis Mai 2012.

    Was benötigt man alles dazu:

    Eigentlich nur wenige Zutaten. Man benötigt
    200 g weiche Margarine oder Butter
    3 Eier
    etwas Stärke für die Form (auch hier wieder kein Weizenmehl usw.)

    Zutaten:

    Backmischung
    Maisstärke, Zucker, Maismehl, Reismehl, Feuchthaltemittel Sorbit, Backpulver (Säurungsmittel Diphosphate, Backtriebmittel Natriumhydrogencarbonat), Verdickungsmittel Guarkernmehl, Aroma, Speisesalz.
    Kakaomischung: Zucker, 40 % fettarmes Kakaopulver
    Achtung!! Kann Spuren von Nüssen, Mandeln, Soja, Ei und Milch enthalten.

    Nährwerte:

    pro 100 g
    Brennwert: 1876 kJ/ 449 kcal
    Eiweiß: 4,4 g
    Kohlenhydrate: 51,0 g davon Zucker: 22 g
    Fett: 25 g davon ges. Fettsäuren: 6,6 g
    Ballaststoffe: 1,2 g
    Natrium: 0,18 g

    Rezeptvorschlag:

    Für Alle, die gerne mal was Neues ausprobieren möchten, gibt es hier noch eine andere Variante, mit dieser Backmischung zu experimentieren.

    Kirschkuchen
    Man benötigt für den Teig noch 200 g weiche Margarine oder Butter, 3 Eier, 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350 g), etwas Stärke für die Form
    Die Kirschen gut abtropfen lassen. Die Backmischung, Margarine oder Butter und die Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Rührbesen erst auf niedrigster Stufe, anschließend auf höchster Stufe in ca. 3 Minuten cremig rühren. In die gefettete Springform mit einem Durchmesser von 26 cm 2/3 Teig geben. Die Kakaomischung und 1 EL Wasser unter den restlichen Teig rühren und auf dem hellen Teig verteilen, glatt streichen. Die abgetropften Kirschen nun auf dem Teig verteilen und den Kuchen in den Backofen schieben. Ist er fertig gebacken und abgekühlt, kann man ihn mit Puderzucker bestreuen.

    Zubereitung:

    Da meine Tochter keinen Kirschkuchen mag, habe ich ihn so zubereitet, wie es auf der Packung steht.
    Zuerst habe ich den Backofen auf Umluft 160 ºC vorgeheizt. Bei Ober- und Unterhitze sind es 180 ºC. Die Backzeit ist unterschiedlich, hängt vom Herd ab. Angegeben sind ca. 60 Minuten.
    Die Zubereitung für diesen trockenen Kuchen ist die Selbe, wie bei dem Rezeptvorschlag. Der Teig wird genau so zubereitet. Nur hier benötigt man eine Kastenform ca. 25 cm. 2/3 des fertigen hellen Teigs in die gefettete Form geben. Die Kakaomischung und 1 EL Wasser unter den restlichen Teig rühren. Nun auf den hellen Teig verteilen. Mit einer Gabel nun spiralförmig durch die beiden Schichten gehen. Nun ist er fertig und geht ab in den Ofen. Nach 15 Minuten Backzeit muss man nun mit einem Messer den Kuchen der Länge nach in der Mitte ca. 1 cm tief einschneiden und dann weiter backen lassen. Nach dem Backen den Kuchen aus der Form lösen und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter stellen.

    Meine Meinung:

    Die Zubereitung ist auch hier wieder kinderleicht und benötigt keinerlei große Fähigkeit im backen. Für den Rest meiner Familie habe ich einen anderen Kuchen gebacken. Dieser blieb für meine Tochter mit ihrer Allergie. So kann sie sich immer ein Stück mitnehmen, wenn sie unterwegs ist. Der Kuchen hält auch sehr schön und lange frisch, wenn man ihn richtig aufbewahrt. Aber ich muss sagen, ruck zuck hatte sie ihn aufgefuttert. nichts mit lange aufbewahren. Kommen wir aber zurück zum zubereiten.
    Schon während des Backens duftete es bei uns in der ganzen Wohnung nach Kuchen. Nach ca. 50 Minuten war der Kuchen dann fertig gebacken. Mit Hilfe eines Holzstäbchens habe ich nachgesehen, ob der Kuchen gleichmä0ig durchgebacken ist. Ich backe meine Kuchen fast alle in Silikonformen und da verkürzt sich die Backzeit etwas.
    Nach dem rausnehmen aus dem Backofen breitet sich der leckere Duft weiter aus. An meiner Tür klingelte es und der Postbote stand vor der Tür mit einer Sendung und meinte: „Da komme ich ja gerade richtig zum Kaffee!“.
    Nachdem der Kuchen ein Weilchen abgekühlt war, habe ich ihn aus der Silikonform gestülpt. Er sah sehr gut aus.
    Am Nachmittag zur Kaffeezeit, wurde er dann angeschnitten. Er war schön locker gebacken und sah verführerisch aus (Foto). Nun musste aber auch ich den Kuchen verkosten. Er schmeckte wirklich gut, schön lecker und schmeckte kräftig nach Schokolade. Bei dieser glutenfreien Backmischung kann ich kleinen Unterschied zu den herkömmlichen Backmischungen feststellen. Sehr lobenswert ist da natürlich auch der Preis von 1,99 €. Sogar die Backmischungen von Dr.Oetker sind da viel teurer.
    Also da hatte mein Griff ins Regal sich bewert.

    Mein Fazit:

    Ich kann die Backmischung von RUF mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen. Die Zubereitung ist leicht und bei einem Preis von 1,99 € kann man nicht meckern, da sonst alle glutenfreien Erzeugnisse sehr teuer sind.

    Ich vergebe der Backmischung von RUF alle 5 Sterne der Zufriedenheit und kann sie nur weiter empfehlen. Probiert ihn ruhig einem aus und bildet euch selber ein Urteil darüber. Ansonsten wünsche ich einen guten Appetit und viel Spaß beim Backen!

    Ich hoffe, ich konnte weiter helfen und bedanke mich für das Interesse, für die Lesungen und natürlich auch für die Bewertungen und hinterlasse liebe Grüße aus Potsdam.

    Meine Berichte, sowie die Fotos findet ihr auch unter Typeer, nicht wundern.

Produktfotos und Videos

Verpackung
Verpackung von minasteini
am 15.02.2011
Verpackung
Verpackung von minasteini
am 15.02.2011
Zutaten-aus-der-packung
Zutaten aus der Packung von minasteini
am 15.02.2011
Vor-dem-backen
vor dem backen von minasteini
am 15.02.2011
Fertig-ist-der-kuchen
fertig ist der Kuchen von minasteini
am 15.02.2011
Gut-verpackt
gut verpackt von minasteini
am 15.02.2011
Sieht-doch-gut-aus
sieht doch gut aus von minasteini
am 15.02.2011

Ruf Marmorkuchen glutenfrei im Vergleich

Weitere interessante Produkte